Klassenweihnachstgeschenk für die Lehrerin

Wie viel ist angemessen

Anmelden und Abstimmen

Das würde hier keine Lehrerin der Grundschule annehmen. Wir sammeln 1-2 Euro pro Kind - fertig.

Oh mein Gott, dass ist ja völlig unangemessen! Was hat der Elternvertreter für Vorstellungen!

Es wird immer wieder darauf hingewiesen, dass wir nichts annehmen dürfen was teurer ist als 10 Euro und zwar insgesamt und nicht pro Kind!
Würde ich gleich mal anmerken in der Gruppe.

Die Vorgehensweise geht gar nicht! Und die Summe ist viel zu hoch und von daher verboten.

----alle Eltern machen da so brav mit, dass es bei der Wahl der nächsten Schule auf das Zeugnis ankommt und da will jeder die Lehrerin milde stimmen.--

Die denken, für 20 Euro kann man sich die Noten erkaufen? #gruebel

„Die Lehrerin milde stimmen“ - ist das ein anderes Wort für Bestechung und von Seiten der Lehrerin Vorteilsnahme, sprich insgesamt Korruption?

Bei uns bekommt die Lehrerin einen Blumenstrauß. Dafür werden von jedem Kind 1,50 Euro eingesammelt.
Das reicht vollkommen aus .

20,-€ für Geschenke an die Lehrerin? Wer kommt denn auf so eine Idee? 1€ pro Jahr pro Schüler wäre das Maximum

Top Diskussionen anzeigen