Mein sohn

vorab ich weiß das es wg dem Thema impfen vllt die falsche Kategorie ist, aber ich hoffe auf antworten wenn ich es hier posten.

Ich war heute mit meinem Sohn (fast 7j) beim Arzt. Er wurde ohne Untersuchung geimpft.

Ca 20 min später hatte er fast 40 Fieber. Also sind wir wieder zum Arzt. Er hat eine Seitenstrang Angina und bekommt nun Penicillin.

Auf meine Frage ob die Kombination krank+ Impfung schlimm wäre sagte er nur das es nur empfohlen wird nicht zu impfen wenn die Kinder Fieber hatten.

Naja das hatte er ja vorher nicht...

Hat zufällig jemand von euch Erfahrungen damit? Ich mache mir nämlich ein bisschen Sorgen, da er extrem selten Fieber hat und wenn Haut es ihn meist um.

1

Hallo.

Na, es hat ja seinen Grund, warum es nicht empfohlen wird bei Krankheit.:-[
Finde solche Ärzte unter aller Kanone.
Würde mir eine Zweitmeinung einholen.

Alles Gute!

2

Bei unserem Arzt bekommt man nicht mal eine Impfung, wenn man Schnupfen hat

3

Welche Impfung war es denn?

Offiziell darf man bis 38,5 Temperatur impfen...

Ohne zu untersuchen finde ich aber auch doof.
Wenn er so schlimme Angina hat, dass er Antibiotika braucht, m<sste er aber ja schon vorher halsweh gehabt haben... Hat dein Kind nichts gesagt?

4

Nein leider nicht. Er tobte rum wie immer. Gestern nach der Schule sagte er zwar kurz das es ihm nicht so gut geht aber das war mit etwas ruhe schnell vorbei.

Er turnte auch beim Arzt selbst noch ordentlich rum. Deswegen mache ich dem Arzt ja auch keine Vorwürfe. Ich dachte ja selber das er fit ist.

Wollte halt nur wissen, ob jemand weiß ob es jetzt zu viel für den Körper ist.

Es handelte sich um die tetanus/ Diphtherie/pertussis Impfung.

5

Da wird nichts passieren, die paar Antigene mehr wenn das Immunsystem auf Hochtouren läuft... Ich vermute, der Impfschutz wird besonders gut :-)

6

Hallo,

eine Angina kommt von jetzt auf gleich. Nicht alle, aber manche und die sind schlimmer als die, die sich vorher schon mit Halsschmerzen ankündigen. Meine Tochter und ich können da ein Lied von singen.
Uns ist es es ebenfalls schon passiert, dass kurz nach der Impfung plötzlich die Angina da war. Und das obwohl der Arzt vorher untersucht hat. Hier ebenfalls Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten. Passiert ist dadurch nichts. Ihr ging es nicht schlechter als sonst wenn sie Angina hatte. Uns sagte der Arzt, dass wir öfters Fieber messen sollen und wenn es zu hoch steigt, fiebersenkende Mittel geben sollen. Die brauchte sie eh durch die Halsschmerzen. Ansonsten Penicillin und gut wars. Unser Arzt hat sich darüber auch großartig keine Sorgen gemacht.

Gute Besserung.

LG
Lotta

7

Danke schön. Ja fiebersaft muss ich ihm geben. Ca alle 4 std fiebert er hoch auf knapp 40 Grad. Ich kenne das so von ihm halt nicht. Das höchste was er bis jetzt mal hatte war knapp 39 😂

Von meiner großen bin ich es gewohnt. Sie hatte immer fast 40 Fieber. Aber schon als Mini. Dafür hat sie heute ein verdammt gutes Immunsystem.
Mein Sohn eher nicht. Er wird schnell krank....

9

Ich bekomme normalerweise gar kein Fieber, nicht mal erhöhte Temperatur. Nur wenn die Angina von jetzt auf gleich kommt. Mir ging es vor 2 Jahren Heilig Abend so. Wir waren um 16:00 Uhr im Krippenspiel. Da war ich topfit. Zuhause hab ich dann den Tisch gedeckt, die Geschenke unter den Baum geräumt und alles fertig gemacht. Als ich kurz später in der Küche stand und das Essen machen wollte, kam es wie angeflogen. Zuerst war mir extrem heiß, dann Schüttelfrost und dann kamen die Halsschmerzen. Ich lag innerhalb einer halben Stunde komplett um mit fast 40 Fieber und wahnsinnigen Halsschmerzen. Wenn ich eine normale Angina habe, die langsam kommt, bekomme ich auch kein Fieber und die Schmerzen sind dann auch nicht ganz so stark. Bei euch kommt ja auch noch die Impfung dazu. Fieber ist ja nichts anderes als eine Reaktion des Immunsystems. Von daher denke ich, dass dies auf Hochtouren läuft und dies das hohe Fieber begünstigt. Da ihr Antibiotika habt und du Schmerzmittel gibst, wird das Fieber nach spätestens 2 Tagen wieder runter gehen. Schau das er trotz Halsschmerzen viel trinkt.

8

Ich kenne es auch nur so, dass nichtmal bei der kleinsten Erkältung geimpft wird. Hatte dein Sohn, bis er Fieber bekam, vorher keinerlei Krankheitssymptome?

10

Untersucht wurde ich bisher nur einziges Mal vor einer Impfung:

ich wurde gefragt, ob ich krank sei. Ich war nicht sicher. Daher wurde ich untersucht, ob die Untersuchung stattfinden kann.



Bei meinem Kind wurde immer gefragt, ob sie krank ist, in den letzten Tagen krank war oder andere Symptome hatte.

Bei einer Tropfnase wird nicht geimpft. Ebenso nicht, wenn es unklar ist.

Wenn das Kind selbst sagt, dass es Symptome hat, wird geguckt. 1. um direkt die Krankheit behandeln zu können 2. um zu prüfen, dass es kein "ich will nicht geimpft werden" ist.
Als Baby wurde vielleicht in Hals/Ohren geguckt.

Seit sie reden kann, wird nur gefragt und bei Unsicherheit der Impftermin verschoben.

Top Diskussionen anzeigen