Angeblicher Täuschungsversuch = Note 6

"Gleich zur Schulleitung?"

Ja.

🙄 Schulleitungen haben wirklich genug zu tun und sind nicht die erste Anlaufstelle.

Als erstes die Klassenlehrerin/Lehrer miteinbeziehen. Oft hilft es, wenn die mit den Fachlehrern reden. Hilft das nicht, kann man immer noch einen Schritt weiter gehen.

ich würde auch zur Klassenlehrerin gehen (bei uns ist die Reihenfolge festgelegt), oder Schulleitung.

(übrigens: es gibt log-Dateien, wo man erkennen kann, wann ein Handy an und aus ist. -- ist das bei euch möglich, rauszusuchen?) -- dann braucht man wenigstens nicht argumentieren, sondern hat Beweise.

Sehe ich komplett genauso ! 👍🏼

Ich BIN Lehrerin und dachte beim Lesen der Überschrift auch: „Alles klar, der Helikoptern ist im Landeanflug.“ Aber das geht echt nicht!

Setze dich mit dem Klassenlehrer in Verbindung und wenn nötig, auch mit der Schulleitung, das müsst ihr nicht hinnehmen.

😂 Der Spruch ist ja gut.

Lg eine Kollegin 😉

Sie hat doch keine Beweise, also würde ich die 6 auch nicht akzeptieren. Ich lasse mir doch auch kein Bußgeld für zu schnelles Fahren ausstellen, wenn der Blitzer kaputt ist und nur einer sagt, dass er meint, ich sei zu schnell gefahren...
Du hast mit der Lehrerin gesprochen, die ist uneinsichtig, also ist der nächste Schritt der Rektor.

Habt ihr kein Handyverbot an der Schule?

An den Schulen meiner Kinder gibt es das. Ich würde meinem Sohn klipp und klar sagen, das er dieses Verbot einzuhalten hat. Und auf jeden Fall die 6 nehmen.

Das ist nämlich 1000 mal besser, als nur Gelaber.

Hier heißt Handy-Verbot, dass die Teile ausgeschaltet in der Tasche zu sein haben. Du kannst niemandem verbieten, sein Handy dabei zu haben für den Notfall bzw. für den Schulweg (dafür sind sie ja meistens gedacht).

Wieso soll er die 6 hinnehmen, wenn er nichts verbrochen hat?

Hast du überhaupt alles gelesen.

#kratz
Er hat sich an die Regel seiner Schule gehalten. Während dem Unterricht ausgeschaltet in der Tasche.

Du wirst lachen, aber auf der Schule meiner Tochter wird das Handy regelmäßig im Unterricht eingesetzt, z. B.
Musikunterricht: Gehe durch die Schule und nimm laute Geräusche auf, die Du hört.

Nur eins von vielen Beispielen.

Sie sollen die 6 annehmen, weil er ein ausgeschaltetes Handy in der Tasche hat? 🤔

Es gibt in den weiterführenden Schulen selten ein komplettes Handyverbot. Es muss lediglich ausgeschaltet in der Tasche sein.

Die 6 nehmen? Für was denn? Weil die Hände unter dem Tisch waren?! Absolut lächerlich!!

Hallo!

Bei uns an der Schule gibt es einen Karton, wo die Handys am Anfag des Unterrichts reinkommen...

Da die Lehrerin nichts beweisen kann, wuerde ich die 6 nicht hinnehmen.
Allerdings wuerde an Stelle der Lehrerin deinen Sohn dann im Muendlichen pruefen ;-), sicher ist sicher!

LG

Da die Lehrerin Null Beweise hat (und das auch noch zugibt🤦🏼‍♀️) kann sie keine 6 geben. Ab zur Schulleitung!
Grüße von einer Lehrerin 👋🏼

Dein Sohn hat sich nix zu Schulden kommen lassen was dir die Lehrerin sogar bestätigte? Mein nächster Ansprechpartner wäre der Schulleiter. Nur weil eine Arbeit "auffällig gut" ist, ist das kein Indiz für Betrug. Dafür hätte er schon das Handy in der Hand halten müssen.

Ich weiß nicht wie es in Deutschland ist, aber in Österreich darf wegen Schummeln keine negative Note vergeben werden - der Test oder die Arbeit muss einfach wiederholt werden.

Das ist in Deutschland anders. Ein Betrugsverbot führt zur Note 6.

Top Diskussionen anzeigen