Schulranzen/ - rucksack für große Kinder

Hallo zusammen,
unsere Tochter wird nächstes Jahr eingeschult. Sie ist schon total im Schulfieber und wünscht sich sehnlichst einen Ranzen. Die Oma würde ihr gerne einen zu Weihnachten schenken, das passt für uns auch gut, da die Familie ohnehin riesig ist und sie eh reich mit Spielzeug beschenkt wird ;)
Die eigentliche Frage die ich mir stelle ist, welcher Ranzen eignet sich überhaupt für große Kinder. Lohnt es sich überhaupt für solch ein Kind ein klassisches Ranzenset zu kaufen. Oder machst es Sinn direkt einen Schulrucksack von Deuter anzuschaffen ? Habe bedenken, dass ihr die normalen Grundschulranzen maximal 2 Jahre passen werden. Sie ist aktuell mit 5,5 Jahren schon 1,25m.
Natürlich werden wir demnächst in ein Fachgeschäft gehen für eine ausführliche Beratung, dennoch wäre ich gerne schon vorher ein bisschen informiert und würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen.
Herzliche Grüße
Flaps

1

Schulrucksäcke, wie Satch, sind erst ab einer Körpergröße von 1.40m
Lass dich beraten. Vielleicht geht ja ein Gutschein zu Weihnachten und die Oma kommt dann mit zum Aussuchen.
Lg

3

Danke für die Info, dann wird sie wohl doch noch zu klein sein für die Rucksäcke.
Die Oma hat vorgeschlagen, dass wir demnächst zusammen ins Geschäft gehen und sie sich dann selbst den Ranzen aussuchen darf, es muss ja auch passen.

2

Meine Tochter (2. Klasse) ist auch groß: 7,5 Jahre und 138 cm.
Der Ergobag, den wir ihr zu Einschulung gekauft haben, wird mit Sicherheit in der 3. Klasse zu klein sein. Auch mit diesen Wissen hätte ich ihr einen klassischen Schulanfängerranzen gekauft - weil alle einen hatten.

4

Vielen Dank auch für deine Erfahrung, ich gehe halt momentan davon aus, dass sie bis nächstes Jahr zur Einschulung im September ungefähr 1,30m sein wird.
Aber ja, es ist natürlich auch ein Argument für den klassischen Ranzen, dass alle einen haben.

5

Meine Tochter wird nächstes Jahr eingeschult und ist 1,35 Meter. Im Oktober ist sie 6 Jahre alt geworden. Wir haben einen Scout Schulranzen ausgewählt. Der ist bis 1,60 Meter verwendbar.

6

Herzlichen Dank für den Tip.

7

Meine Beiden Kinder hatten/haben einen Der Die Das. Mein Sohn hat ihn bis zum Sommer jetzt, also Ende Vierte Klasse benutzt und ist knapp 1m60 jetzt. Das war überhaupt kein Problem. Sie haben auch beide nur den kleineren gehabt, das sie im gebunden Ganztag sind und da ehrlich gesagt gar keinen Schulranzen bräuchten... Sie tragen eh nur die Brotzeit hin und her und Freitags vielleicht mal ein Heft....

9

Vielen Dank :)
Dann bin ich jetzt gelassen, wenn ich weiß der Ranzen passt eine Weile. Hatte die Befürchtung, dass es schnell wie ein Kindergartenrucksack aussieht ;)

8

Ich würde diesen Gedanken verwerfen. Mein Mann ist 2 Meter, ich bin 1,77 m und meine Kinder sind auch alles andere als klein, aber schon die normalen Erstklässler Ranzen sahen teilweise wie übergroße Fernseherkästen auf dem Rücken der Kinder aus. Wir haben am Ende sogar für ein Kind den ultraleichten rucksackartigen DerDieDas Ergoflex genommen. Nicht weil sie zu klein war, sondern weil sie lang und schmal war.

Zu Deuter hat sie 3. Klasse 2. Halbjahr gewechselt und auch da sah der noch ziemlich groß aus. Jetzt ist sie in der 6., hat den noch immer und der bleibt auch.

Ehrlich nahezu alle Kinder haben Erstklässler Rucksäcke und wechseln diese meist 4. Klasse und da sind auch immer große Kinder dabei. Motive mögen sie sowieso in dieser ersten Zeit. Ich würde jetzt einen kaufen, der deinem Kind optisch gefällt und gut sitzt. Später ist noch genug Zeit um auf Teeny Ranzen mit neutraleren Design a la Satch und Deuter zu wechseln. Ich finde die Dinger auch für große Erstklässler zu wuchtig. Das sieht so aus als wenn die die Rucksäcke vom großen Bruder auftragen müssen.

10

Herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort.
Solche Erfahrungen helfen mir wirklich weiter.
Es ging mir gar nicht darum Geld zu sparen oder einen besonders neutralen Ranzen zu haben, ich möchte einfach, dass der Ranzen gut passt und praktisch ist. Da sie im Waldkindergarten ist und der Deuter Waldfuchs jeden Tag mehrere Kilometer getragen wird, dachte ich eben, dass diese Variante vielleicht auch was für die Schule wäre.
Beim ersten Kind ist man einfach ahnungslos, zu oft habe ich von Freunden und Bekannten gehört, dass der klassische Ranzen sehr früh(2.-3. Klasse ) gegen beispielsweise einen Deuter getauscht wurde.
Aber jetzt habt ihr mich überzeugt, dass es doch sinnvoll ist einen klassischen Ranzen zu haben. Der darf wegen mir auch Pferde und Einhörner drauf haben, so lange er gut passt und sicher ist :)

11

Hier 3 Waldkinder jeweils mit Deuter Waldfuchs (2 davon ehemalige) :-). Meine Älteste hatte einen Scout, die Mittlere einen Ergobag, beide völlig problemlos bis zum Übertritt getragen (einen früheren Ranzenwechsel hätte ich auch nicht unterstützt, ist hier auch nicht üblich). Der Jüngste wird jetzt auch einen Ergobag bekommen. Absolut top!
VG

weitere Kommentare laden
13

Wir haben einen Scout Ranzen für unsere Tochter gekauft. Das tolle ist er lässt sich am Rücken hinten verstellen und wächst so von Klasse zu Klasse mit.

Jetzt in der zweiten Klasse mussten wir hin eine Stufe hoher Stellen auf Grösse L und er sitzt super.

20

Vielen Dank für deine Erfahrungen, freut mich zu hören, dass es doch einige Ranzen gibt die großen Kindern gut passen.

15

Hallo!

Ich weiß ehrlich gesagt selbst bei meinem Zweitklässler nicht so ganz genau, wie groß er bei der Einschulung war, aber ich denke, die Maße von Eurer Tochter dürften in etwas mit denen meines Sohnes übereinstimmen - also knapp 130cm zur Einschulung (momentan hat er ca. 138cm) - und seine große Schwester hatte eine ähnliche Größe - wenn sie auch nicht ganz so schmal war.
Die Große hatte einen McNeill Ergolight plus (entspricht glaub ich am ehesten dem Ergo Pure flex), der hat in der 1. Klasse gut gepasst und sah auch in der 4. Klasse nicht zu klein aus. Und vom Volumen her brauchen die Kids in der 4. Klasse gar nicht so viel mehr als in der ersten Klasse. Die Scout-Ranzen waren unserer Tochter übrigens - obwohl sie groß und auch nicht gerade schmal war - zu breit.
Der Kleine hat einen Ergobag cubo - hier habe ich schon eher Bedenken, dass er im Laufe der Grundschulzeit von den Proportionen her zu klein wird, aber offiziell ist der bis zu einer Größe von 150cm geeignet - größer war unserer Tochter am Ende der 4. Klasse nicht.

LG

21

Danke für deinen ausführlichen Bericht, ich denke wir gehen einfach ins Fachgeschäft und kaufen dann den Ranzen der passt und prakrisch ist. Ich werde eben insbesondere gleich zu Beginn erwähnen, dass sie groß ist und der Ranzen über die Grundschulzeit halten sollte.

16

Dann schaut euch mal von DerDieDas den Ergoflex XL an oder den ERgoflex Vario. Die haben ein größeres Volumen, als so mancher klassischer Ranzen, sind aber leicht und schmal geschnitten und gut für größere Kinder geeignet.

Der Vario wird aus dem Sortiment genommen und durch den Max ersetzt, da kann man vielleicht noch nen Schnapper machen, da gerade die neue Kollektion rausgekommen ist und Vorjahresmodelle reduziert zu haben sind.

18

Den Ergoflex XL hatte ich für unseren Sohn auch ins Auge gefasst - leider schied der aus, weil es von dem Ranzen keine DIN-Variante gab /gibt (?) - und das war und ist mir noch heute sehr wichtig.

LG

22

Danken für den konkreten Tip, werde im Fachgeschäft mal nach diesem Modell fragen;-)

weitere Kommentare laden
17

Ich habe gerade nicht so viel Zeit für eine ausführliche Antwort, bin aber "vom Fach" und kann dir den Tip geben beim Fachhändler School-Mood Timeless/Loop, McNeill Ergo Pure Flex und Step by Step Touch 2 zu testen. Das sind die Modelle für Schulanfänger ab 1,30m. :-)

24

Herzlichen Dank, habe mir die Modelle ebenfalls notiert :-)
Ich sehe schon wir haben die Qual der Wahl.

Top Diskussionen anzeigen