Lehrerin mobbt Kind(10)

Hallo Gemeinde,

Eigentlich will ich 2 Wochen vor Schuljahresende nicht unbedingt ein Fass aufmachen, noch dazu gehöre ich nicht zu den Müttern, die auf Lehrer schimpfen... aber bei meiner Tochter läuft grad was gewaltig schief.

Meine Tochter hat zu Beginn dieses Schuljahres eine neue Lehrerin bekommen. Seit dem 1. Elterngespräch sind wir zerstritten. Es ist ungut gelaufen- meiner Tochter mangelt es ein wenig an Diszplin im Schulalltag. Sie kam zu spät aus der Pause in den Unterricht- mehrfach. Ich hab der Lehrerin versucht zu erklären, dass das in ihrem Verantwortungsbereich liegt und ich darauf keinen Einfluss nehmen kann. Noch dazu, weil ich vor den Gespräch auch keine Kenntnis davon hatte und überhaupt...

Ich hab mich dann mit anderen Müttern darüber austauschen wollen. Das wurde ihr gesteckt und sie hat das Jugendamt angerufen, weil ich meine Tochter vernachlässige( obwohl sie im ursprünglichen Elterngespräch meinte, meine Tochter sei eine der wenigen in der Klasse, die nicht verhaltensauffällig sei)

Meine Tochter hat aktuell Bestnoten und tritt Gott sei Dank im Herbst aufs Gymnasium über- weit weg von der Frau.

Jetzt hat sie eine neue Banknachbarin. Die hatte schon zweimal ihre Lektüre eingesteckt(ja, meine Tochter könnte durchaus besser auf ihre Sachen achtgeben- bin selbst sauer auf sie)

Ihr fehlt seit 3 Tagen ein Workbook für Deutsche Grammatik. Die Lehrerin putzt sie täglich dafür runter- es ist nicht zuhause. Ich hab ihr was geschrieben, dass es „verlorengegangen“ sein muss(ich denk, die Banknachbarin hat‘s 😅)

Meine Tochter stand gestern wiederholt vor der Lehrerin und hat ihr gesagt, dass sie das Workbook nicht hat. Die Lehrerin meinte, sie soll sich ihre Krokodilstränen aufsparen für den Schulspielunterricht. Sie wird von allen Ausflügen ausgeschlossen, bis sie ihr Workbook vorweisen kann.

Als Antwort auf meine Nachricht bekam ich eine Notiz: Ich solle dem Kind ein neues Workbook kaufen. Soweit es in meinen finanziellen Möglichkeiten liegt.

Genau das war der Streitpunkt in unserem ersten Elterngespräch- das Kind leidet unter dem Leben ohne Vater... Dumme Sau- entschuldigung, ich bin grad extrem wütend.

In jedem Fall darf sie so nicht mit meinem Kind reden. Und in keinem Fall darf sie sich so aufspielen. Was soll ich tun?

Wer jetzt "schuld" ist, ist mir noch nicht so ganz klar. Ihr hört euch alle weder wie Traummutter noch Traumschülerin noch Traumlehrerin an. ;-) Na, egal, die Schule dürfte bald vorbei sein.

Vorschlag: praktische Lösungen finden. Kaufe ihr das blöde Workbook nach oder ruf bei der Mutter der anderen an und bestehe freundlich auf einer Ranzenrazzia. Ermahne dein Kind, unbedingt pünktlich aus der Pause zu gehen und kaufe ihr vielleicht eine Armbanduhr. Stellt den Timer so, dass er am Ende der Pause piepst, falls es keine Schulglocke gibt.
Vermeide Schulgespräche mit anderen Müttern, wenn die nicht dicht halten.

Ich würde einfach nur die letzten Wochen stressfrei überleben wollen.

Sehe ich eben genauso- das fehlende Workbook nachzukaufen würde so lange andauern, bis sie es nicht mehr braucht...

Die machen eh nix mehr. Nur noch Ausflüge und hitzefrei nächste Woche...

hört sich jetzt blöd an- aber in erster Linie wünsche ich mir, etwas gegen die Lehrerin zu unternehmen

Ihr könntet auch das Workbook einer anderen Schülerin ausleihen und die verbleibenden Seiten kopieren?

Wie gesagt,ich würde praktisch denken und jetzt nicht noch auf den letzten Metern eine Grundsatzdebatte starten, die euch die ganzen Ferien versaut und vielleicht sogar noch den Beginn des nächsten Schuljahres überschattet.

weiteren Kommentar laden

Wo genau ist das Mobbing?

Das mit dem Jugendamt ist schräg, aber man könnte aus deinem Text auch den Eindruck bekommen, dass sich die Lehrerin berechtigt Sorgen macht.

Wie auch immer - sind nicht in maximal 1 Woche Ferien und damit isses für dich egal?

Das is nicht egal, wenn die Lehrerin das Kind ausschliesst. Hast du meinen Beitrag überhaupt gelesen?

Ausschließt als Konsequenz für Fehlverhalten?
Das nennt man glaub Erziehung?

weitere 5 Kommentare laden

Das nennst du Mobbing ?!

Wenn deine Tochter wirklich das Zeug dazu hat aufs Gymnasium zu wechseln sollte sie die nötige Disziplin dafür haben. Dort ist es nicht drin dass jeder wie ein Kleinkind nach der Pause einzeln vom Hof gepflückt und in die Klasse gebeten wird.

Wenn seit Wochen Materialien fehlen dann sollte man dem eben auf den Grund gehen?! Ist deine Tochter dauerhaft schludrig muss sie das Zeug halt vom Taschengeld nachkaufen.
Auch dauerhaft fehlende Materialien kommen auf dem Gymnasium nicht sooo super an.
Es wird dort vorausgesetzt dass diese Marotten bereits abgelegt wurden.
„Die Nachbarin hat mein Heft, der Hund hat die Hausaufgaben gefressen, ich habe die Hausaufgaben wirklich gemacht aber ...“
Du das will da keiner mehr hören... so viel kann ich dir versichern!

Die Lehrerin kann doch auch nichts machen als Konsequenzen androhen die deine Tochter zum handeln bewegen. Der Unterricht kann nicht weiter gehen wenn ständig ein Schüler was nicht hat.

Ich habe wenig Verständnis dafür dass du nicht auf den Tisch haust und deine Tochter mal scharf zu mehr Gewissenhaftigkeit anhältst...

#sorry

is okay- ich habe hier genau das bekommen, was ich erwartet habe

OT: aber hey...unser Hund hat tatsächlich mal die Hausaufgaben gefressen als meine Tochter ins Gymnasium ging.... na nun hat sie Abi und alles ist gut

weiteren Kommentar laden

Ich würde gar nichts mehr machen und die letzten 5 Tage aussitzen. Und dann Schwamm drüber... Sich da jetzt noch groß aufzuregen, ist reine Energieverschwendung.

Evtl würde ich ihr noch einen Notiz schreiben, dass es nicht die finanziellen Möglickeiten hast, ein neues Arbeitsheft zu kaufen.

Sollte deine Tochter am Wandertag ausgeschlossen werden, schreibst du ihr eine Entschuldigung und sie macht sich eben ohne Klasse einen schönen Tag...

was ihr alle nicht begriffen habt ist, dass die Lehrerin meine Tochter beleidigt hat und sie verunsichert hat.


Klar gibt es Normen für ein erfolgreiches Vorankommen. Ach was red ich eigentlich mit euch- ich brauch nicht euren Segen. Den hab ich selbst gefunden

Tschau

So kindisch reagiert man, wenn die Wunschantworten ausbleiben 😂

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

weitere 5 Kommentare laden

Da ist aber auch von Deiner Seite her Mist gebaut worden.
- Die Lehrerin bemängelt die mangelnde Disziplin Deiner Tochter und Du reagierst mit 'Nicht mein Problem'.
- Stattdessen versuchst Du andere Eltern gegen die Lehrerin aufzuhetzen ('Austausch mit anderen Müttern' bedeutet i.d.R. nichts anderes).
- Das verlorene Workbook liegt doch in der Verantwortung Deiner Tochter. Was erwartest Du denn von der Lehrerin? Das sie sagt 'Och schade, ich schenke Dir ein neues' 'Macht nix, dann arbeiten wir halt ohne'? Ja, Du musst Deinem Kind ein neues Workbook besorgen.

Die Aktion mit dem Jugendamt und die Diagnose, daß dem Kind der Vater fehlt - da stimme ich Dir zu - das hört sich übergriffig an.
Allerdings würde ich sagen, die Lehrerin mobbt Dich und nicht Dein Kind. Um beurteilen zu können, ob der Spruch mit den Krokodilstränen tatsächlich übergriffig war, sollte man dabeigewesen sein. Die Anschisse wegen Zuspätkommen scheinen Deine Tochter ja nicht sonderlich gejuckt zu haben. Da kann es schon sein, daß die Lehrerin ihr die tiefe Betrübnis wegen dem verlorenen Workbook nicht abnimmt.

Und ein Tipp: Deine Tochter sollte an Selbstdisziplin und -organisation wirklich arbeiten. Gymnasien setzen das bei ihren Schülern voraus.

Grüsse
BiDi

Danke!

endlich ein Beitrag mit dem ich arbeiten kann


das mit „nicht mein Problem“ War wirklich darauf beschränkt, dass sie zu spät aus der Pause kam. Wie hätte ich das wissen können, oder besser- wie hätte ich das verhindern können?

Sowas verhindert man indem man ein Kind von vornherein zur Disziplin erzieht.

Da hast du ne ganz große Nummer einfach verpasst. Indem du sie verwöhnt hast bis zum geht nicht mehr und das immer mit „ach das arme Kind hat doch keinen Vater“ entschuldigst !!

weitere 9 Kommentare laden

Wenn ich dich richtig verstehe, geht es jetzt nur noch um 2 Wochen?!

Ich würde mir von einer Freundin deiner Tochter das woorkbook leihen, alle "leeren" Seiten kopieren und in einem Hefter packen.
Telefonisch die Schulleitung informieren und der Schulleitung sagen, dass du dir einen Ausschluß deiner Tochter wegen diesem woorkbook verbietest.

Und dann Augen zu und durch.

genau das habe ich gemacht. Danke. Kopien zählen für die Herrin leider nicht.

Deshalb auch die Schulleitung informieren !!!!!

weitere 3 Kommentare laden

Mangelnde Disziplin liegt sehr wohl in deinem
Verantwortungsbereich.

Alles was ich dir schreiben könnte wird sowieso zensiert 🤗 logische Argumente kommen auf urbia nicht so gut

Aber die Dame über Dir hat leider Recht. Disziplin ist Erziehungssache. Das willst du offenbar nicht wahrhaben.
Aber sei es drum. Alle haben Schuld, nur du nicht. 😊

weitere 8 Kommentare laden

Vorschlag: Mutter der Sitznachbarin anrufen. Frage stellen, ob das Workbook dort vorliegt. Ich hätte tatsächlich nicht so lange gewartet, bis das Buch wieder auftaucht. Kommt immer mal wieder vor und ist ärgerlich. Was du machen kannst, schau bei Booklooker de., Ebay-Kleinanzeigen. Evtl. ist das Workbook für kleines Geld schon abholbereit vorliegend. Das Kinder mal nicht auf ihre Sachen richtig aufpassen und dann auch einen Rüffel erhalten, ist normal. Die Lehrerin will normalen Unterricht vornehmen - normal. Was du weiterhin tun könntest. Kopien von den Seiten fertigen, die noch nicht bearbeitet wurden, so dass dann das Material vorliegen würde. Letztlich geht es in der Schule um einen reibungslosen Ablauf. Dein Kind kommt zu spät aus der Pause.....ist jedoch bereits in der 4. Klasse.....das geht nicht. Da muss eine Ansage von dir erfolgen. Klar könnte die Lehrerin nachsehen, wo dein Kind bleibt aber sie hat evtl. noch weitere 28 Kinder im Klassenraum sitzen und die sollen dann mit dem Unterrichtsbeginn warten, bis dein Kind kommt ? Reg dich einfach nicht auf und such nach schnellen Lösungen.

sorry, habe jetzt gesehen, Kopien hast du gefertigt. Dann würde ich tatsächlich im Sekretariat anrufen und nachfragen, warum man Arbeitsmaterial nicht als Kopien geltend läßt. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass man dir dann sagt, dass das nicht geht. Es geht letztlich doch darum, dass die Seiten bearbeitet werden können und es nicht selten, dass Kinder Bücher verlegen etc. Oder du gehst mit den Kopien direkt hin und bist sehr freundlich und fragst nach, warum denn dieses Arbeitsmaterial nicht ausreicht.....ich denke, da hat sich von beiden Seiten (Lehrerin und dir als Mutter) schon mehr aufgestaut. Ich habe hier auch schon mal Kopien gefertigt und das war überhaupt kein Problem.

Danke für deine Antwort.

Was hier keiner sehen will- weder User noch Lehrerin- ich wusste einfach nicht, das mein Kind zu spät aus der Pause kommt. Das kann ich einfach nicht riechen- geht nicht.

weitere 4 Kommentare laden

Hallo,

Kamen ja schon einige Antworten. Ich würde gerne zwei Sachen ergänzen.
Falls das Problem mit der Disziplin bei uns kommt, setzten wir auf die Mithilfe der Eltern! Aber WIR machen auch Vorschläge wie das laufen könnte. Kam da gar nichts? (Ein Bsp. wäre eine direkte Kommunikation über das Hausaufgabenheft und abgesprochene Konsequenzen, die du mit umsetzten musst...).

Ich weiß nicht aus welchem Bundesland du kommst, aber hier (Niedersachsen) DARF eine Schülerin wegen so etwas nicht vom Unterricht ausgeschlossen werden! Da ist eine Klassenkonferenz für nötig. Solange es die nicht gab, gibt es auch keinen Ausschluss, da es eine Ordnungsmaßnahme ist. (Die einzige Ausnahme ist bei "Gefahr im Verzug" oder einem wirklich heftigem Verstoß gegen die Schulordnung -Gewalt-).
Ich würde zur Klassenleitung/Schulleitung gehen und mich vorher mal über Erziehungsberechtigten und Ordnungsmaßnahmen in eurem Bundesland informieren.
Falls dir das übergriffige Verhalten wichtig ist mitzuteilen (Vorurteile/evtl. Beleidigung) mache es zusätzlich schriftlich für die Schulleitung und evtl. auch das Schulamt.

Alles Gute für die letzten 2 Wochen.

Hey, danke für deinen Beitrag! Du bist eine Lehrkraft?

Wir leben in Bayern und meine Tochter ist Klassenbeste, ich habs mir nur mit der Lehrerin verscherzt. Das überlege ich mir in Zukunft zweimal

Ich würde schnellstmöglich die letzten paar Seiten aus dem Workbook eines anderen Kindes kopieren, dass deine Tochter die letzten paar Tage noch ordentlich mitarbeiten kann. Wenn es dann gut ist, gut. Wenn sie trotzdem ausgeschlossen und beschimpft wird, nochmal hingehen. Schlimmstenfalls ist das Kind noch ein paar Tage "krank".

Das Kind, dessen Workbook ich drei mal gekauft habe und das der scheidenden Grundschulsekretärin ins Abschiedsbüchlein geschrieben hat "danke, dass Sie nie was gesagt haben, wenn ich zum Workbookkopieren ins Sekretariat gekommen bin" ;-) hat letztes Jahr ein gutes Abi gemacht und studiert jetzt.

genau so läuft das 😂👍🏼 danke

die haben noch 5 Tage Unterricht- davon 3 Tage Ausflüge.

weitere 4 Kommentare laden

Hallo,

ich will jetzt nicht die Lehrerin in Schutz nehmen, ihr Verhalten erachte ich ebenfalls nicht für richtig. Aber du trägst genauso Schuld an dem Dilemma wie deine Tochter. Du sagst, dass sie ab kommenden Schuljahr aufs Gymnasium wechselt. So wie sie sich gerade verhält, wird sie da noch größere Schwierigkeiten haben. Ein Kind der 4. Klasse muss in der Lage sein, pünktlich nach der Pause im Unterricht zu sitzen. Das fällt nicht in den Verantwortungsbereich der Lehrerin, sondern in den deiner Tochter. Und du bist als Mutter verantwortlich, sie dahin gehend zu erziehen. Zum Thema Arbeitsheft: Das Arbeitsheft deiner Tochter ist seit mehreren Tagen weg. Was hat deine Tochter unternommen um es wieder zu finden? Einfach sagen, dass es weg ist, geht nicht. Ihr vermutet, dass es die Sitznachbarin eingepackt hat. Normalerweise hätte man spätestens nach Bemerken des Verschwindens bei der Sitznachbarin nachfragen müssen. Ist es weg, bleibt euch nichts anderes übrig für Ersatz zu sorgen. Wenn du kann neues kaufen willst, kannst du auch die restlichen Seiten einfach kopieren. Deine Tochter hat die Pflicht, ihre Arbeitsmaterialien vollständig zu haben. Wie und warum kann der Lehrerin egal sein. Dass die Lehrerin euch ohne dringlichen Grund beim Jugendamt gemeldet hat, kann ich mir nicht so recht vorstellen. War es tatsächlich so, geht das natürlich nicht. Aber das Jugendamt wird dann sicherlich rausgefunden haben, dass die Lehrerin mit ihrer Vermutung falsch liegt. Deine Tochter wegen eines fehlenden Arbeitsheftes von Ausflügen auszuschließen geht nicht. So etwas muss triftige Gründe haben. Es handelt sich um Schulveranstaltungen und die sind verpflichtend. Anstatt sich die noch verbleibenden Tage über die Lehrerin aufzuregen, würde ich zusehen, dass ich die Tochter soweit bringe, dass sie auf der weiterführenden Schule besteht.

LG
Michaela

Du bist das Paradebeispiel einer Mutter mit der ich als Lehrerin nicht vernünftig arbeiten kann.

Auch ich erwarte, dass das Arbeitsmaterial da ist. 1x vergessen passiert, 2x sollte nicht sein, 3x ist Absicht und Desinteresse und wird sanktioniert. Selbst wenn eine Nachbestellung zeitlich nicht klappt kann man Seiten kopieren...oder der Tochter in den Hintern treten damit sie rausfindet wo es ist.

Wenns z.B. um ständige Verspätungen geht erwarte ich, dass Eltern sich beteiligen. Da reicht es mir schon, dass es auch zu Hause mal ein Gespräch gibt. "Passiert in der Schule, ihr Problem, regeln Sie das selbst" ist ätzend und weit davon entfernt gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Und wenn das dein Argument ist... na dann sollte der Konflikt um das Workbook ja auch in der Schule geklärt werden.

Zum Thema Jugendamt kann ich nichts sagen, zum Thema Ausschluss von Fahrten stelle ich in den Raum dass da vielleicht auch die angesprochenen Disziplinprobleme mit reinspielen könnten.

Keiner von uns ist bei den Gesprächen anwesend gewesen... insofern wissen wir weder ob der Ton der Lehrerin oder der Tochter nicht gepasst hat. Von Mobbing ist das für mich alles weit entfernt.

Ich finde nicht, dass deine Tochter gemobbt wird. Du wirst sehen wie streng es am Gymmi ist. Jedes Mal wenn das Kind etwas nicht dabei hat gibt es einen Strich, bei 5 Strichen ein Brief an die Eltern, bei 10 Strichen nachsitzen. Da ist es egal ob das Buch vom Hund gefressen, von der Freundin eingesteckt wurde oder egal was, DU musst dafür sorgen, dass es wieder auftaucht. Allerdings glaube ich nicht, dass eine Lehrerin allen ernstes verlangen würde, dass es jetzt noch nachgekauft wird. Aber deiner Tochter würde ich an deiner Stelle klarmachen, dass man pünktlich sein muss und auf sein Zeug zu achten hat.

Warum soll es dennjetzt nicht mehr nachgekauft werden? Sie bekam es ja wohl von der Schule geliehen. Hier müssen am Schuljahrsende alle geliehenen Bücher zurückgegeben werden.Und die Schule will ein Buch zurück; kein Geld (weil Geld irgendwo ausgegeben wird; nicht unbedingt für ein neues Schulbuch.)

Hallo,

deine Antworten zeigen so ziemlich genau, wo der Hase im Pfeffer liegt - und ich schätze mal, dass bei euch das Sprichwort "der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" zu 150 % zutrifft. Deine Tochter ist das Spiegelbild von dir. Damit ist alles gesagt, denke ich.

Gruß
Gael

Zitat "Sie kam zu spät aus der Pause in den Unterricht- mehrfach. Ich hab der Lehrerin versucht zu erklären, dass das in ihrem Verantwortungsbereich liegt und ich darauf keinen Einfluss nehmen kann. "

Haha.....? Meist machen die Eltern selbst ihren Kindern das Schulleben schwer.

Sorry, aber das Problem mit dem verloren gegangenen Buch hätte ich anders gelöst. Wenn du vermutest, die Banknachbarin hat es eingesteckt, dann ruf bei der Mutter des Kindes ab und frag nach.
Wenn ein Buch auch nach 1-2 Wochen nicht auftaucht, dann habe ich von mir aus ein neues Buch gekauft. (spätestens zum Schuljahrende muß es abgegeben werden) Ich verstehe nicht ganz warum du die Aussage der Lerherin dir gegenüber so gar nicht nachvollziehen kann.

Und sorry, es ist EURE Aufgabe eurem Kind Verantwortungsgefühl zu vermitteln. Oder was meinst du, WESSEN Aufgave ist as?

Top Diskussionen anzeigen