Lernfrage Latein an Lateinfremde Eltern/Mütter

Hallo Ihr Lieben,

meine Tochter hat sich letztes Schuljahr für Latein, als zweite Fremdsprache entschieden!
Am Anfang dachte ich noch, daß ich „mit lerne“, muß mir jedoch jetzt leider eingestehen, daß das in allen Fächern funktioniert, die ich früher selbst hatte, jedoch bei einem kompletten Neuanfang Sprache erlernen, fehlt mir grundsätzlich die Zeit!

Bis jetzt macht sie das Lernen für Latein auch sehr selbständig, jedoch fehlt ihr manchmal der nötige Druck bzw. die Selbstdisziplin und sie braucht manchmal noch meine Unterstützung!

Erzählt mir bitte, wie Ihr (ohne Latein-Vorkenntnisse) Eure Kinder helft!
Tipps für Übungshefte?Seiten im Netz mit Lösungen😝!

Vielen Dank für Eure Tipps!

LG, agrokate

Mein Sohn hat seit der 5.Klasse Latein, ist jetzt in der 7.Klasse.

Ich kann ihm da nicht helfen, bis auf dass ich ihn aufs Vokabeln / Grammatik-Üben hinweise.

Er nutzt für die Vokabeln Phase 6. Da sein Lehrbuch (Ianua Nova) nicht da aufgeführt ist, muss er die Vokabeln regelmäßig selbst eintragen, was ja schon eine gute Übung ist.

Ich habe zu seinem Buch auch mal ein Übungsheft mit Lösungsbuch gekauft, das liegt aber derzeit nur rum.

Wichtig ist, dass die Vokabeln sitzen und regelmäßig die Grammatik gepaukt wird. Das mit der Grammatik hatte mein Sohn nämlich anfangs sträflich vernachlässigt, was sich dann erstmal gerächt hat.

Ich würde also an Eurer Stelle mal schauen, was es zu Eurem Buch an Übungsunterlagen gibt, da der Aufbau scheinbar immer sehr unterschiedlich ist. Da macht es sicher keinen Sinn, nach einem anderen Buch zu üben.

Es gibt dann natürlich noch diverse Online-Übungstools wie z.B. das hier:

https://www.schlaukopf.de/gymnasium/klasse6/latein/lernjahr1/%C3%BCbungen.htm

Hallo!

Schau Dir mal meinen Beitrag weiter unten an. Da ist eine Lernapp verlinkt, wo auch Ianua nova enthalten ist. Das Lehrbuch hatte ich übrigens in der 7. Klasse schon, es steht tatsächlich noch bei mir zuhause im Schrank;-).

LG

Oh, cool - schau ich mir mal an, wobei Sohnemann inzwischen ganz gut klarkommt mit seiner Phase 6.

Entgegen der üblichen Jugendgewohnheiten hat er es auch nicht so mit Handy und Apps. Er nutzt gerade mal "Whats App". #kratz

Aber trotzdem Danke :-)

vom Verlag des Schulbuches gibt es auf jeden Fall passendes Zusatzmaterial (Klassenarbeitstrainer oder WOrkbooks usw...)

ich kaufe eigentlich nur noch die Verlag-Passenden Ergänzungsbücher und suche mir nicht mehr halb-gares ähnliches aus dem Netz, - das spart meine Nerven und massenhaft Zeit, - und ausserdem passt die Übung GENAU zum Schulstoff und ist nicht irgendwie was zusätzliches ...... (kaufe ich für M, E, und Latein)

zusätzlich lernt Junior mit Phase6 die Vokabeln so oft es geht und ich schaue auf die Übe-Zeiten und knüpfe zum Teil Bedinungen dran, damit das wirklich täglich mind. 10 min je Sprache gemacht wird. (erst dann zocken z.B.)
gerade weil auch mir Latein fachfremd ist, ist mir wichtig, dass Junior den Anschluß nicht verliert...

aber tatsächlich: diese ganzen falschen Konjugationen erkenne ich bei Hausaufgaben halt nicht, da hilft zum Glück der Papa aber dem geht jetzt schon teilweise auch die LUft aus obwohl er es gelernt hat..... -- Falls hier Lernbedarf da wäre, würde ich das Lösungsbuch zum Schulbuch eben auch noch kaufen.

Hallo!

Latein ist eigentlich ganz viel auswendig lernen - und ansonsten muss es einfach "klick" machen.
Meine Tochter hat seit diesem Schuljahr auch Latein - allerdings bin ich selbst nicht Lateinfremd, und auch der Papa hatte Latein. Von daher sind wir nicht ganz Deine Zielgruppe ;-)
Meine Tochter hat sich eigentlich mit dem Lernen der Vokabeln am schwierigsten getan, und hierfür habe ich eine super App gefunden:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.superiorlanguage.vokabel.lateinvokabeltrainer&hl=en_US

Solange man die App nur fürs Vokabeln lernen nutzt, ist die App kostenlos, man kann damit aber auch Grammatik lernen. Die App geht nach den jeweiligen Lehrbüchern vor, und hier sind extrem viele Bücher enthalten (auch das über mir erwähnte Ianua Nova, mit dem ich schon gelernt hatte).
Ansonsten müssen eben die Deklinationen und Konjugationen stur auswendig gelernt werden, das ist aber im Grunde gar nicht so groß anders als im Deutschen. Die Satzstellung ist etwas anders, aber der Rest...

LG

Hallo,

Ich bin aus der Französischfraktion und kann kein Latein. Während der Woche achte ich eigentlich nur darauf, dass Vokabeln gelernt und auch wiederholt werden, man ( Kind) vergisst auch gerne schnell wieder alles, allerdings muss ich sagen, dass ich froh bin, dass Papa Latein im Abi hatte und noch total fit ist. Allerdings ist Papa unter der Woche kaum greifbar, deswegen fühle ich mich auch angesprochen......
Wie gesagt, wiederholen, wiederholen und nochmals wiederholen, was ich jetzt als Fachfremde gemerkt habe, ist, dass Latein ein reines Lernfach ist und sich für Faultiere nicht eignet. Schade für meinen Sohn...#rofl

"dass Latein ein reines Lernfach ist und sich für Faultiere nicht eignet. Schade für meinen Sohn"

Würde ich so nicht sagen.
Wir haben hier zwei Faultiere mit Großem Latinum hier in der Familie;-). Wenn es einem liegt, darf man auch ein bisschen faul sein; ich fand Französisch viel schwerer.

Vokabeln abfragen
Regeln für die Grammatik besprechen
Übungen, die schon im Heft sind, nochmal machen?

Warum willst du mitlernen? Aus Interesse oder strebst du auch noch einen (weiteren) Schulabschluss an?

Vokabeln werden abgefragt und ebenfalls die Grammatik und tatsächlich bleibt auch bei mir viel hängen....wer wohl was für mich gewesen..und nicht französisch..hier gab's noch nie Nachhilfe..man muss aber regelmäßig wiederholen. Bislang nie schlechter als 2 und das ohne Mamas Hilfe 😉 geht also...hier jetzt das 4. Jahr Latein

Mir hat immer meine Oma Vokabeln abgehört, die konnte auch kein Wort Latein. War aber sehr effektiv, weil sie wirklich nur abgehört hat - und hat mich an den Schreibtisch zurück geschickt, wenn ich's nicht konnte ;-)
Meine Mutter hat immer "mit mir geübt" - da war ich viel fauler, weil ich wusste, Mama trichtert mir das schon ein... Latein konnte die allerdings auch nicht.

Grammatik: lass dir das doch von deiner Tochter erklären - was man erklären kann, kann man am besten.

Oder willst du es selbst lernen? Dann würde ich eher eine Sprachlern-App empfehlen. Ich nutze seit Jahren Duolingo, das hat den Vorteil, dass es kostenlos ist. Ich bin sehr zufrieden, aber man lernt sehr intuitiv. Für eine grammatik-lastige Sprache wie Latein muss es evtl ein anderer Anbieter sein, der auch mehr Grammatik unterrichtet und abprüft.

LG!

Ich kann Latein, hatte es selbst von Klasse 5 bis 13 durchgehend, meinen Kinder hat das aber auch nicht geholfen. Latein ist ein großes Lernfach. Ein bisschen Intelligenz und ganz ganz viel lernen. Viel beibringen kann man als Eltern da nicht. Meine Kinder hatten begleitend zum Buch eigentlich immer Vokabeltrainer von der gleichen Reihe und haben damit gelernt. Grammatik wird in der Schule ja vom Lehrer beigebracht. Das selbstständige lernen der Vokabeln hat eigentlich immer sehr gut funktioniert, ich als Mutter hätte da auch nicht groß helfen können, weil man eben das allermeiste nicht sich erarbeiten muss sondern eben auswendig lernen.

Hi, meine Große ist in Bayern in der 7. Gymnasium und hat Latein schon mehrere Jahre lang. Ich helf ihr ehrlich gesagt gar nicht beim Lernen, weil ich finde, dass sie das jetzt allein können muss. Manchmal bittet sie mich, sie abzufragen. Lateinische Wörter vorzulesen und die Übersetzung zu prüfen kriege ich dann gerade noch hin ;-)

Top Diskussionen anzeigen