Schülerzeitung Grundschule

Hallo Ihr Lieben,

gibt es an den Grundschulen eurer Kinder eine Schülerzeitung?
Wenn ja, wie wird die gemacht? Also, ist das Teil des Unterrichts oder eine AG oder ganz anders organisiert?
Mich würde interessieren, wie das Zeitung machen geklappt hat und wie das bei den Grundschülern angekommen ist.

Gibt es hier zufällig jemanden, der als Elternteil bei einer Schülerzeitungs-AG (Grundschule) mitgewirkt hat?

Falls Lehrer mitlesen, interessieren mich eure Erfahrungen natürlich auch!

Herzlichen Dank! Liebe Grüße
Reh

1

leider nein. - und bei viertklässlern macht da mehr der Lehrer oder die Eltern, weniger die Kinder würde ich mal behaupten.

Es gab bei uns für die KLasse ein Buchprojekt. Der Sohn hatte etwas über die Stadt geschrieben für Sachkunde (das Buch hatte lauter Sachkundethemen) - die Tochter hat über ein Tier geschrieben. - Das wurde dann kopiert und gebunden von den Kids selbst im Unterricht.

2

Danke für die Antwort!
Du schreibst "weniger die Kinder würde ich mal behaupten" : )

Das ist genau, was mich interessiert.

Also.... wieviel machen die Kinder, wieviel wollen sie machen und wieviel können sie machen (Grundschüler).

7

ich denke, in dem Alter machen Sie alles, was die Lehrerin sagt, wenn sie ein Konzept hat, oder?
Ich denke, da steht und fällt alles mit der Lehrerin, die vielleicht solche Schreibarbeiten mit in den Unterricht aufnimmt.

3

Bei uns gab es im Rahmen des Zirkusprojekts eine einmalige Zeitungsausgabe. Wurde 100% von Eltern gemacht. Da es um die Kinder ging, haben die sie gerne genommen.

Würde es um Dinge gehen, die nicht konkret mit den Kindern zu tun haben, glaube ich nicht, daß es Interesse gäbe.

4

wir haben solche Projekte gemacht, waren aber ein Grund und MIttelschule, die Gs hat über Ausflüge berichtet, Layout lag bei der 10. Klasse

5

Ich habe in der Nähe eine Förderschule, welche alle paar Monate eine eigene Schülerzeitung herausbringt. Es wirken aber auch engagierte Lehrer mit. Da berichten Schüler über sich selbst, dann über Themen aus der Welt und über die Ereignisse in der Schule. Sie hat nicht viele Seiten, die Schrift ist groß, die Bilder ebenfalls, aber es steckt viel Arbeit drin. Es wird mit im Unterricht gestaltet, einmal in der Woche. Die Kinder, welche dazu fähig sind, schreiben am PC oder diktieren dem Lehrer.

6

Ja, gibt es bei "uns" ab der 3. Klasse als AG wählbar. Eine Lehrerin hat die Leitung, die Eltern haben damit nichts zu tun. Dank Corona hatte ich bisher nur eine Ausgabe in der Hand.

Das war jetzt kein besonderer Druck oder so, einfach nur 2 A4 Seiten, bds. s/w bedruckt und gefaltet. Ganz einfache Arbeit, von den Kindern allerdings selber gestaltet und geschrieben (teilweise mit Handschrift), kurze Berichte (neue Lehrer, Aufführungen, Ausflüge, Neuanschaffungen in der Schule), auch mit kleinen Fotos. Die Kinder der AG haben sie in den Klassen verteilt. Kostenlos.
Sie fangen jetzt erst wieder an, ich weiß gar nicht, wie oft sie eigentlich erscheint. Was ich aber "damals" toll fand, das es wirklich eine Zeitung von den Kindern für die Kinder ihrer Schule ist...keine Einmischung der Eltern, keine Specialdruckverfahren für viel Geld, keine Werbung. Kein wirklicher Druck, sie haben die "Artikel" einfach zusammengefügt, aufgeklebt und das Ganze kopiert....inkl. kleiner Schreibfehler. Die Zeitung hat auch einen Namen/Logo, logisch.
Bin auf die nächste Ausgabe gespannt, meine Tochter macht jetzt auch mit;-). Bisher haben sie allerdings nur etwas "Theorie" gemacht.

8

Mein Sohn war in der GS in der Schülerzeitungs-AG. Eigentlich war es wahrscheinlich eine Zauber-AG, denn mein Sohn hat genau nichts alleine gemacht und wurde - natürlich mit der kompletten AG - sogar in einem Landeswettbewerb ausgezeichnet. War ein Prestige-Projekt der Schule...

11

Zauber AG ; ) Aber das interessiert mich tatsächlich und ich wollte fragen, ob du mir weitere Informationen dazu geben könntest? Vielleicht ist es möglich, die ausgezeichnete Zeitung sogar zu sehen? Gerne PN.

9

Bei uns werden zu Aktionen, z.B. Besuch der Malschule Aufsätze geschrieben, der schönste kommt auf die Homepage der Schule. Mittlerweile ist dort richtig viel zu lesen.

13

Das ist auch eine tolle Idee.
Wer entscheidet über den schönsten Aufsatz?

20

Vorauswahl Lehrerin, die liest dann 3 oder 4 gute Aufsätze vor und dann stimmt die Klasse ab. Etwas Demokratie lernen.

10

Hallo,

Ich habe das Projekt geerbt und letztes Jahr das Jahrbuch gestaltet. Texte und Bilder haben die Lehrer schreiben lassen zu besonderen Anlässen oder bestimmten Themen und gesammelt. D.h. alles darin war überwiegend von den SchülerInnen geschrieben. Dazu dann Fotos....
Dieses Jahr haben wir es ausgesetzt, weil es kaum r Sachen gab, die man hätte veröffentlichen können. War ja doch sehr eingeschränkt. Vielleicht machen wir es zu Weihnachten.
Ich hätte es toll in einer AG gefunden. Die Kinder hätten die Seiten gestalten können, immer mal am PC gearbeitet....aber das ging halt nicht.

Warum fragst Du?

Viele Grüße,

A.

12

Das klingt sehr interessant. Sicher ein großer Aufwand, das zu koordinieren.
Gerne würde ich mich dazu weiter austauschen. Also, hast du das als Eltern oder als Lehrkraft gemacht? Und wieviele Vorgaben hast du gemacht? Welchen Umfang hat das Jahrbuch etc. Gerne PN.

14

Vielen Dank für eure Antworten.

Das hilft mir ein bisschen, rauszufinden, ob eine AG „Schüler machen Zeitung“ in einer Grundschule klappen kann.
Ob es gut ist, wenn eine schöne Zeitung entsteht, und die Schüler eigentlich „nichts“ machen, weil sie es vielleicht einfach noch nicht können.
Wie das dann ankommt, wenn die Zeitung zwar gut gemacht ist, aber eben nicht wirklich von den Schülern ist.

Oder ob es besser ist, die Kinder die Zeitung von A bis Z mit ihren Mitteln selbst machen zu lassen. #gruebel

Falls sich dazu jemand mit mir weiter austauschen möchte, freue ich mich. Gerne auch via PN.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen