„Unerwünschte“ Freundin - was tun?

Ich hoffe auf konstruktive Hilfe, also bitte steinigt nicht nicht!
Meine Tochter wurde vor kurzem eingeschult. Sie hat dort viele neue Freundinnen gefunden und geht wirklich gern. Leider hat sie sich auch mit einem Mädchen angefreundet, deren Familie ich bereits aus der Klasse meiner Älteren kenne.
Und die Familie ist -schlicht gesagt- eine Katastrophe. Es sind sieben Kinder von mehreren Vätern. Das Niveau ist der tief, die Kinder toben bis teils abends um 11 hier im Ort herum. Eins der Mädchen ist massiv verhaltsauffällig und teilt sich das Zimmer mit der Freundin meiner Tochter.
Jetzt schreibt die Mutter mir, dass sich die Kinder gern treffen wollen. Meine mag auch gern.
Aber ich möchte den Kontakt zu der Familie gern unterbinden.
Gerechtfertigt? Stelle ich mich an? Oder wie mache ich das am besten? Ich finde das sehr schwierig....

2

Ich habe es aus eher einfachen Verhältnissen geschafft, weil die Akademiker-Eltern meiner damals besten Freundin keine Berührungsängste hatten und ich dort überhaupt erst in Kontakt mit Bildung gekommen bin...

Kann das Mädel nicht zu euch kommen? Sie kann ja nun nix für ihre Familie....

6

Na klar kann sie zu uns kommen. Darum gehts ja nicht. Aber muss ich nicht eine Begründung dafür liefern, dass meine dort nicht spielen darf?

10

Kontakt der Kinder - jederzeit, so habe ich es auch schon gehandhabt. Aber mein Kind in eine versiffte Wohnung gehen lassen, ganz sicher nicht.
LG

weitere Kommentare laden
1

Ganz ehrlich, ich würde das eventuell auch unterbinden. Allerdings nicht die Freundschaft an sich, aber das spielen dort. Lade ihre Freundin doch zu euch ein.
Das tut sicher dem Mädel auch gut..

5

Das war auch mein Gedanke. Bei uns ok, aber nicht bei Ihnen. Aber wie erklärt man das der Mutter?
Ich bin wirklich nicht auf den Mund gefallen, aber da tu ich mich schwer 🙈

7

Ganz ehrlich sein einfach! Dir gefällt es nicht wenn Kinder so lang noch durch die Gegend toben und du möchtest ungern dass sich dein Kind so ein Verhalten abschaut.
Wenn der Mutter das nicht passt, dann halt nicht.

Ich hab für mich festgestellt dass ich nicht mehr um den heißen Brei herumrede.
Ausserdem können die Mädels bei euch in Ruhe spielen.

Ich hätte Sorge dass sich meine Kinder Verhalten abschauen welches ich nicht wünsche.
Das Mädel kann ja nix für.

weitere Kommentare laden
3

Und was glaubst du was deinem Kind passieren kann?

4

Das Mädel hat meiner Tochter bereits erzählt, dass das ganze Haus voll Müll ist und ihre Schwester jede Nacht ins Bett pinkelt und es nicht sauber gemacht wird. Das Zimmer würde immer stinken.
Ich kenne solche Verhältnisse aus dem beruflichen Kontext und möchte meine Tochter dort einfach nicht sehen.

8

Da würde mein Kind auch nicht spielen, ist doch ekelhaft!

weitere Kommentare laden
11

Meine Tochter hatte in ziemlich dem gleichen Alter auch eine Freundin aus der ziemlich gleichen Herkunft in ihrer Klasse. 11 Kinder zwischen 0 und 20, Mutter und Vater wirklich total lieb. Aber konnten kein Deutsch (Späteraussiedler, lebten zu dem Zeitpunkt fast 20 Jahre in Deutschland bereits), hatten beide keine Arbeit, Haus sehr ungepflegt, Kinder auch. Zudem sehr gläubig (die Töchter durften nur Röcke tragen etc.).
Tatsächlich hat sich das ganze relativ schnell erledigt, weil es nie so wirklich eine Beziehung auf einem Niveau war, das Mädchen war zwar sehr nett, aber überhaupt gar nicht schlau. Meine Tochter war schnell sehr genervt von ihr, sie hing wie eine Klette an meiner Tochter und himmelte sie an. Sie ist dann auch auf eine Förderschule gekommen, wie es weiter ging, weiß ich nicht. Mir tat die Familie sehr leid, so nett und doch so hoffnungslos verloren.
Das Mädchen durfte dennoch jederzeit zu uns und unsere Tochter zu denen. Meine Tochter war schlau genug zu differenzieren was normal ist und was nicht. Was spricht denn dagegen deine Tochter dort spielen zu lassen? Wenn es ihr nicht gefällt, muss sie ja kein zweites Mal hin. Und zu der Uhrzeit- du kannst sie ja um 12 bringen und um 18 Uhr abholen oder so. Sie muss ja nicht um 23 Uhr noch draußen rumturnen :D

13

Ich denke mal, dass die TE keine Angst vor der schmutzigen Wohnung hat, sondern vor den Umständen dort. In unserem Fall haben schon verhaltensauffällige Geschwisterkinder in Kombination mit Eltern, die es nicht wirklich interessiert oder die aggressiv rum schreien gereicht, dass es mir zu heiß war, meine Tochter in einem solchen Umfeld zu lassen.

12

Hallo,

ich verstehe dich total. Meine Tochter hat auch so eine Freundin, über deren Umgang ich nicht so begeistert bin. Die Familienverhältnisse sind so wie von dir beschrieben. Allerdings haben sie nur 5 Kinder. Die Kinder sind verhaltensauffällig, die Wohnung vernachlässigt. Das Jugendamt ist 2x wöchentlich vor Ort und die Kinder waren allesamt auch schon in Pflegefamilien bzw. die Größeren im Heim untergebracht. Da das Mädel ja nun nichts für seine Situation kann, habe ich sie immer zu uns eingeladen. Ich hätte es nicht erlaubt, dass meine Tochter dort spielt. Eine Ausrede habe ich bei der Mutter nie gebraucht. Sie war eher froh, wenn sie mal ein Kind für ein paar Stunden los war. Das Mädchen sagte auch mal zu meiner Tochter, dass sie keine Kinder mitbringen darf. Ich denke, es wird in euerm Fall nicht viel anders sein und die Mutter wird nicht viel Wert darauf legen, dass deine Tochter zu ihnen kommt. Wenn sie nach einer Verabredung fragt, würde ich sagen, dass xyz euch gern besuchen kann. Wenn sie nachfragt, ob deine Tochter zu ihnen kommen kann, würde ich sagen, dass deine Tochter lieber im gewohnten Umfeld spielt und ein Problem mit hat, irgendwo zu spielen, wo sie noch nie war.

LG
Michaela

15

Wenn es dir schwer fällt es direkt bei den Eltern anzusprechen sag doch einfach Deine Tochter möchte, dass xy zu Euch kommt.
Wir haben eine ähnliche Konstellation bei uns. Das Mädel kommt einfach zu uns und das ist für die gesamte Familie okay!
Die Mutter der besten Freundin(ein anderes Mädchen) meiner Tochter sagte mir gestern, dass ihre Tochter nicht zu uns kommen mag.( bis jetzt kam sie immer gerne zu uns)..warum auch immer ! Meiner Tochter ist es egal Hauptsache sie kann mit besagter Freundin spielen;-)

16

Ich kann dich verstehen, aber unterbinden wäre ja quasi Sippenhaft und das ist nicht gut. Ich würde die Kinder halt bei euch spielen lassen und der Kleinen eine Chance geben.

17

Hi

und ich kann Dich aus eigener Erfahrung verstehen. Wenn die Kinder ganz klein sind, kannst du es zudem den Kindern nur noch bedingt erklären.

Und von der so hier gepriesenen Whrlichkeit kann ich leider nur warnen. So etwas mussten wir im Sommer machen, da sind wir aber durch eine Situation dazu regelrecht gezwungen worden. Wenn es jetzt wäre und Situation wie bei Dir ? Dann würde ich auch sagen, lass sie bei euch spielen. Aber Ehrlichkeit nach außen - wozu ? Bei solchen Situationen kann man einiges kaputt machen und es wirkt dann in der Schule nach.

Wichtig ist, dass Du Angebote machst. Es ist aber unwichtig, ob Du nach außen Erklärung lieferst. Da wäre ich halt etwas zurückhaltender. Aber mit Deinem Kind es altersgemäß reflektieren würde ich schon.

#winke

19

naja, es ist ja verständlich, daß du dir da deine Gedanken machst...
es wäre natürlich hilfreich zu wissen, wie es dort tatsächlich zugeht/aussieht.

ihr könntet sie ja zunächst zu euch einladen. Und wenn ihr sie nach Hause bringt mal unauffällig umsehen. Wenn es "nur" unordentlich ist, würde ich auch dortige spielen in maßen erlauben. Ein Haushalt mit vielen Kindern sieht eben manchmal chaotisch aus. Deine Tochter wird dann schon sagen, wenn sie sich dort unwohl fühlt, ob nun wegen der Unordnung oder dem Vater... und du kannst ihr ja auch Verhaltensregeln mit an die hand geben... grundsätzlich ist es für kinder sehr bereichernd andere familienstrukturen kennenzulernen!

aber sind die Kids/eltern denn insgesamt ungepflegt? kaputte, dreckige Klamotten? Sind die Aussagen des Mädchens glaubhaft? Denn wenn wir hier wirklich von Urin, essensresten usw reden, ist dortiges spielen schon aus gesundheitlichen Gründen völlig ausgeschlossen...
da würde ich wirklich mal nachforschen!

aber wie gesagt! für den anfang kann sie ja zu euch kommen und dann seht ihr weiter!
auch da kannst du ja schon mal beobachten, wie die freundin sich so verhält. (zb wie geht sie mit kleckern/Krümeln um? - wird es beseitigt oder nicht?)

Top Diskussionen anzeigen