Grippe Impfung

Hallo,
Ich überlege meine 12 jährige Tochter gegen Grippe impfen zu lassen.
Sind eure Kinder in dem Alter geimpft?
Ich bin schwanger und selbst geimpft daher überlege ich ob es wirklich nötig ist.
Lg

1

Nein mein Kind ist nicht geimpft, aber hast du beim Kia schonmal gefragt?
Ich habe eine Bekannte und deren Kind wurde nur geimpft, weil Asthmatikerin. Sonst ist der Impfstoff schon so knapp, dass sie nicht jeden impfen kann.

Kann durchaus sein, dass sich deine Überlegungen damit ja schon erledigen.

10

Bei uns fiel in der Firma auch die Impfung durch den Betriebsarzt auch schon aus, weil kein Impfstoff verfügbar war.

2

Hallo!

Unsere Kinderärztin, die eigentlich alle Impfempfehlungen der Stiko weitergibt (allerdings nicht unkritisch, so ist z.B. unser Kleiner gegen Rotaviren geimpft worden, weil das Risiko bestand, dass die Große Viren aus der KiTa mitbringt, die Große hingegen wurde nicht geimpft), hat die Impfung nicht für notwendig gehalten (haben sie extra gefragt). Sie meint, bei einem gesunden Kind mit gesunden Eltern bestünde kein Grund für die Impfung. Und da für 80.000.000 Menschen nur 26.000.000 Impfdosen zur Verfügung stehen, rät sie nur Risikogruppen zur Impfung. Sie selbst lässt sich im Übrigen auch nicht gegen Grippe impfen.

LG

26

"Sie selbst lässt sich im Übrigen auch nicht gegen Grippe impfen."

Damit hat sie sich schon als Ärztin disqualifiziert, ihr selber schadet die Gruppe nicht, den 20 über 80jährigen Patienten am Tag allerdings schon

27

Ich glaube nicht, dass eine Kinderärztin Patienten hat, die über 80 sind.

weiteren Kommentar laden
3

Wir sind alle nicht gegen Grippe geimpft. Hatten es uns für dieses Jahr überlegt, dann geriet der Gedanke in Vergessenheit.
Jetzt hatte mein Mann einen Impftermin (Auffrischung Tetanus) und sich nach der Grippeschutzimpfung erkundigt - Wartelistenplatz 500! Lt. Arzthelferin hat die Praxis innerhalb der ersten beiden Oktoberwochen das komplette Kontingent aufgebraucht, was sonst den ganzen Winter über reicht.
Also - lassen wir in dem Jahr nicht impfen.

4

Wenn dein Kind gesund ist, wird sie einfach keine Chance auf einen Impfstoff haben.

Ich wurde heute früh von der Kinderarztpraxis angerufen, weil mein Jüngster als chronisch krankes Kind vom Arzt auf die Risikoliste gesetzt wurde. Mein Ältester „nur“ schwer mehrfachbehindert bekommt keinen Impfstoff.

Du kannst dein Kind maximal auf die Nachrückliste setzen lassen.

16

Das ist pauschal nicht richtig.

5

Nein wir sind alle nicht gegen Grippe geimpft, unser Arzt hat davon abgeraten er meinte erstmal sollen sich die Alten und Risikogruppen impfen lassen, das ist wichtiger.

6

Nein, mein Kind ist nicht geimpft. Nicht aus Überzeugung dagegen, sondern weil damit ein Arztbesuch und Aufwand verbunden wäre. Ich lasse mich bei meinem AG impfen. Normalerweise sind wir nur zu dritt, in diesem Jahr waren es 25 Impflinge.

7

Nein. Weder wir Eltern noch das Kind ist gegen Grippe geimpft.

8

Meine fast 14jährige Enkelin war mit mir und ihrer Mama bei der Grippeschutzimpfung. Ihre Freundin im gleichen Alter war auch.
LG Moni

9

Ist sie denn Risikopatientin deine Enkelin?
Wenn man liest dass es eigentlich für die Risikogruppen schon knapp ist ist halt die Frage warum gesunde, junge Menschen sich impfen lassen.

13

Unsere Impfung war bereits im Oktober, weil damals ein Artikel von Kinderärzten in der Zeitung kam, dass sich dieses Jahr auch Schüler impfen lassen sollen. Ähnlich dem hier:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/116076/Kinderaerzte-empfehlen-Grippeschutzimpfung-fuer-Kinder
Da das auch unsere Hausärztin unterstützte, wurde es gemacht. Da war noch kein Impfstoffmangel, erst ca. 2 Wochen später kam das bei uns auf.
LG

weitere Kommentare laden
11

Ich hatte meine letzte Grippeschutzimpfung vor 12 Jahren und hatte meine einzige richtige und sehr heftige Grippe vor 14 Jahren (trotz Impfung).

Mein Mann und die Kinder hatten noch nie eine Grippeschutzimpfung (mein Mann jedenfalls in den letzten 28 Jahren nicht).

18

hatte meine einzige richtige und sehr heftige Grippe vor 14 Jahren (trotz Impfung)

Du siehst das falsch, dank dieser "trotz" Impfung bist du vielleicht noch am Leben.

22

Ich denke eher, dass sie bei dem Impfstoffe das für mich falsche Virus deaktiviert hatten.

Die Grippeschutzimpfung kann ja immer nur bestimmte mutierte Viren bekämpfen, aber niemals alle.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen