ein Buch, in dem es um "Außenseiter oder Freunde oder Familie" geht

Hallo,

ich suche nach einem Buch für meine Nichte. Sie wird elf Jahre alt.

Ihre Lieblingsbücher sind "Winn-Dixie" von Kate DiCamillo, "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" von Éric-Emmanuel Schmitt und "Hundewinter" von K.A. Nuzum.

Mit Fantasy kann sie wenig anfangen. Sie wünscht sich ein Buch, in dem es um "Außenseiter oder Freunde oder Familie" geht.

Hat vielleicht jemand einen Tipp?
Würde mich freuen,
Sabine

1

Es ist glaube ich nur noch gebraucht zu haben, umfasst jedoch meines Erachtens alle drei Themen: „Alles Liebe Deine Anna“

2

Hallo!

Meine Tochter ist nun wirklich keine Leseratte, aber das Buch "Als mein Bruder ein Wal wurde" hat sie verschlungen. Darin geht es um ein Kind (es wird erst spät klar, dass es ein Junge ist, aber das ist hier unrelevant), dessen Bruder nach einem schweren Unfall im Wachkoma liegt. Der Junge bekommt natürlich mit, welche Entscheidungen von seinen Eltern getroffen werden müssen und stellt sich die Frage, wer solche Entscheidungen überhaupt treffen darf und wie man die richtige Entscheidung trifft. Mit seiner Freundin kommt er zu dem Entschluss, dass hier nur der Papst eine Antwort geben kann, und so machen sich die beiden auf den Weg nach Rom...
Momentan liest unsere Tochter "Der Junge aus der letzten Reihe", darin geht es um eine Gruppe Kinder, die einem unbegleitetem Flüchtlingsjungen helfen wollen, seine Eltern wiederzusehen.

LG

3

Nennt mich nicht Ismael!

haben es selber nicht gelesen, aht aber gute bewertungen

4

Danke für eure Vorschläge 👍

5

Hi,

ernster:

- Sonntagskind von Gudrun Mebs - hier geht es um ein Mädchen im Waisenhaus, das auch gerne eine Sonntagsmami hätte, jemand der wenigstens am Wochenende einen Ausflug mit ihr macht, und letztendlich adoptiert wird

- Philipp zähmt den Grübelgeier von Magdalene Hanke-Basfeld - darin geht es um einen hochsensiblen Jungen, der viel grübelt (zB darüber, ob er sich traut mit auf die Klassenfahrt zu gehen).

lustig:

- gefährliche Kaninchen von Kirsten John - ein Junge, der Einzelkind ist, und ein Mädchen aus einer großen Familie freunden sich an. Der Junge hätte gerne eine große Familie, das Mädchen möchte auch mal in Ruhe lesen. Deswegen beschließen sie ihre Plätze/Familien zu tauschen

Viele Grüße

6

Hallo,

unsere Tochter und Freundinnen von ihr fanden "Wunder, sieh mich nicht an" von Raquel J. Palacio toll.
Da geht es um einen Jungen mit einem entstellten Gesicht, der gemobbt und ausgegrenzt wird und wie er doch noch Freunde findet.

LG

Heike

7

Hallo Sabine,

ich könnte Dir folgende Bücher von der Autorin Juma Kliebenstein empfehlen:

Der Tag, an dem ich cool wurde - Band 1

Die Nacht, in der ich supercool wurde - Band 2

LG
Kimmy

8

"Klippen springen" (Mobbing) fand mein Kind gut. Hab' es selbst nicht gelesen und weiß nicht, ob es was für 11-Jährige ist. Kannst ja mal stöbern.

9

"Dieses Leben gehört: Alan Cole – bitte nicht knicken" passt auch zu diesem Thema

Top Diskussionen anzeigen