Kind mit 6 Jahren abends/nachts alleine lassen?

Die Frage beschäftigt mich schon den ganzen Tag.
Meine Freundin und ihr Lebensabschnittsgefährte haben ein 6jähriges Mädel,(das Kind ist von ihm)
Die kleine ist immer viel alleine,da beide berufstätig sind.Sie haben zwar ein paar mal die Woche eine ältere Frau aus der Nachbarschaft,die auf sie aufpasst,aber oft genug kommt sie aus der Schule und ist alleine zuhause..
Das alleine finde ich schon ziemlich #schock
aber heute erzählte mir meine Freundin,das die beiden auf eine Party gehen und die kleine bleibt alleine..
Sie könnte ja anrufen,wüßte wie das geht und hat ja auch keine angst..
Was sagt ihr dazu???

LG Jessi

1

Hallo,
also grundsätzlich finde ich, dass ein Kind in dem Alter ruhig mal für ne Stunde zuhause alleine bleiben kann(nach der Schule oder so).
Abends würde ich das unterscheiden.Meine Tochter ist auch alleine zuhause(abends/nachts) und war das mit 6 Jahren auch schon. Allerdings sind wir dann nur in der direkten Nachbarschaft, also höchstens 5Häuser weiter.
Und wir benutzen dann auch Telefon oder meistens Babyphon.
Außerdem gehe ich trotzdem ab und an mal schauen, ob sie schläft und ob alles in Ordnung ist.
Letztes Jahr im Winter ging plötzlich gegen 1.30Uhr der Rauchmelder an, weil die Batterie leer war. Den haben wir über Babyphone gehört!Meine Tochter aber hat seelig weitergeschlafen!
Jetzt stell dir mal vor, das wäre kein falscher Alarm gewesen?!

LG maja#wolke

14

Hallo, maja,
ja, das stell ich mir grad vor: Es wäre kein falscher Alarm gewesen. Was dann? Ihr seid 5 Häuser weiter und bei Euch brennt es. Wie könntest Du da noch eingreifen? Mein Kind ist im 8. Lebenjahr und war abends noch nie alleine und wird es auch so schnell nicht sein. Allerdings habe ich zum Glück zwei Omas, die aufpassen. Weggehen o.k., aber dann ein paar Euros für einen Babysitter investieren.
LG
Linda

17

Hi Linda,
ja, ich weiss, das hört sich dramatisch an.
Aber lässt du dein Kind nie alleine?
Sowas kann tagsüber auch passieren, als echter Brand.
Mein Mann und ich sind beide berufstätig, und manchmal ist meine Tochter 2 St. alleine zu Hause, bis jemand von uns nach Hause kommt. Nicht jeden Tag, aber schon 5-6 mal in Monat.
Sie hat einen Haustürschlüssel.
Natürlich sitze ich bei der Arbeit wie auf glühenden Kohlen, wenn sie mal wieder trödelt und für den Schulweg extrem lange brauch.
Aber ich kann dann nicht einfach mal für 1 Stunde von der Arbeit weg und schauen, was mein Kind macht.
Und ehrlich gesagt ist meine Angst viel größer, dass ihr auf dem Schulweg was passiert, als dass bei uns zuhause tatsächlich ein Feuer ausbricht.
Du hast schon Recht, eingreifen kann ich im Notfall nicht, aber ich denke, man muss die Gefahren auch abwägen. Und wenn ich ab und an in der Nachbarschaft sitze, Babyphone ist an( da höre ich ja, wenn sie ruft) und gehe noch ab und an kucken, ob alles klar ist--- also ich glaube, da bin ich schon vorsichtig.
Trotzdem vielen Dank für deine Meinung. Ich weiss, spätestens beim nächsten Nachbarschaftstreffen werde ich sie im Hinterkopf haben. Man macht sich eben doch immer so seine Gedanken.

LG maja

2

Hallo Jessi,

ich denke auch, dass man eine 6 jährige ein paar Stunden alleine lassen kann. Am Tag. In der Nacht sehe ich das anders. Ich finde nicht, dass man sein Kind ohne Babysitter alleine lassen sollte. Außerdem finde ich es nicht gut, wenn das Kind schon tagsüber oft alleine ist, es nachts auch noch alleine zu lassen. Klar, sollte man sein Leben nicht nur auf das Kind ausrichten, aber das finde ich schon arg viel.

Ich persönlich bin der Meinung, dass man später noch genug Zeit hat zum Party-machen und erst einmal das Kind wichtiger ist. Wenn es ein bißchen älter ist, geht das dann schon.
Und ich bin mir auch nicht sicher, ob sich das Kind deine Freundin ehrlich traut zu sagen, das sie Angst hat. Vielleicht hat sie ja keine Wahl?

LG, mohmoh

3

Never ever. Unsere wird 8 und mehr als mal kurz wenn ich einkaufen geh und sie keine Lust hat ist nicht drinn.

lg
leonie

4

Schließe mich meiner Vorschreiberin an.
Meinen 6 jährigen lasse ich auch nur mal zum einkaufen alleine.
Aber in der Nacht#schock auf die Idee würde ich gar nicht kommen....
Klar können Kinder in dem Alter schon anrufen, aber wenn ich sehe, wie durcheinander mein Sohn ist, wenn er z.B. mal schlecht träumt. Da wäre er nicht in der Lage gleich zum Telefon zu greifen...#kratz


LG#blume

5

Kommt auf das Kind an.
Meine Tochter (8) kann man ohne weiteres auch nachts mal ein,zwei Stunden alleine lassen. Wir sind dann nicht weit weg und sie kann natürlich mühelos ein Telefon bedienen (konnte sie schon mit 4 oder 5). Habe mein Handy dann immer mitten auf dem Tisch liegen, damit ich es auch ja höre.
Sie hat auch einmal angerufen, als wir nachts weg waren und dann sind wir natürlich prompt nach Hause gefahren (waren in 5 Minuten da). Sie kennt das auch von tagsüber, da ist sie öfter mal eine Stunde alleine. Sie geht ja auch alleine raus, mit Freundinnen spielen, warum soll sie dann nicht auch mal alleine zu Hause bleiben #kratz
Gibt natürlich Eltern, die "sitzen" mit 12 noch auf ihren Kindern...... #augen

Mely

9

Hallo!
Na gut, dann spielen wir doch mal ein Szenario gedanklich durch:
Ein 8-jähriges Mädchen allein zu Hause, Eltern ja nur 5 min Wegstrecke entfernt, Kind kann ja von zu Hause Eltern anrufen.
Ein Kurzschluß löst ein Feuer aus, in der Wohnung breitet sich ein Schwelbrand aus. Giftiger Qualm wabbert durch die Wohnung, als das Kind seelig in seinem Bett schläft.
Ich nehme mal das Ende vorweg: Dieses 8-jährige Mädchen wird nie wieder aufwachen! Derweil sitzen die Eltern bei Freunden, etc. und amüsieren sich.
Die meisten Opfer eines Wohnungsbrandes sterben nicht in den Flammen. Denn dann sind sie schon lange tot. Sie sterben an dem giftigen Qualm.
Ein Kind hat i. d. R. einen viel tieferen Schlaf, als ein Erwachsener und wird daher viel schwieriger wach, wenn etwas passieren sollte.
Doch in diesem Fall wird das Mädchen wach. Nur kommt es überhaupt durch die schon eingetretene Vergiftung richtig zu sich, um entsprechend reagieren zu können? Stop! Weiß sie überhaupt, wie man sich bei einem Schwelbrand verhalten sollte, wurde es von ihren Eltern entsprechend instruiert?
Ach ja, sie hat ja noch die Möglichkeit, ihre Eltern anzurufen. Die Eltern haben natürlich die Nummer auf dem Telefon des Festnetzanschlusses eingespeichert. Und während die Bude in Flammen steht, ruft das Mädchen genau von diesem Anschluß ihre Eltern an.....?
Nee, für mich ist keine Feier der Welt so wichtig, daß ich ein Kind in diesem Alter allein in der Wohnung lassen würde. Da 'sitze' ich lieber noch ein paar Jahre länger auf meinem Kind!
Viele Grüße
Trollmama

10

Und wenn sie 15, 16, 17, 18 ist kann so was nicht passieren oder????
Also das find ich echt daneben. Ich bin 33 Jahre alt geworden, obwohl meine Eltern mich als Kind auch öfter mal nachts allein gelassen haben und es noch keine Handys gab.
*kotzurbini*

Außerdem ist mein Kind in der Lage, die Wohnungstür alleine zu öffnen und weiß, dass sie bei den Nachbarn Hilfe erhält wenn sie die braucht.
Ich find es eher schädlich fürs Kind, wenn man drauf sitzt.

Mein Kind geht halt auch alleine raus spielen, nicht nur organisierte Freizeit..................da muss ich auch nicht jeden Tag mit dem SChlimmsten rechnen.

Mely, die stolz auf sich ist, dass ihre Tochter ein selbständiger Mensch ist und alleine zur Schule und nach Hause geht und allein sich mit ihren Freundinnen draußen trifft ..............

weiteren Kommentar laden
6

Hallo Jessi,

wie die meisten meiner Vorschreiberinnen, würde auch ich meine Tochter (8,5 Jahre) nie nachts allein lassen.

Aber man sollte auch nicht gleich als Super-Glucke eingestuft werden, wenn man sein Kind nachts nicht allein läßt!!

Wir handhaben das so: Oft genug übernachten Freundinnen unserer Tochter hier und ebenso oft wird sie auch zu Übernachtungen eingeladen. So haben doch alle Spaß und niemand ist allein.

Wir haben aber auch einige Freunde, zu denen wir unsere Tochter mitnehmen können - ja auch, wenn es mal ganz spät wird. Diese Freunde haben ebenfalls Kinder. Bei ihnen im Kinderzimmer schläft unsere Tochter nach dem gemeinsamen Spielen ein, als würde sie dort übernachten. Wir nehmen sie dann später im Schlafsack mit nach Hause, da sie sehr weit weg wohnen. Sie merkt es selten, sondern schläft idR sogar durch.

Ihr seht, man kann auch durchaus abends rausgehen, ohne sein Kind allein zu lassen! Mit Gluckenverhalten hat dies ja wohl nichts zu tun, oder?
Ich gönne meinem Kind eben auch seinen Spaß und so löst sich alles in Wohlgefallen auf!

Vielleicht willst Du Deiner Freundin dies mal vorschlagen?

LG, Ina

7

Das kommt auf das Kind an.
Unser Sohn wollte schon mit 4 Jahren nicht mehr mit wenn wir einkaufen mussten, fand er einfach furchtbar. Also blieb er auch mal allein.
Dann waren wir beide morgens arbeiten. Er ist allein aufgestanden, hat sich so lange beschäftigt bis "Oma Fischer" kam und ihn in den Kindergarten gebracht hat.
Er ist eben sehr selbstständig. Auch abends mal allein lassen, er wird in einer Woche 6 Jahre alt, ist kein Thema. Er bleibt im Bett bzw. guckt noch Bücher an. Und wenn es müde ist macht er das Licht aus und schläft.

Auch meine Nichte mußte vor Jahren allein von der Schule nach hause und dort warten bis Mama von der Arbeit kam. War kein Problem.

Aber wie gesagt, das liegt absolut an den Kindern. Ich kenne viele die nicht mal für 10 Minuten allein bleiben sondern Panik bekommen. Das ist nun mal so.
Wenn ein Kind damit klarkommt, ok, wenn nicht dann eben nicht. Aber um zu einer Party zu gehen? Da kann man sich doch auch mal einen Babysitter besorgen, oder?

Dunja.

8

Liebe Jessi,

das ist für mich verantwortungslos. Hab absolut kein Verständnis dafür, das Kind in dem Alter allein zu lassen.

Wenn Nachts mal was passiert ist dann das Geschrei groß.

Traurig.

S.

11

bin ich froh, dass den Kindern ja mit 15, 16, 17, 18 nix mehr passieren kann.....

13

Toller vergleich, Mely! Ein 6 jähriges Kind mit einem 15 jährigen Jugendlichen zu vergleichen#kratz

So hat jeder andere Ansichten, aber korrekt ist es nicht für mich.

Unsere Nachbarin hat auch ab und an auf uns aufgepaßt als wir klein waren u. mit 7 hätten wir beinah die Wohnung abgefackelt.. soviel zu Kleinkindern.. wir haben Streichhölzer genommen u. die Laternen angezündet#augen es geht schneller als man denkt u. bei den Kindern im experimentierfreudigen Alter kann man gar nicht weit genug denken. Zum Glück kam sie rüber, da wir so freudig gesungen haben u. war total unter #schock und hat uns den Abend nicht mehr allein gelassen. Unsere Eltern haben auch so gerne Party gemacht und mit der Nachbarin abwechselnd auf uns Kinder aufgepaßt.

Ich würde es nicht in dem Alter von 6 Jahren gut heißen. Ich gehe doch davon aus, daß ein Jugendlicher mit 15 schon mehr Verstand hat! Ach ja, viell. Deine 8 jährige ja schon auch wie die mit 15.

Meine Kinder sind auch schon sehr selbständig, aber wir Eltern haben auch Aufsichtspflicht, wenn davon schon mal was gehört worden ist.;-) Es gab schon genug Fälle, wo die Eltern dies nicht so ernst genommen haben u. es ist was passiert, war nicht letztens erst ne Mutter, die auch Party machte, u. das Kind im Qualm starb? Naja.. ist ja egal, hauptsache sie hatte Spaß u. Kinder kann man eben wieder machen#schock, oder?? Sie hatte sich auch auf die Nachbarn verlassen, die allerdings schon schliefen.. na sowas! Die haben doch Aufsichtspflicht, oder war das die Mutter#kratz? Ach ja, vergaß, sie hatte doch schon eine ganz selbständige Tochter! Na dann kann ja gar nichts mehr schief gehn.

Viel Glück den verantwortungslosen Mamis, die gerne ihr eigenes Leben genießen u. vergessen, daß da jemand ist, der sie JEDERZEIT brauchen könnte, aber man hat ja sonst gar nichts mehr vom Leben, man könnte ja was verpassen.. Ich denke an Euch, wenn die dragischen Schicksale im Fern gezeigt werden u. habe kein Verständnis für Euren Egoismus.

Viell. bin ich extrem mit meiner Einstellung, aber mein Mann sieht es glücklicherweise genauso wie ich u. würde niemals unsere Kids sich selbst überlassen. Er würde mir die Meinung geigen, wenn ich ihm so einen Vorschlag machen würde. Ich bin damit also wohl nicht allein..

#bla#bla genug.
Susanne

15

Hallo Jessi,

Klein und Grundschulkinder sollten so wenig wie möglich allein zu hause gelassen werden, das ist meine Meinung.
Leider muss, ich meinen Sohn oft alleine lassen.:-(
Er ist nun mittlerweile, aber schon 10J. alt seit seinem 7.ten Lebenjahr bin, ich allein erziehend, seit zirka 2,5 Jahren geht Er in die Ha-Betreung, die Leider nur Montags-Donnerstag bis 15.00Uhr geht. Leider bin, da so manchesmal noch nicht zurück, also ist Er dann oft noch ca.2 Std. alleine zuhause. Freittags kommt es manchmal vor, da dann keine Ha-Betreung statt findet das Er bis zu 4,5 Std. auf sich allein gestellt ist.
Ich find es super traurig, aber leider geht es nicht anders. Da ich selbst wieder zur Schule gehe und noch zwei Minijobs habe z.Z mache ich gerade ein 3 Wöchiges Praktikum AZ bis 16.00Uhr (und dann noch die Minijobs).
Ich find´s traurig#heul Aber, was soll, ich machen es geht leider nicht anders.
Es macht mich so traurig, weil ich meine Mutter so ähnlich erlebt habe Sie war entweder nicht zu hause oder wenn dann hat Sie geschlafen, Sie hatte dann noch was zu tun oder war einfach nur Kaputt.
Nur hatte, ich zum Glück noch andere Anlaufstellen, mein Sohn hat Diese nicht.
Also, ich finde man sollte Wirklich nur die Kinder alleine lassen, wenn es nicht anders geht und nicht um Spass zu haben#augen
Gruss Kk.

Top Diskussionen anzeigen