Tochter 8 hat ständig Nasenbluten

Hallo ihr Lieben,

Ich habe ein Problem. Meine Tochter ist acht Jahre alt und hat ständig Nasenbluten. Alleine in den letzten 13 Stunden drei mal.
Sie garantiert, dass es nicht vom popeln kam oder sonst was. In der Nacht lief es richtig doll. Zu letzt hatte sie es direkt nach Schulschluss vor einer Stunde in etwa.

Ist es etwas, womit man den Kinderarzt aufsuchen sollte?

Danke für eure Antworten!

Sparky mit zwei mädels 7 und 8 und baby 5 1/2

Ich würde es erstmal mit Bepanthen Nasen und Augensalbe probieren. Aber es kann sicher nicht schaden, es mal beim KiA abklären zu lassen. Hat sie denn Probleme mit trockenen Schleimhäuten?

Nein hat sie eigentlich nicht. Sie ist eine kleine schnarchnase. Habe schon überlegt, ob es evtl mit den Polypen zusammen hängen kann? Als sie mich in der Nacht geweckt hat, war ihr ganzes Gesicht voller Blut und ihre Hände. Sah aus wie in einem schlechten Gruselfilm. :(

Hallo

ab zum HNO und ist da alles okay zum Kinderarzt und ein Blutbild machen lassen

Dann werde ich sie wohl mitnehmen zum nächsten Termin mit dem kleinen. Ach Mensch. Sorgenfrei ist man wirklich nie wieder mit Kindern. :D

Das ist die richtige Reihenfolge. Vielleicht sollte der KiA noch zusätzlich den Blutdruck messen und evtl. Allergien abklären.

Trinkt sie genug? Kenne es von meinem Bruder, dass er das bei trockener Heizungsluft und wenig trinken oft hatte

Meine Tochter (10) bekommt immer dann Nasenbluten, wenn sie einen Wachstumsschub hat.

Sie hat bei Schmerzen seit gestern im Bein. Vielleicht hängt es bei ihr auch damit zusammen. Habe ich heute auch schon überlegt ob es daran liegt.

Ich danke euch allen fuer eure Antworten. Bin wirklich gespannt was es ist.

Hallo Sparky,

bitte mache es so, wie es Tragemama sagte und wirklich sehr zeitnah. Fslls HNO nichts findet, ist Blutbild wirklich sehr! Wichtig.

#winke

Hallo

also ich kann dir von mir berichten. Hatte dieses Jahr innerhalb kurzer Zeit so Nasenbluten das ich es mit der Angst bekam. Bin zum HNO und der hat gleich verödet. Seitdem ist Ruhe. Mein Sohn hat auch öfter nasenbluten. Bei ihm ist es aber eher so paar Tage hintereinander immer so 1-2 mal am Tag. Bei ihm hat es relativ schnell aufgehört. Bei mir lief es wie ein Wasserhahn. Von daher würde ich auf alle Fälle zum HNO gehen.

LG Hexe12-17

Hallo Sparky,

ich hatte als Kind auch oft Nasenbluten, vor allem, wenn ich irgendein Medikament einnehmen musste (ganz schlimm war mal ein antiallergischer Saft gegen Heuschnupfen, da bin ich nachts aufgewacht und das Kopfkissen war voller Blut).
Als Erwachsene hatte ich es eine zeitlang auch sehr oft, und der HNO-Arzt hat dann festgestellt, dass ich schon fast ausgetrocknet war, weil ich viel zu wenig getrunken hatte über längere Zeit (war im Lernstress und hatte rückblickend wirklich viel zu wenig getrunken).
Vielleicht trifft davon was zu? Aber klar, zum Arzt würde ich natürlich auch gehen.
Viele Grüße und gute Nacht,
Nessie

Ich achte jetzt mal vermehrt auf ihr trinkverhalten. War wirklich mal wenig. Ich achte drauf. Danke!

Hallo,

oh ja das hatten wir auch sehr oft. Bei uns so an ca. 9 Jahren.
Nachts ist es teilweise aus der Nase geschossen und der Boden war voll#zitter oder mitten im Unterreicht#schwitz

Naja, bei uns lag das auch am Wachstum und laut HNO hat sie zudem dicke Adern in der Nase die gerne mal platzen können. Es gab dann für ein paar Wochen ein Nasenspray (irgendein grünes) und seitdem war das nicht mehr;-)

LG
Nadine

Mein Sohn hatte ständig Nasenbluten. Eines nachts, er war 5, stand er vor mir und sagte ihm ist schlecht. Er spuckte, nur Blut 😱 RTW angerufen ab ins KH. Es stellte sich heraus, dass er im Schlaf Nasenbluten hatte und alles runtergeschluckt hatte...( Zum Glück nur das) danach zum HNO, er hatte eine Stelle, diese wurde verödet. Wir hatten ein halbes Jahr Ruhe, dann ging es wieder los. Er konnte mittlerweile selbst gut damit umgehen, wusste wie er sich verhalten soll usw. Ich habe festgestellt, dass er es immer vermehrt hatte wenn er gewachsen ist oder einen Wutanfall hatte 😅. Mittlerweile ist seit fast einem Jahr Ruhe, er ist jetzt 11.
Liebe Grüße

Meine Freundin hatte auch recht schnell heftiges Nasenbluten ohne Grund. Bei ihr war die Haut in der Nase zu dünn, sodass leicht etwas aufplatzte. Da half nur veröden beim HNO-Arzt. Könnte vl. aufgrund eines Wachstumsschubs auch sein, dass die Haut nicht schnell genug mitwächst und so schneller aufreißt.

Kein Grund zur Sorge. Mein Sohn hat mittlerweile seit 2 Jahren ständig Nasenbluten. Das haben ganz viele Kinder im Wachstumsalter. Manchmal hat er es 3 mal am Tag und dann ist mal wieder 6 Wochen nix. Seit ich Ihm die Schüssler Salze 2,3 Und 8 gebe, ist es etwas besser geworden. Beobachte es und mach gegebenenfalls ein Tagebuch, also im Kalender eintragen wann es passiert. Und dann mal über ne Zeit lang beobachten. Wenn deine Tochter ansonsten fit ist, ordentlich isst und trinkt, keine blauen Flecken am ganzen Körper hat ist alles i.O.

Top Diskussionen anzeigen