Movicol wegen Verstopfung Gewichtszunahme

Hallo an alle,
Mein kleiner ist 6 Jahre alt und seit 1 Jahr nimmt er Movicol weil er unter Verstopfung leidet. Aber er hat dadurch aber sehr zugenommen ihm passen keine Jeans mehr Nüsse Größe 146-152 kaufen er wiegt 38 Kilo und ist 130 cm groß habt ihr auch solche Erfahrung das eure Kinder zugenommen haben? Er isst nicht mal viel und bewegt sich viel er schwitz förmlich .... Ernährung haben wir alles probiert mit Pflaumen , Trauben wenig Milch Produkte eher Vollkorn alles bringt nichts 😫

1

Meine Tochter nahm knapp 6 Jahre Movicol. Zugenommen hatte sie nicht aber einen extremen Blähbauch.

Andere Frage:

Habt ihr ein Allergietest machen lassen? Gegen Lactose, Gluten usw?


Wart ihr in der Gastroenterologie schon vorstellig? Wenn nicht würde ich das empfehlen. Bestehe beim Kinderarzt auf eine Überweisung.
Gleichzeitig bekommst man dort meistens auch einen Termin zur Ernährungsberatung.

Liegt ein Blutbild vor? Diabetestest? Wurde der Stuhlgang schon einmal untersucht?

Movicol bekämpft nicht die Ursache und die Ursache müsst ihr raus finden.

Alles Gute wünsche ich deinen Jungen.

2

Nachtrag würde vorhin nicht gesendet.

Vollkorn verursacht bei meiner Tochter Extreme Verstopfung. Ist gar nicht mal.so selten das es das gibt.

Deswegen wirklich mal zum Arzt gehen.

3

Meine Tochter nehmen beide Movicol und haben nur normal zugenommen, wie alle Kinder in ihrem Alter. Wir wissen aber welche Unverträglichkeiten (Laktose und Fruktose) vorliegen und gestalten die Ernährung danach. Würde mal zu einem Spezialisten gehen. Bei uns ist z.b. Getreideprodukte ohne Vollkornanteil ganz schlecht.

4

Was sagt der Arzt?
Wurde die Ursache schon gefunden? Wurde er wegen der Gewichtszunahme untersucht?

Ich kenne Kinder, die Movicol längere Zeit genommen haben. Keine Gewichtszunahme.

Ursache waren unterschiedlich. Diese wurden behoben und Movicol war dann, damit sich die Darmfunktion wieder erholen und einspielen konnte.
Regelmäßige ärztliche Kontrollen in der Zeit.

Wurde die Schilddrüse untersucht?
Ob eine Unterfunktion auch den Darm verlangsamt, weiß ich nicht. Das Beschriebene könnte allerdings dazu passen.

5

Der Arzt, der das Movicol verschreibt, kontrolliert doch regelmäßig die Wirkung des Präparats und die Entwicklung der Verstopfung beim Kind. Hat er noch nichts gesagt?

38 kg bei 1,30 m ist schon heftig. Habt ihr schon Ernährungsberatung gemacht? Diese Beratung kann vom KiA verschreiben werden und die KK übernimmt einen Teil der Kosten.

Seid ihr schon einmal bei einem Spezialisten gewesen? Einem Kinder-Gastroenterologen?

6

Hallo,

mein Sohn nimmt seit ca. 3 Jahren Kinderlax, auch wegen chronischer Verstopfung.

Zugenommen hat er deswegen nicht. Es wurde eine Blutkontrolle durchgeführt und ein TSH am oberen Grenzwert festgestellt. Sonst nichts. Es wurde auch mehrfach Ultraschall durchgeführt und auch nichts festgestellt.

Ich bin der Überzeugung das es bei uns Kopfsache ist. Ich selbst war als Kind genau so.

Als bei uns im März die Ausgangs- und Kontaktbeschränkung in Kraft getreten sind mussten wir die Dosis fast verdoppeln. Gab es da bei euch auch Probleme?

Er hat immer noch Probleme mit dem Loslassen.

Alles gute für Euch.

7

Nein, bei uns keine Gewichtszunahme beim Kind und auch bei allen Altenheimpatienten nicht.

8

Wurdert ihr nicht zur Ernährungsberatung wegen der Verstopfung geschickt?

9

Hallo, nein leider nicht

10

Schade, dass du die von mehreren Usern gestellten Fragen nicht beantwortest.

Top Diskussionen anzeigen