hilfe! kind wünscht tod der mutter

hallo ihr lieben,
ich weiß nicht, ob ich in dieser rubrik hier ganz richtig bin, aber ich brauche dringend mal eure hilfe.

der sohn von meinem freund ist jedes zweite wochenende bei uns. er ist jetzt sieben jahre alt. zuhause bei mama, die 5 kinder von 3 männern hat, darf er alles, es wird sich quasi um fast nix gekümmert, außer, dass er ein bett und essen hat. um schulische dinge MUSS sich mein freund kümmern. das kümmern ist auch gar kein problem, machen wir auch alles gerne und hätten ihn auch gern für immer bei uns, aber wie das in deutschland nun mal so ist, bleibt das kind bei muttern, egal wie es dort zugeht, hauptsache bett und essen sind vorhanden.

nun zu unserem problem. der kleine darf auch im tv gucken was er will und egal wie lange. was ich sehr bedenklich finde ist, dass er sich jedes mal wenn er zu uns kommt uns sagt, dass er sich wünscht, dass mama tod ist, damit er immer bei uns bleiben kann. wir versuchen ihm immer zu erklären, dass es bei mama doch auch schön ist und sie ihn doch auch lieb hat und bestimmt traurig ist, wenn er nicht bei ihr ist, aber das ist ihm egal.

heute hat er mir bei einem spaziergang knapp 40 minuten von mord und tod erzählt. ich finde das sehr bedenklich, aber wir wissen auch nicht, was wir machen können. die mama von ihm ist sehr komisch, was die rechte von meinem freund angeht. wenn er was sagt, könnte es passieren, dass er ihn nicht mehr abholen darf, was ihn natürlich hemmt mit der mutter zu reden.

was können wir tun? wo kann man sich hilfe holen ohne, dass die mutter durchdreht?

wir versuchen es jetzt schon mit versehverbot, was wir natürlcih nicht als verbot aussprechen, sondern ihn mit anderen dingen beschäftigen. seit ein paar tagen hat er auch immer angst in seinem zimmer zu schlafen.

so langsam verzweifeln wir doch ein wenig.

danke!

gruß

hase

1

Hallo Hase,

leider kenne ich mich diesbezüglich gar nicht aus, wollte aber doch wenigstens mal mitteilen, dass ich Euch und vor allem dem Kleinen alle Gute wünsche!

Liebe Grüße, ich drücke Euch die Daumen,
Ina

2

Also mit sieben ist so ein Verhalten alles andere als normal. Sicher - alleinerziehende reagieren oft über, wenn der andere Elternteil sich in die Erziehung einmischt.

So richtig helfen kann ich auch nicht - ausser, vielleicht mal das Gespräch mit dem JA suchen, ohne vorerst Namen zu nennen, sondern dich einfach mal beraten lassen.

alles Gute
lg bambolina

3

hallo

also ich finde die äußerungen sehr bedenklich und keineswegs normal und man darf sie auf keinen fall unbeachtet lassen. ich arbeite in der kinder- und jugendpsychiatrie und könnte über unglaubliche dinge berichten welche kindern einfallen, um ihre eltern loszuwerden

ich würde dir auch ein gespräch mit dem jugendamt vorschlagen.

haben denn die eltern gemeinsames sorgerecht? wenn ja, hat dein freund eine gute chance sich in den erziehungsstil der kindsmutter einzumischen.

viele grüße maren

4

Hallo,

geht zum Jugendamt und lasst euch beraten.

Wenn der Junge bei euch leben möchte, wird man ihn zumindest anhören.

LG Marion

5

Hi du!

Ich denke der Junge braucht viel Hilfe wenn er soviel davon spricht. Das zeigt meiner Meinung nach ziemlich deutlich das deine Kinderseele schon Schaden genommen hat. Eine Psychologische Hilfe ist sicherlich wichtig. Ich weiß aber nicht wie die Mutter ist ob sie dir zuhören würde. Denn wenn der Kleine dann darunter zu leiden hat isses ja auch nichts. Mit dem zu euch nehmen finde ich klasse, aber das wird leider nicht so einfach gehen. Ich finde es auch hart das es Mütter gibt die eben Kinder machen wie Karnickel aber nicht begreifen das sie dann auch Verantwortung haben.
Sei für den Kleinen da das ist momentan mit sicherheit sehr wichtig für ihn.

Ela

7

Nabend

habe so einen ähnlichen Fall im Bekanntenkreis ....
dein Freund und du sollten schnellst möglich zum Jugendamt gehen und dem Amt genau die Sachen schildern die aufgetreten sind das Amt setzt sich dann umgehend mit der Mutter in Verbindung...(event.reaktion von ihr das sie sauer sein wird und sie wird fragen warum ihr nicht erst mit ihr gesprochen habt...versucht dies vorher,um diese reaktion zu vermeiden)bei meinem Bekannten ging dies alles nur noch gerichtlich weil sie auf sturr schaltete ....das jugendamt werden auch ihn anhören wohin ergerne würde...es ist ein sehr langer weg aber lange rede kurzer sinn er hat seinen sohn und ist glücklich und zufrieden mit seiner neuen Partnerin und einen weiteren Sohn...HELFT IHM ER BRAUCHT EUCH LG Melly#freu

6

Meiner Meinung nach ist das vollkommen normal. Eine normale Reaktion eines Kindes, was sich völlig ungebliebt fühlt!

Ich könnt kotzen, wenn ich sowas lese.

Ihr müsst ihm dringend helfen. Ganz vorsichtig, denn die kleine Seele hat bereits einen kräftigen Schaden bekommen!


Und ich kann seine Reaktion nachempfinden und aus kindlicher Sicht überaus verstehen. Er möchte Aufmerksamkeit, Kinder schrein nach Grenzen und Liebe. Werden sie ihm verwehrt ist es kein Wunder, meiner Meinung nach, dass er so reagier!

Top Diskussionen anzeigen