Was spielen eure ungefähr 10 jährigen Jungs mit Freunden?

Hallo,
Seit corona fällt es meinem ältesten Sohn schwerer sich mit seinen Kumpels zu beschäftigen.
Hier ist der beste Freund wegen einer Fußverletzung eingeschränkte mobil. Das heißt kein Fußball, kein Trampolin usw
Hinzu kommt das Ferien sind und viele Freunde nicht da, der örtliche Bolzplatz ist leer.
Durch corona gab es seit Februar kein Fußballtraining, das einzige Schwimmbad muss man wegen der Corona Auflagen vorher anmelden und das ist sehr klein und entsprechend ausgebucht, da nur pro qm entsprechende Menschen hin dürfen.
Fluss oder See gibt es nicht in der Erreichbarkeitsumgebung der Kinder
Der einzige Spielplatz ausgestorben und mittlerweile langweilig.
Es ist eher ländlich, überwiegend Weinberge und Felder, sowie ein kleiner Park.
Die Kinder haben die letzten Monate mit Fahrradfahren, Monopoly spielen, toller fahren, soweit wie möglich Skateboard fahren oder Basketball verbracht .gelegentlich mini Golf, da herrscht aber maskenpflicht und das ist bei den Temperaturen unangenehm und nicht etwas für täglich.
Doch da ist die Luft raus.
Unser Garten ist klein, zu klein um zum Beispiel ein Baumhaus zu bauen oder großen Pool aufzubauen.
Jeden Tag Ausflüge kann ich nicht anbieten ich habe noch 2 Kleinkinder die in die Kita gehen und zudem epileptiker sind, da sind die Möglichkeiten begrenzt. Ich kann nicht mit 2 kleinen epilepsie Kindern an einen See fahren.
Ferienbetreung in der Schule gibt es nicht, die von anderen Anbietern sind ratz fatz ausgebucht gewesen, da wegen corona nur ganz wenige Kinder hin dürfen.
Zoo oder Freizeitpark sind mindestens 100km entfernt.
Die Mütter der anderen jungs sind arbeiten oder haben ebenfalls Kleinkinder.
Nun hatte ich die Idee, bei großer Langeweile ein paar Ideen auf Zettel zu schreiben.
Nur was?
Was spielen euere jungs in dem Alter?
Konsole hat er, aber darf nicht oft. Und das muss mit Kumpel auch nicht sein. Zudem haben wir auch nur einen Fernseher und der steht im Wohnzimmer und Essbereich. Da möchte ich nicht die ganze Zeit die Kinder am Bildschirm kleben haben.er wird bald 10.
Welche Spiele spielen euere jungs in dem Alter?
Und welche Projekte könnten die noch machen. Für draußen und drinnen?
Liebe Grüße

1

Hallo

bei uns haben die Ferien auch grade erst angefangen. Unser jüngster ist jetzt ungefähr 9,5 Jahre und spielt draußen das, was deiner mit seinem Kumpel grad nicht so gut kann. In Bäumen rum klettern, Fussball, Trampolin, Roller, Fahrrad, Inliner, Skateboard.
Sie bauen Parcous auf & fahren durch oder bauen ein Rämpe über die sie fahren.

Wir wohnen auch sehr ländlich, etwas außerhalb dem Dorf und haben einen großen Garten, da gibts noch einen Pool, Wasserrutsche und zum letzten Geburtstag bekam er eine Slackline. Teilweise stellen sie den Rasensprenger an und laufen durch, spielen mit Wasserpistolen usw.
Straßenmalkreiden sind auch noch hin und wieder Thema, je nachdem mit wem er spielt, meistens sind das bei uns die Nachbarskinder, Schulfreunde hat er eigentlich gar nicht so oft da.

Gleich nebenan gibt´s ein kleines Wäldche, dort bauen sie an einer Wadhütte rum (ws abreißen, neu baen umbauen), die schon mit unseren großen beiden (jetzt 20 & 21 J.) gebaut wurde. Sie sammeln Stöcke, bauen kleine Floße daraus, oder aus Holzabschnitten ein Wasserrad, das sie im Bach ausprobieren. Oder er schnitzt irgendwas.Bei uns liegen eigentlich immer irgenwelche hab-ich-noch-nicht-Steine oder brauch-ich-noch-Stöcke rum.
An den örtlichen See lass ich ihn noch nicht alleine, zumal heuer wegen Corona eh so einiges gesperrt ist. Da fahren wir dann gemeinsam. Er hat aber Glück, zwei große Geschwister zu haben, die ihn immer mal wieder zum Kanufahren oder Schwimmen mit nehmen oder in den Waldseilgarten zum klettern fahren.

Drinnen kann er sich ewig mit Lego, Legotechnik oder der Gravitrax Kugelbahn beschäftigen. Auch die Hubelino pi Kugelbahn (für die kleinen Lego) wir immer wieder auf- und umgebaut. Modellbaukasten oder Experimentierkästen mag er gerne, egal ob alleine oder mit anderen Kindern.
Gesellschaftsspielekind ist er jetzt nicht so sehr.

Wirklich helfen konnt ich dir jetzt eher nicht, glaub ich.

LG und schöne restliche Ferien

2

* bauen ein Rämpe - sie bauen eine Rampe

3

Was ich nicht verstehe, die 2 kleinen sind un der kita, da kannst du dann doch alleine mit ihm Ausflpge machen? Oder sind die Kleinen nur halbtags in der Kita? Mein 9 bald 10 jähriger ist ein Naturkind. Den könnte man mit holzschnitprojekten begeistern. Basketballkorb aufhängen und drippeln lassen. Spannende Bücher gemeinsam lesen, wenn die Kleinen in der Kita sind. Geld dazu verdienen lassen in dem er beim entrümpeln hilft, und einstellen lassen.

4

Die Zwillinge sind nur bin 9-12 in der Kita, haben nur einen halbtags Platz bekommen leider. Das reicht nicht für einen Ausflug

8

Das ist blöd vor allem finde ich 3 Stunden kurz. Da kann man im kiga ja fast nix machen

weitere Kommentare laden
6

Tatsächlich spielen die Jungs den ganzen Tag hier Fußball. Trotz „Corona“ & Ferien ist zweimal die Woche Training.

Ideen geben mag ich nicht.
Wenn sie nicht selber drauf kommen, ist es nix, finde ich.

Die Freunde meines Sohnes spielen fast immer Fußball, oder hüpfen in einen Pool.
Scheinbar ist Pool das neue Trampolin hier. 🤣

Oder sie holen sich Eis in der Eisdiele, schmieden Pläne für Übernachtungspartys,...da braucht es keine Erwachsenen.

11

Danke,
Normalerweise braucht es bei uns auch keinen erwachsenen Menschen mehr
Aber, da sind die nur am Trampolin oder Bolzplatz. Nur! Und das geht nicht mit gebrochenen Fuß.
Und die Spiele die wir haben sind Dank Corona schon tot gespielt. Eisdiele gibt es nicht, nur er Bäcker gegenüber hat Eis. Aber da der nur über die Straße ist, ist das nicht tagesfüllend.

7

Für den Garten:

Boggia
mini-Bowling / Flaschen-Bowling
Ist Platz um etwas zum Balancieren aufzubauen?

Brettspiele in dem Alter:
Siedler von Catan
Carcassonne
Skip Bo
Uno
Mine Craft
Deutschlandreise
Auf Achse
Rummi Cup
Scrabble
Geister Geister Schatzsuchmeister

Interessiert er sich für Fantasy Rollenspiele?
Da wäre es sinnvoll, wenn sich jemand schon etwas eingelesen hat. "Das schwarze Auge" "Dungeons & Dragons"

Roboterbaukasten?

13

Vielen Dank!da ist sicher was dabei.
Er mag Kinder phantasy Bücher. Aber was Rollenspiele in der Richtung sind, wissen weder er noch ich. Aber da werde ich mich mal informieren. Das wäre vielleicht was

14

Wenn keiner von Euch jemals Rollenspiele gespielt hat, ist das zu komplex.

Da würde ich eher Escape Room Boxen oder Spiele empfehlen, z.B. die von Exit.
Da wird man mit einem Buch durch eine Geschichte voller Rätsel geleitet. Man muss nichts vorbereiten, sondern nur eine Schere und einen Stift bereit legen und kann gleich loslegen. Zu mehreren macht das Rätseln meistens viel Spaß. :-)

Bei echten Rollenspielen ist es grundsätzlich so, wie bei einem Computerspiel, wo man Questen erfüllen muss.
Aber bei einem Rollenspiel ohne Computer muss jemand (der "Spielleiter") die Queste (also eine Geschichte, bzw. das "Abenteuer") vorbereiten. Die einfache Variante sind gekaufte Abenteuer, in denen steht, was wann wo passiert. Die Mitspieler machen sich Charaktere mit bestimmten Fertigkeiten und bewegen sich in der Geschichte und versuchen, eine Aufgabe zu lösen, wie z.B. ein magisches Artefakt zu finden etc. Das heißt, der Spielleiter muss darauf achten, was wann passieren soll, was Handlungen der Charaktere auslösen und was die Figuren in der Geschichte tun und sagen, die keine Mitspieler sind.

Außerdem muss mindestens der Spielleiter die Regeln kennen. Ob es klappt, dass ein Charakter es schafft, eine Felswand hochzuklettern oder Kämpfe und Magie usw. werden ausgewürfelt und das ist recht kompliziert. Ein typisches Rollenspielregelwerk hat mehrere hundert Seiten. Einiges schlägt man nach, wenn man es braucht, aber die Grundlagen sollte man kennen, und auch das ist schon viel Arbeit.

Normalerweise fängt man mit Rollenspiel an, indem man irgendwo mal in einer Runde mit einem erfahrenen Spielleiter spielt, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie so etwas abläuft und ob man darauf Lust hat.

Bei 10-jährigen wird die Sache wahrscheinlich schon daran scheitern, dass keiner den Spielleiter machen kann (und wahrscheinlich auch nicht will, wenn er sieht, wie viel Arbeit das bedeutet).
Ich würde es nicht einmal unserer 13-jährigen Tochter zutrauen, ein Rollenspiel zu meistern, geschweige denn, unserem 10-jährigen Sohn und die beiden haben zumindest schon öfter gespielt.

LG

Heike

weiteren Kommentar laden
10

Sohn ist 9. Er spielt mit Freunden gerne Playmobil oder Lego zu Hause. Sie haben eine Playmobil Faible wiederentdeckt und das Besuchskind kommt mit sein ganzen Zeug zu uns und umgekehrt auch und es werden großen Schlachten inszeniert. Stundenlang.

Auch gut ist Gravitrax, aber das wird eher alleine gespielt. Ab und zu auch Gesellschaftsspiele.

Sonst draußen Trampolin bei dem Freund, der eins hat. Fangen und verstecken. Spielplatz ist noch interessant. Wir haben aber hier auch guten. Mit Wasserpistolen am Fluss. Wir leben Mitte in der Stadt.

15

Hi!
Hilft zwar nicht weiter, aber das“Problem“ haben wir auch. Sohnemann (fast 11) ist alles mittlerweile zu langweilig. Außer daddeln. Aber da bin ich nicht begeistert.
Leider interessiert sich meiner weder für Fußball, noch radfahren.
Brettspiele sind eine Katastrophe (er kann nicht verlieren). 1 Kumpel bringt ihm grad Schach bei, leider ist der jetzt dann im Urlaub.
Am Sportplatz ist bei uns auch kein Kind unterwegs. Keine Ahnung wo sich alle versteckt haben 🤷🏼‍♀️.

17

Hallo,

wenn sie so fußballverrückt sind, wäre vielleicht TippKick etwas für die Jungs? War bei meinem Neffen lange Zeit der Renner. Dann kenne ich noch WeyKick, das Spiel ist leider sehr teuer, aber es gibt so etwas ähnliches auch als Bastelsatz, z.B.:
https://www.amazon.de/matches21-Magnet-Tischfußball-Bausatz-Werkset-Bastelset/dp/B00EPIE7KC

Ferngesteuerte Autos und dafür Parcours bauen und Rennen austragen fallen mir noch ein.

Viele Grüße
H.

Top Diskussionen anzeigen