Ärger mit Schule

Er ist 9, verteilt sein Essen oder wirft es weg und jammert dann, dass er nichts zu essen hat? Hier ist wohl ein klärendes Gespräch mit deinem Sohn nötig, oder?

Meine Tochter ist 5 und darf vor dem Kindergarten auch nicht in Pfützen springen (außer sie hat Gummistiefel an) und sie versteht das #kratz

Weil die Kinder leider oft Freistunden haben sprich er muss ab und an morgens allein zum Bus gehen und ab und an ist er dann eher da als ich weil ich meine Tochter erst von der Tagesmutter holen muss was ab 13 Uhr erst geht

Wenn er ganz alleine geht. Ohne Freunde oder so....schließe ich mich den anderen an
Unbedingt überprüfen ob ihm jemand das essen abnimmt.

Oh, das ist natürlich blöd und noocht sehr schön,wenn jdm. einen auf den Kieker hat.

Aber DU weißt, dass du alles gut machst, dann lass die frau echt reden. Beim jugendamt melden kann sie dich ja nicht mehr als schlechte Mutter, bist da ja schon selber in Kontakt.
Halt die Ohren steif, du bist keine Rabenmutter!

Er bekommt oft selbst gebackenes Vollkorn Brot mit oder auch Mal gekauftes Schwarzbrot, drei Teile Obst/ Gemüse und Äpfel Mandarine und Paprika oder sowas. Dann noch ein Joghurt dazu , also auch laut Kinderarzt mehr als ausreichend. Ich denke auch es geht ihm um die Aufmerksamkeit

Ich habe keine Jugendamt Unterstützung, ich hatte mir aufgrund der Vorwürfe Rat beim Jugendamt geholt und sie zu mir eingeladen damit sie sieht das hier alles ok ist. Und ich war arbeiten habe aber das große Glück dass ich dort nur telefoniere und dementsprechend die Hände frei habe.

Was die Pfützen betrifft. Macht einen Vertrag. Er muss trocken und sauber ankommen. Auf dem Heimweg darf er dann gerne jede Pfütze mitnehmen.
Ist doch auch angenehmer als nass im Unterricht zu sitzen.

Top Diskussionen anzeigen