Gelogen !!! Ich bin so sauer!

Hallo Zusammen,
ich muss mir mal Luft machen und euch um eure Meinung bitten. Unsere Kinder, 15 und 12 haben beide ein Handy (wie jeder in diesem Alter), wir haben jedoch Zeitlimits, damit sie nicht zu viel am Handy sind. Diskussionen deswegen hatten wir schon, da "natürlich" alle anderen keine Zeitlimits haben ;-) Der alte Spruch.... Jetzt haben sie irgendwie das Passwort herausbekommen und unsere Tochter war dann teilweise 3 Std. auf Instagram&Co. Wir hatten sie beide zur Rede gestellt und unser Sohn hat es gleich zugegeben, unsere Tochter hat uns jedoch direkt ins Gesicht gelogen! Wir haben dann herausgefunden, dass sie während der Schulzeit heimlich abends bis 24 Uhr noch am Handy war, obwohl sie Klassenarbeiten geschrieben hat und um 6 Uhr aufstehen muss. Das hat sie natürlich auch erst abgestritten und uns angelogen! Dementsprechend Ärger gab es jetzt! Das Vertrauen ist erstmal dahin! Ich weiß gar nicht, wie ich wieder Vertrauen zu Ihr aufbauen kann, ich bin soooooo sauer. Unser großes "Problem" (Luxusproblem) ist jetzt: Wir haben beiden zu Weihnachten einen Laptop gekauft, weil sie in der Schule sehr sehr viel mit Computern, Laptops etc. arbeiten und für Hausaufgaben sehr häufig im Internet recherchieren müssen. Wir haben einen Familien-Laptop, aber der reicht nicht mehr, jeden Tag brauchen beide diesen Laptop und ich muss damit auch arbeiten, das funktioniert auf die Dauer nicht... Ich weiß jetzt jedoch nicht, ob sie nach dieser Aktion den Laptop "verdient" haben, vor allem ist unser Vertrauen weg. Wir wissen dann nicht, wieviel damit im Internet gesurft wird etc.... Und so ein Streit vor Weihnachten, ich bin echt traurig und sauer. Was würdet ihr tun? Danke für nette Antworten! Franziny

4

Hallo, hast du als Jugendliche nie gelogen? Nie Regeln gebrochen?

Du machst meiner Meinung nach ein bisschen viel Drama. Hast du gar kein Vertrauen mehr zu ihr? In keinem Lebensbereich?
Vertrauen kommt meiner Erfahrung nach leise und langsam wenn man es zulässt.

Zu den Handy und Laptop Zeiten
Abends einsammeln
Besseres Passwort
Nachts WLAN ausschalten
Besseres Passwort
Microsoft Familienakonto erstellen und so nur eingeschränkten Zugriff
Und nicht zu vergessen ein besseres Passwort erstellen!

Wenn die Kinder, die Laptops brauchen stellt sich doch gar nicht die Frage ob oder ob nicht die Laptops verschenkt werden.

Wer hat denn das Passwort wie geknackt?
Und wie waren die Noten nach nur 6 Stunden Schlaf, waren diese auffällig mies oder waren sie noch okay?
Würdest du die abgelieferte Leistung so hinbekommen?

Gruß Sol

30

Das seh ich ganz genauso und habe mich bei den vorherhigen Antworten schon gewundert!

Als ich in dem Alter war hab ich viel zu viel mit meinen Freundinnen telefoniert. Meine Eltern haben sich dann ein Telefon mit Passwort zugelegt und mein Vater hat vor meinen Augen das Passwort eingegeben. Ich hab dann heimlich telefoniert wenn sie nicht da waren.
Das ist doch vollkommen normal in dem Alter. Ich weiß nicht ob da mehr vorgefallen ist, aber durch so ein bisschen Heimlichkeit würde mein Vertrauen nicht für immer zerstört sein.

1

Hallo!


Kann dich verstehen. Würde die Laptops trotzde verschenken und beides ( Laptops und Smartphones) ab jetzt abends immer einsammeln.

Verbuch es unter Erfahrung gemacht.

Liebe Grüße und frohe Weihnachten
Alva

2

Ist bei nem Weihnachtsgeschenk vielleicht blöd... aber ich glaube, hier würde es den Laptop erst mal nur unter Aufsicht geben... Recherchieren für die Schule, klar, logisch, kein Problem,... AM ESSTISCH...

Der Rest ist bei uns übrigens ähnlich... nur wir Rabeneltern haben so ne bescheuerte App installiert... Allerdings gab mein Sohn letztens zu, dass sein bester Freund das Handy abgeben musste, weil er die App per YouTube-Anleitung umgangen ist... Daraufhin habe ich auch erstmal bei YouTube nachgeschaut, das geht bei uns so einfach zum Glück nicht...

LG
Frauke

3

Das mit den Handyscodes funktioniert schon bei unserem 8-jährigen nicht. 🤣 Der hat eins unserer angelegten Handys zum Musik hören. Es gibt genug Tricks für pfiffige Kinder, das zu umgehen. 😂

Ich würde den Laptop trotzdem schenken. Vielleicht abends lediglich die Handys einsammeln.

34

Gibt es nicht. Für die meisten Geräte gibt es Sicherungsmöglichkeiten, die Kinder ausdrücklich NICHT mal eben umgehen können.

Sowohl Microsoft als auch Google bieten hauseigene Mechanismen an, die sich für Kinder und Jugendliche kaum umgehen lassen. Damit lassen sich mit 2 Lösungen direkt alle Android-Geräte und alle Windows-Geräte sowie die XboX im Haushalt überwachen. Auch die Switch hat eine brauchbare Kindersicherung. Und die PS4 mittlerweile auch.

Man muss sie nur einrichten, was nicht wirklich schwer ist, aber Zeit kostet.
Ein Haufen Eltern sind zu leider viel zu bequem dazu und haben nichtmal ansatzweise versucht irgendwas zu sichern, sonst würden sie nicht dauernd diesen "Kinder können das leicht knacken"-Quatsch im Netz verbreiten.

Wenn man es dann noch schafft, seine eigenen Geräte nicht mit 12345, seinem eigenen Geburtstag oder einem popligen L-Muster zu "sichern", ist echt viel gewonne.

Das ganze lässt sich auch direkt über den Zugang zum WLAN für einzelne Geräte kontrollieren. Viele Geräte sind ohne Internet gleich viel weniger interessant. Auch keine Zauberei.

5

Lügen ist natürlich nicht richtig, habe aber Studien gelesen über Lügen in der Pubertät. Es gehört zum teil leider dazu. Ich persönlich finde euren Umgang zu streng gerade ein 15 Jähriger muss den Umgang mit Handy und co. allmählich selbst regulieren können. Auch wenn man das nicht hören will. Wir haben es mit 14 Jahren Ihm überlassen. Die Noten sind auch nicht schlechter geworden als sie vorher waren. Ein Laptop ist für einen 15 Jährigem ein Arbeitsmittel und kein Geschenk das man verdient. Ich finde es gravierend wenn man in der aktuellen Zeit noch so eine Rückwärtsgerichtete Meinung vertritt. Die Kinder wachsen in einer Medialen Welt auf, Digitalisierung ist unsere Zukunft und keine Krankheit. Mit 12 Jahren sehe ich das auch noch enger, aber in Summe finde ich Eure Einstellung als sehr einschränkend. Ich persönlich habe auch lange TV Zeiten gestoppt und limitiert, aber habe eingesehen das ich viel zu streng war. Geb Deinen Kindern die Laptops !!

6

Hallo,

Dass du dich ärgerst, kann ich gut verstehen, aber ich würde nach diesem "Vorfall" nicht das Weihnachtsgeschenk ändern. Die Kinder haben dich belogen und sich nicht an deine Zeitbeschränkungen gehalten, aber die Laptops brauchen sie ja auch für die Schule. Klar, dass du dich über die Lüge ärgerst, aber daraus so ein Exempel zu statuieren finde ich ein bisschen zu viel.

Meine Kinder sind etwas älter, fast 18 und fast 16, der Große hat sein Handy immer zur freien Verfügung, die "Kleine" bringt ihr Handy ins Wohnzimmer, wenn sie schlafen geht. Das finde ich gut, und sie selbst sagt, dass sie so nicht in Versuchung kommt. Manchmal steht ihr Handy auf dem Vibrationsmodus und wenn ich höre, wie oft das noch vibriert, Nachrichten kommen, Snapchat aufleuchtet, und das bis weit nach Mitternacht, dann frage ich mich auch manchmal, wann die Klassenkameraden und Freunde schlafen. Aber - zumindest bei den guten Freunden, wo man es mitkriegt - die Schulleistungen stimmen und solange das so ist, wäre ich da auch relativ entspannt.

Ich habe früher heimlich gelesen bis in die Nacht oder TV geschaut, das war auch verboten und gerade das hat es spannend gemacht :-)

LG und frohe Weihnachten
Fontaine

7

ich würde da mal gaaaanz großartig trennen.

1. das code-rausfinden. --- hast Du das in der Kindheit nicht gemacht? Die versteckte Fernbedienung gesucht, den 4-stelligen Receiver-Code in wochenlanger Probierarbeit rausgefunden? Die versteckte Schokolad genascht? Trotzdem TV geschaut, obwohl die Eltern gesagt haben, man soll um 21h ins Bett, wenn sie ausgegangen sind?
Das ist "EIN" Punkt. - hier muss man für klare Verhältnisse schaffen und in der Konsequenz eben bessere Passwörter und strengere Zeitlimits auf Handys, als auch auf den Laptops eingeben.

2. das Anlügen. -- Das ist eine andere Sache.

Ich finde, du reagierst wirklich über bzw. hast wochenlang nicht gemerkt, dass das Passwort bekannt war und hat lange nicht gehandelt, - also haben die Kinder es ausgenutzt... klar ....
Haben Dich Deine Kinder in den ganzen 12 und 15 Jahren kein einziges mal angeflunktert? Wie hast du denn damals reagiert? Gleich überzogen mit so großen Wörtern wie Vertrauensverlust usw...?

Für mich ist die Konsequenz keinesfalls das Streichen des Weihnachtsgeschenks. sowieso, weil sie es auch für die Schule brauchen. Die richtige Konsequenz sind kürzere und strengere Freischalt-Regeln und -Zeiten. Oder gar 1 Woche Online-Verbot, was in den Ferien eben ganz bitter ist.

(Ich kann minutenweise auf jede Anfrage Seitengenau oder zeitgesteuert Erlaubnisse und Freigaben über mein Handy auf deren Handy und dem Notebook erteilen bei unserer Mikrosoft-Kindersicherung -- man muss sie halt gut einrichten und sich mal ein paar Stunden damit befassen)
Wenn Deine Kinder es nicht im Griff haben, dann musst Du es eben über die Technik lösen und Dir den Verlauf anschauen und eben über den Verlauf weitere Konsequenzen durchführen, wenn dieser nicht den Absprachen entspricht.

Mein Sohn hat auch youtube gekuckt, statt die Zeit wie vereinbart für sein Referat zu recherchieren. - Also gab es einige Tage allgemeines Internetverbot und die Zockfreigaben gelöscht.
Das macht man ein paar mal, - dann klappts.

8

Also ich würde das als zwei Themen behandeln. Das eine Thema ist sie haben gelogen und ihre Medien Zeit überschritten.

Das andere ist die brauchen ein Laptop für die Schule und prinzipiell ist ein Laptop ja auch nicht falsch.

Ich würde den Laptop komplett ausklammern vom Handy Thema.

Das Handy kommt niemals mit ins eigene Zimmer. An irgendeinen Ort, den man selber im Griff hat. Der Garderobenflur oder so etwas. Und wenn das Handy dort außerhalb der verabredeten Zeiten fehlt fehlt es für längere Zeit komplett!

9

mein älterer würde zugeben (schlimmer noch- er würde es sagen, wenn er das PW herausbekommen hat), der jüngere würde versuchen, sich herauszuwinden.
Das ist zum einen eine charaktereigenschaft, zum anderen denke ich, dass jüngere sich generell vermehrt durchmogeln.

Ich würde den laptop übergeben.
ich würde auch irgendwann ruhig mitteilen, dass du bauchschmerzen hast.,
es ist richtig, die zeit zu reglementieren.

in ein paar tagen kannst du ev. schmunzeln? (bei mir verrauchts immer recht schnell.)

lg

22

Bei uns wäre es der Ältere, der sich immer herauswinden würde. Der stellt aber auch mehr an.

Top Diskussionen anzeigen