5. Klasse, Wechsel von Realschule auf Gymnasium - wer hat’s gemacht?

Warum ist es deine Schuld dass das Empfehlungszeugnis schlechter war ?

Oder hab ich was missverstanden ?

Wie ihr seht, ich bin hin- und hergerissen.

"Ich muss dazu sagen, wenn in ihrer Schule ein Unterricht auf gutem Realniveau möglich wĂ€re, wĂŒrde ich ĂŒber einen Wechsel nicht nachdenken. Dem ist aber nicht so....."

Welche internen Einblicke hast du denn aus der Schule, dass du dir so ein Urteil erlauben kannst?

Was macht "Unterricht auf gutem Realschulniveau" denn fĂŒr dich aus?

VG

Die Schule lÀuft doch noch nicht so lange.
Ich glaube nicht dass man jetzt schon urteilen kann ob das Niveau der Schule einer Realschule gerecht wird đŸ€”

Wenn sie keine zweite Fremdsprache bis daher hatte, bekommt sie eine neu einsetzende in der Oberstufe. Das ist an der Gesamtschule nicht anders als am Gymnasium.

Ich verstehe deinen Kommentar nicht.

Definier mal bitte "gutes Realniveau", welche Qualifikation hast du, um das derart beurteilen zu können?

Wenn ein Wechsel stattfinden soll, dann möglichst bald. Sprich mit der Realschule und dem Gymnasium. Vielleicht kann sie eine Probewoche machen.

GefĂŒhlsmĂ€ĂŸig denke ich auch lieber frĂŒher als spĂ€ter. Im November sind jetzt sowieso die GesprĂ€che. Ich hatte das Thema bei dem Klassenlehrer angesprochen. Wir haben gesagt dass wir bis dahin abwarten, dann kann man sich auch schon ein besseres Bild machen.

Erst wollte sie nicht, mittlerweile schon.
Ich wĂŒrde sie in jedem Fall eine Probewoche machen lassen und dann erst entscheiden.

Vielleicht kannst Du aus meinem damaligen Thread noch Tipps fĂŒr Dich finden?

https://www.urbia.de/forum/6-kids-schule/5272009-wechsel-von-realschule-auf-gymnasium-nach-der-5-klasse#p-36944546

LG Ana

Top Diskussionen anzeigen