Gehen bei Euch in der Schule auch so oft Läuse rum???

Hallo!

Jetzt hat es auch mein Kind erwischt, gestern musste ich gegen die putzig kleinen Plagegeister kämpfen.
Das auch noch um Mitternacht #augen

Ich schaue ihr jeden Tag auf dem Kopf nach, aber gestern habe ich wohl nicht deutlich genug geguckt.#kratz

23.15 Uhr stand sie auf einmal vor mir, Mami es juckt ich gucke und bekomme fast einen Schlag #augen toll stand natürlich die halbe Nacht da, Haare entlausen, Betten abziehen #schock usw.

Mich juckt es auch schon, wenn ich nur daran denke. ;-)

Ich weiss das es ja kein hygienisches Problem ist, aber es nervt nur noch, ständig haben wir Einträge im Hausaufgabenheft das wieder Läuse umhergehen.

Hoffe das es uns nicht so schnell wieder erwischt, das war ein Waschmarathon heute ;-)

LG Jacqi

Habe jetzt im Schrank ne Menge Vorrat gegen Läuse, bin gewappnet

1

Hats in Sohnis Klasse Läuse. Sind immer die selben Kinder.
Jede Woche zweimal ein schreiben in der Mappe *mega genervt bin*
Ich sprü jetz immer seine Haare mit Haarspray ein, das sollen die wohl nicht mögen... Und mittlerweile hat er nen 9mm Schnitt damit er sich wirklich nicht anschleppt. (Ihm gefällts gsd)
LG Sprotte

3

Hallo,

im Kindergarten wurden wir davor verschont. Und da gab es sehr oft Läusealarm!
Aber in der Schule reißt das nicht mehr ab.
Ich bin eigentlich vorsichtig bevor ich das rausposaune, aber mir fällt auf das es immer von einem Kind ausgeht.
Entweder bekommt die Mutter das nicht in den Griff die Viecher alle abzutöten, oder keine Ahnung wo die das herholt.
Die sind äusserlich gepflegt und machen nicht den Eindruck das die es nicht so mit der Hygiene haben.
Aber inzwischen nervt das echt ab.
Außer einmal, blieb mein Kind davon verschont.
Ganz toll war, das dieses Kind aus der Klasse nur einen Tag zu Hause war. Und nach ein paar Tagen ging das wieder los. Insgesamt 3 Mal hat die Klassenkameradin das gehabt.
Super!#pro#augen
Schleppt meine Kleine mir die nochmal nach Hause und es geht wieder von dem einen Kind aus, dann spreche ich mal die Mutter höflich an.
Sogar ein paar andere Eltern haben mit vorgehaltener Hand schon darüber geredet.
Klingt nach einem Vorurteil, ist es aber nicht.
Das kommt immer von den selben.

4

Hallo,
im Kiga hatten wir die ganzen Jahre nie Läuse...
Vor 14 Tagen dachte ich das Sohni sie auch angeschleppt hat... War dann aber doch nur sein Milchschorf der sich langsam löst... (ja, hat er leider immer noch trotz ölen und co als Baby ganz ganz schlimm gehabt alle 4 *örgs*)
Kia lachte nur als ich auf der Matte stand und dachte Sohni hat die Läuse... Aber wenn man die noch nie hatte bzw. gesehen hat... *froh bin*
Und an den Tag gabs dann die Rasur *lol*
Der Hammer ist, das die von der Schule zwar schon beim Gesundheitsamt angerufen haben weil es einfach nicht in den Griff gebracht wird, die vom GA aber nichts machen *örgs*
Momentan is Ruhe *toi toi toi* Aber auch Ferien *grins*
Hoffen wir das beste...
Ach ja, die Kinder die es hier immer wieder anschleppen sind wirklcih sehr gepfelgt. Ich kenne die Eltern und die machen und tun und sind wirklich reinlich... Mir völlig unverständlich warum die das nicht in den Griff bekommen...
LG Sprotte

weitere Kommentare laden
2

Hallo Jacqi!

Ist bei uns leider auch nicht anders und wie bei meiner Vorschreiberin sind es immer die gleichen Kinder. Auch mein Sohn hat einen sehr kurzen Haarschnitt und ich mache ihm (weil er es cool findet;-) ) immer ein wenig Wachs oder Gel in die Haare (er meinte mal, dass er dann aussieht wie ein Igel#freu ).
Mir hat mal eine Friseurin gesagt, dass Läuse Haarsprays, Gel oder Wachs nicht mögen und man muss ja nicht so viel reinmachen.
Wünsche dir viel Glück, dass ihr künftig verschont bleibt!

LG Chantie:-)

5

Bei meiner Tochter in der Klasse hatten wir letzten Winter fast 3 Monate Läusealarm. Immer wieder hatten Kinder diese "Plagegeister". Teilweise waren es auch dieselben Kinder. Wir waren froh das wir verschont geblieben sind. Ich habe meiner Tochter immer paar Tropfen Teebaumöl (gibt es in der Apotheke) auf die Haare, hinter den Ohren und am Haaransatz im Nacken verteilt.

Wenn die Läuse noch länger anhalten solltest du dich vielleicht an den Elternrat der Klasse wenden. Wir haben auch als Elternrat einen allgemeinen Brief an die Eltern der Klasse geschrieben. (nach Absprache mit der Klassenlehrerin) Wir haben auch auf die Pflichten bei Läusebefahl hingewiesen. Denn mit einer Anwendung alleine nützt es ja nichts bei Befall. ...Und siehe es hat was genützt. Kurz darauf gab es keinen Läusebefall mehr.

Diesen Winter hatten wir "toi,toi,toi" noch keinen Läusealarm!


LG

6

Wir haben ständig Läuse in der Schule. Am Anfang war es ja nur nach den Ferien. Jetzt sind sie Dauergäste. :-[

Es gibt auch nur noch Briefe wenn die Klasse betroffen ist.
Ach ja bei uns braucht man (seit diesem Halbjahr) auch kein Ärztliches Atest mehr, und kann gleich nach der ersten Waschung wieder in die Schule. Da es Meldepflichtig ist muss es in der Klasse gemeldet werden.

Leider gibt es noch viel zu viele Leute die glauben das Läuse eine Sache der Sauberkeit sind, und verschweigen das ihre Kinder Läuse haben oder schauen erst gar nicht nach.

Meine Tochter hat schon 2x "hier" gerufen. Da sie auch Mücken anzieht, glaube ich einfach das es am Geruch liegt. Tochter zwei hatte noch nie welche. (gleiche Schule)

Beim zweiten mal hatte sie übrigens Teebaumöl in den Haaren und ein Kopftuch auf.#schmoll

Jetzt sind wir bei Weidenrindenschampo, Zöpfen und Haarspray.

Hoffen wir mal das Beste :-)

8

http://www.kopflaus.ch/

Guckt mal hier, das hat auch mein Kinderarzt bestätigt!

Lausbefall hat nichts mit Hygiene zu tun. Auch tägliches Haare waschen schützt nicht vor Läusen!

Lausbefall kommt vor allem da vor, wo Gruppen von Menschen zusammenkommen und durch direkten Kopf zu Kopf Kontakt die Läuse die Möglichkeit zur Ausbreitung haben. Gerade zu Kriegszeiten war dies nicht selten der Fall und die Läuse hatten sozusagen einen "freien Wirkungsraum". Dass in solchen Massenlagern u. ä. dann viele Kopfläuse vorkamen, hatte nichts mit der Hygiene zu tun. Leider führt dieses Klischee auch heute noch dazu, dass viele Eltern einen Lausbefall verheimlichen und damit den Läusen Zeit geben, sich auszubreiten.

Nein, es gibt keine Meldepflicht. Aber die Frage nach der Meldepflicht trifft den Nagel tatsächlich auf den Kopf, denn genau an diesem Punkt muss eine erfolgreichen Lausbekämpfung ansetzen: frühes Erkennen, sofortiges Behandeln, Verhindern von Übertragung und regelmässige Kontrollen von z.B. der ganzen Klasse oder dem ganzen Kindergarten. Haben die Läuse erst einmal Zeit gehabt, sich unbehindert zu verbreiten, wird es schwieriger...

LG Jacqi

9

Hallo,

bei meinen Großen an der Schule und in der Klasse ist es genauso. Bei uns kam eine Zeit lang wöchentlich Zettel nach Hause wegen Läusen. Wenns nicht in seiner Klasse war, dann war es ein Zettel wo drauf stand das in einer der anderen Klassen Läuse aufgetretten sind. In der letzten Zeit kamen seltener Zettel. Bisher hat Kevin sie 1 mal bekommen und seitdem waschen wir seine Haare auch mit Weidenrindenshampoo und bisher ist er danach verschont geblieben *hoffe das bleibt so*.

LG
Cindy mit Kevin (9Jahre), Finn Luca (2Jahre) und Bauchzwerg (ET 27.3.2007)

Top Diskussionen anzeigen