Kinderzimmer

Hallo ihr lieben . Ich habe schon 2 Kinder ein Mädchen 10 wird im März 11 und einen Sohn der 6 geworden ist und wir kommen im Januar nochmal Nachwuchs von einem Mädel. Haben aber nur eine 4 Zimmer Wohnung jetzt kamen die beiden Kids auf die Idee sich ein Zimmer zu teilen. Damit die kleine ihr eigenes hat. Würdet ihr das machen? Wir sind schon auf Wohnungssuche aber im Moment sieht es hier mit den Wohnungen in der Größe sehr schlecht aus und unser Schlafzimmer ist auch sehr klein da passt nicht mal mehr ein Babybett rein. Wie würdet ihr das machen?

1

Nein, würde ich nicht machen.
Das geht bestimmt nicht gut und bringt euch nur viel Arbeit.

Das Baby braucht die nächste Zeit, eigentlich die nächsten 3 Jahre, nicht zwingend ein eigenes Zimmer. Es kann bestimmt bei euch schlafen, selbst wenn kein richtiges Babybett in euer Schlafzimmer passt. Da findet ihr bestimmt eine Möglichkeit.

Und wenn ihr in Ruhe sucht und dran bleibt, findet ihr bestimmt in den nächsten 3 jahren eine größere Bleibe.

2

Könnt ihr euer Zimmer mit einem der Kinderzimmer tauschen damit ihr mehr Platz habt?
Im ersten Lebensjahr braucht ein Baby ja kein eigenes Zimmer bzw ist es Geschmackssache wie man es machen möchte.
Deine Kinder kennst du am Besten, ob ein gemeinsames Zimmer auf Dauer funktioniert. Ich Zweifel da etwas dran.

3

Könnt ihr in eurem Schlafzimmer nicht irgendwas verändern, dass da nicht doch ein Babybett rein geht oder dass das Baby bei euch schlafen kann? Lieber woanders einen Schrank mehr hinstellen und dafür im Schlafzimmer einen weniger oder ein größeres Bett passgenau einzimmern oder so?

Bei uns ist der Wohnungsmarkt für größere Wohnungen auch sehr schwierig. Und eure Konstellation ist zum Zusammenpacken der Kinder eher blöd. Ich würde kein Mädchen, das kurz vor Pubertät, erster Regel und allem trara steht, jetzt mit ihrem 4 Jahre jüngeren Bruder zusammenstecken. Bei zwei Mädchen könnte man das vielleicht noch verkraften, aber so ....höchstens für kurz für den Übergang ....und eigentlich kann ich davon nur abraten. Eigentlich hat gerade die Große jetzt langsam ihren eigenen Rückzugsraum verdient. Aber der Junge mit 6 mit einem Baby/Kleinkind zusammen ist auch schwierig. Der kommt ja sicher zur Schule und Brauch dann auch seinen Schlaf und Ruhe für HA.

Daher würde ich schauen, dass ich das Kleinere zum Schlafen doch bei mir unter bekomme und fürs Spielen eine Kiste oder Ecke oder einen Laufstall im Wohnzimmer mache.

Ehrlich gesagt, wenn die Kinder jetzt jahrelang ihre eigenen Zimmer gewöhnt sind, würde ich das jetzt, wo sie tatsächlich langsam einen Grund für eigene Zimmer haben, nicht mehr ändern. Das sagen sie vielleicht jetzt, aber das gibt nur Trouble und unangenehme Situationen oder Eifersucht. Vielleicht funktioniert es speziell vom Charakter eurer beiden - kann schon sein - aber ich würde es so von außen nicht machen und nicht empfehlen. Ich sage mal so, es ist auch nicht die Aufgabe der Kinder den Konflikt zu lösen, sondern, wenn ihr drei Kinder bekommt, eben dafür eine Lösung zu finden, dir irgendwie allen gerecht wird.... Und das würde ich eher nicht darin sehen, sie zusammen zu stecken....

4

Hey, nein, 2 Kinder mit einem so großen Altersabstand würde ich nicht in ein Zimmer "stecken". Das mag für 14 Tage lustig sein, aber jeder möchte auch mal Privatsphäre, hat Freund/Freundin da und ich finde auch, dass ein Baby kein eigenes Zimmer braucht.
Ich würde 2 Kinderzimmer lassen (sie können ja trotzdem ab und an zusammen übernachten) ubd das Baby bis zum Umzug in 1, 2, 3 Jahren im Schlafzimmer lassen.
VG

5

Danke für eure Antworten. Ich bin da auch nicht so begeistert von das sie sich ein Zimmer Teilen möchten wie hier schon geschrieben wurde geht das vielleicht 2 Wochen gut und dann ist das Theater groß und man kann wieder alles umstellen usw. das sind ja jetzt schon zwischendurch 2 streithähne die sich gerne streiten so hat jeder noch sein Rückzugsort und hat seine Ruhe. Das habe ich ihnen auch gesagt als sie mit der Idee angekommen sind das sie sich ein Zimmer teilen möchten. Eigentlich war wohl geplant das die kleine erstmal in stubenwagen im Schlafzimmer mit schläft weil mehr passt nicht rein haben nicht mal Schrank im Schlafzimmer weil es eigentlich auch nur als kleines Büro gilt. Und bis sie nicht mehr in den stubenwagen passt vergeht ja auch noch etwas Zeit und vielleicht haben wir bis dahin was passendes gefunden

8

Dann würde ich eins der Kinderzimmer tauschen gg. Schlafzimmer, sofern das Kinderzimmer größer ist oder besser geschnitten. Ein Babybett sollte, finde ich schon reinpassen (nicht nur ein Babybay).

6

würde ich nicht machen... -- das baby kann lange bei euch im SZ bleiben (ein Babybay geht sicher -- oder den Nachtisch für Dich weg und dann ein Bett hin ... oder die erste Zeit im stubenwagen...
man kann auch einen Schrank abbauen und sich anders sortieren, um ein Babybett reinzukriegen.. -- das geht schon ....

entweder findet ihr was, - oder ihr gestaltet alles um... aber das hat ja dann noch 1,,5 Jahre zeit .. -- wenn ihr gar nix findet, kann man immer noch erfinderisch sein. (freunde von uns haben sich ein Umbaubett fürs wohnzimmer gekauft, damit die Kinder eigene Zimmer haben... -- diese waren etwas kleiner, weil in einem eben noch der ganze Kleiderschrank blieb ...aber für den Übergang ging es ....

andere Freunde haben tagsächlich die Speisekammer in eine Kuschelhöhle fürs Kind umgebaut und so gab es dann ein gemeinsames Spielzimmer und geschlafen wurde eben so ... -- dort war allerdings ein Fenster drin ...

andere Freunde haben das Wohnzimmer zum Schlafzimmer umgebaut (mit Schlafcouch) 0und das Esszimmer so umgestaltet, das es eben das neue Wohn-Ess-Zimmer wurde.... TV gekuckt wurde dann halt im Schlafzimmer, das eine Tagesdecke auf dem Bett hatte... --- es geht also übergangsweise echt alles.......

also kreativ kann man schon werden... -- aber "zusammen" ein Zimmer mit solch einem grossen Abstand und dann auch noch Mädchen/Junge : das geht nicht gut ...

7

Das würde ich auf keinen Fall machen.

Kein Baby der Welt braucht wirklich ein eigenes Zimmer.
Alles was du brauchst ist eine Kommode für die Sachen des Babys und ein Schlafplatz.
Eine Wickelecke lässt sich bestimmt ebenfalls realisieren, wer das nicht möchte kauft nur eine Wickelunterlage und man wickelt da wo man gerade steht...

9

Nein, würde ich nicht machen. Meine Kinder sind 10, 8 und 6... Sie verbringen gerne mal am Wochenende eine Nacht zusammen... Allerdings fühlt die Große sich immer öfter „zu cool“ 🤣. Und wenn Besuch da ist, passt das gar nicht. Die möchten doch dann alle ihre Ruhe haben...die Freunde, und das „andere“ übrige Geschwisterkind.

Lernen klappt alleine besser, und alle drei sind auch gerne mal alleine und in Ruhe in ihren Zimmern.

Also ich würde das Baby zu mir ins Schlafzimmer nehmen. Und solltet ihr keine neue Wohnung finden, als Eltern ins Wohnzimmer auswandern.

10

Ich hatte damals ne Zweizimmerwohnung, unser aller Schlafzimmer hatte ein Hochbett, unten drunter die Kinderbetten und ein Schrank.
Vielleicht geht das bei euch ja auch, einfach ein Hochbett ins Schlafzimmer, unten das Babybett.

Unsere Leiter zum Hochbett war übrigens mit einem Brett gesichert sodass unsere Kinder nicht selbst hoch konnten.

11

Wenn sie es selbst ausprobieren möchten, würde ich sie lassen.
Erst mal mit Matratzenlager oder so und wenn das gut klappt, kann man ja zunächst das Bett umstellen.

Manche Kinder können super zusammen und freuen sich, wenn sie nachts nicht alleine sind. Manche Geschwister finden es furchtbar.

Daher würde ich ihr Angebot vorerst annehmen und so lange das Kleine noch nicht da ist, besteht noch Rückoption.

Weitere Schritte oder Umbaumaßnahmen können daran immer noch angepasst werden. :-)

Top Diskussionen anzeigen