Bestrafung im Sportverein

Hallo,

ich brauche mal eure Meinungen... Und auch wenn das Wort "Gummibärchen" wohl oft in meinem Text vorkommt vorab die Info, dass es mir nicht um diesen Euro dafür geht sondern ich das Vorgehen einfach fragwürdig finde.

Unsere Große (11) spielt seit einigen Jahren im Verein und hat seit April einen neuen Trainer in der neuen Altersklasse.

Gestern ist sie losgefahren eine Tüte Gummibärchen zu kaufen weil sie "die heute mit ins Training bringen muss". Abends kam dann raus, dass dies ihre Strafe ist weil sie beim Training am Samstag Sneakersocken in den Schuhen anhatte und keine Normalen #kratz

Ich habe dann beim Trainer mal nachgefragt (ist telefonisch kaum erreichbar, darum über Whats App) und er hat mir das so bestätigt #kratz #kratz

Bisher habe ich nicht geantwortet weil ich das zugegebenermaßen seltsam finde und gar nicht so recht weiß was ich darauf sagen soll...

Heute Früh habe ich mich erinnert, dass sie schonmal mit Gummibärchen ins Training losgetigert ist. Hab mir dabei nichts gedacht. Auf Nachfrage bei meiner Tochter hieß es nun, dass das damals die Strafe war weil sie davor fünf Minuten zu spät im Training war. Ich habe dann ungläubig gefragt was denn mit diesen Gummibärchen passiert. Hintergrund ist, dass die letzte Trainerin auch Haribo als Auslöse angefordert hat wenn ein Kind etwas hat liegen lassen. Das fand ich auch schon komisch, hab mich damit aber nicht weiter befasst weil es uns nie direkt betroffen hat und die Kinder immer diese Gummibärchen am Ende des Trainings bekommen haben (bevor jemand fragt, ich habe auch immer wieder welche beigesteuert ohne, dass unsere Tochter dazu verdonnert wurde). Aber nun bekommen die Kinder nichts mehr am Ende was ich absolut ok und angemessen finde. Na ja, lange Rede, kurzer Sinn: Entweder die Trainer stecken sie in ihre Tasche oder essen sie gleich in der Halle während die Kinder ihre Trainingsspiele machen.

Grundsätzlich sollen die Kinder natürlich ihre Konsequenzen für Fehlverhalten tragen. Aber Gummibärchen? Als Strafe? Im Sportverein? Für falsche Socken? Echt jetzt???

Für mich wäre z.B. die logische Konsequenz, dass ein Kind das gar keine Socken in den Schuhen trägt dann Blasen kriegt und ihm die Füße weh tun. Oder auch, dass sie fünf Minuten länger bleiben und aufräumen wenn sie die zu spät gekommen sind und anfangs nicht geholfen haben. Mit sowas kann ich super leben. Aber Gummibärchen #rofl #kratz #schwitz

Nun frage ich mich ob nur ich das so sehe und das vielleicht allgemein üblich ist. Irgendwie sträubt sich alles in mir diese Gummibärchen heute mit ins Training zu geben. Ich finde das so unglaublich sinnfrei.

Ich gebe mir wirklich Mühe die Trainer in ihrem Ehrenamt zu unterstützen und nehme Arbeit ab wo es nötig ist. Bin also wirklich niemand der sich aus allem raushält und bei sowas dann auf Stunk aus ist #gruebel

Wie seht ihr das?

Viele Grüße und schonmal Danke für eure Antworten.

Hallo,

das finde ich auch mehr als seltsam.
Ist ja auch keine logische Konsequenz, selbst wenn nachher alle Kinder davon nehmen dürften. Eigentlich sollten im Sportverein Süßigkeiten eh eine große Ausnahme darstellen.

Für mich wäre eine gute Konsequenz dann Extraübungen, Strafrunden laufen, bei den Nachbereitungen helfen oder auch mal dem Trainer zur Hand gehen.

Das hat einen größeren Nutzen als der Kauf von Süßem für die heimischen Vorräte, wahrscheinlich sowieso finanziert von den Eltern.

Ich denke, ihr müsst euch überlegen, ob es so weitergehen soll oder ob ihr dem ein Ende setzt mit der Wahrscheinlichkeit, dass euer Kind dadurch Nachteile erlebt.
Ich bin eigentlich kein Freund davon, Meinungen bei anderen Betroffenen einzuholen, aber das würde ich hier doch tun, da ich absolut dagegen bin, mich bzw. mein Kind so erpressbar zu machen.

VG, midnatsol

Hallo,

ich kenne es vom Reiten, dass man Kuchen mitbringen muss, wenn das Pferd noch Stroh im Schweif hat oder wenn man eine Pylone über den Haufen reitet. ;-)

Wenn dann tatsächlich jemand Kuchen mitbringt, freuen sich alle. Wenn nicht, ist es auch ok.

Ich würde das im Sportverein ähnlich bewerten.
Frag' Deine Tochter mal, wie ernst gemeint das wirklich ist.

LG

Heike

Hi,

ich hab mir heute noch eine Version von ihrer Freundin angehört als sie vor der Tür gewartet hat. Es scheint wirklich so zu sein.

Und auch ernst gemeint. Beide sagen unabhängig voneinander, dass sie jedes Training von mindestens einem Kind welche bekommen. Oft auch mehrere. Und nachfragen wo sie denn bleiben wenn es vergessen wurde. Die Freundin meinte zu ihr haben sie mal gesagt sie soll diese bestimmte Sorte bringen weil sie die am liebsten mögen. Ich find‘s schräg 🙈

Wenn jetzt jemand mal Kuchen für alle bringt ist das vielleicht ok. Aber jedes Mal (besonders beim Sport wo es echt nicht um Süßigkeiten gehen sollte) 🤷‍♀️

Allerdings finde ich bei deinen Beispielen aus dem Stall gibt es ja keine wirklich logische Konsequenz. Sie können ihr das Stroh ja nicht selber in die Haare flechten 😅 Beim Handball fallen mir da doch meistens welche ein.

Fändest du es wirklich angemessen wegen Nichtigkeiten wie den Socken (alleine der angebliche Fehler erschließt sich mir nicht wirklich) regelmäßig solche Konsequenzen zu verhängen? Er hat mir sogar wörtlich geschrieben: „solche Vergehen werden mit Gummibärchen geahndet“. Das klingt für mich nicht nach „aus Spaß“ #kratz

>> „solche Vergehen werden mit Gummibärchen geahndet“. Das klingt für mich nicht nach „aus Spaß“ <<

Wieso nicht? Ich glaube, genauso ist es gemeint. Die Kinder werden so an gewisse Regeln in ihrem Vereinssport erinnert, diese sind einzuhalten. Viel strenger wäre es doch, wenn Vergehen mit Arbeitsdiensten geahndet werden würden.

Ich kenne aus dem Reitsport ganz andere Vorgehensweisen, da holt man sich schon auch mal einen richtigen Anschiss ab, allerdings weil dort vieles mit Sicherheit zu tun hat. Es gibt aber einige Eltern, die es nicht gewöhnt sind, dass man so mit ihren Kindern spricht und das in Zweifel ziehen.

Lass den Trainer machen, so schlimm finde ich die Gummibären-Sache nicht.

Hallo,

ich finde das sehr seltsam. Ständig Süßkram nach dem Sport, fände ich nicht gut (wenn es denn die Kinder bekommen)

Bei unserem Sohn (13 J.) im Fußballverein ist es so, das die Kinder für bestimmte "Vergehen" Striche kassieren. Beim 5. Strich muss derjenige allein das Trainingsfeld aufräumen, bei weiteren 5 gesammelten Strichen gibt es auch mal Trainingsausschluss oder er wird eben nicht aufgestellt beim nächsten Spiel.

An deiner Stelle würde ich mir den/die Trainer schnappen und mitteilen das deine Tochter ab sofort keine Süßigkeiten mehr mitbringen wird, da diese im Zusammenhang mit Sport kontraproduktiv sind. Sie mögen sich bitte anderer Methoden bedienen, die Kids zu reglementieren.
Deine Tochter würde ich allerdings deutlich darauf hinweisen sich an die Regeln zu halten. Kann ja nicht so schwer sein, die richtigen Socken anzuziehen.

LG
Tanja

>>An deiner Stelle würde ich mir den/die Trainer schnappen und mitteilen das deine Tochter ab sofort keine Süßigkeiten mehr mitbringen wird, da diese im Zusammenhang mit Sport kontraproduktiv sind. Sie mögen sich bitte anderer Methoden bedienen, die Kids zu reglementieren.<<

Vielleicht sollten auch gleich noch ein paar Erziehungsratgeber über den korrekten Zusammenhang von "Vorall und Bestrafungen" übergeben werden. Dann hat der Trainer beim nächsten mal die Chance pädagogisch korrekt zu agieren.


Ich bewundere ja wirklich jeden, der heutzutage noch die Nerven hat sich ehrenamtlich zu engagieren, bei dem Zirkus den Eltern bei jeder Kleinigkeit veranstalten.

Hallo,

dir möchte ich persönlich antworten.

Ich veranstalte keinen "Zirkus" sondern hinterfrage für mich unsinnige Verhaltensweisen. Damit ich nicht im Affekt irgendwie überreagiere habe ich hier nochmal nachgefragt. Wäre hier nun die Mehrheit zu einem "ist völlig normal" gekommen hätte ich wohl meine Ansicht dazu hinterfragen müssen.

Ich selber mache sehr viel ehrenamtlich und habe überhaupt kein Problem mit Eltern die einen "Zirkus" veranstalten solange das auf Augenhöhe und konstruktiv passiert. Schwierig wird es erst wenn Eltern nie da sind, nichts tun und nur motzen. Dazu gehöre ich aber nicht.

Viele Grüße

weitere 3 Kommentare laden

Würde das nächste mal paar Weintrauben mit geben 😛. Was haben Gummibärchen mit Sport zu tun? Nix!
Ansonsten ist es ne Strafe für euch Eltern, nicht jedes Kind hat Taschengeld oder viel davon.

Ich könnte mir auch vorstellen persönlich hin zu gehen, so ne Tonne Gummibärchen von Trolli hinzustellen und zu fragen ob das für ne Saison langt.
(Na gut, nicht wirklich ;) aber hey, falsche Socken? Echt?)
Konsequenzen für zu spät kommen sehe ich auch im länger bleiben und aufräumen.
Falsche Socken könnte man auch, falls es solo wichtig ist, mit nach Hause schicken bestrafen und neue Socken holen. Das passiert dann auch nur einmal.

"aber hey, falsche Socken? Echt?)"

Beim Fußball sind Sneaker Socken absolut unangebracht. Trotz der Stutzen darüber reibt oft die blanke Haut am Fußballschuh und schon hat man eine Blase, die womöglich während des Trainings aufscheuert.
Also ja, falsche Socken sind bei unserem Sohn ein Grund für einen Straf-Strich. Genau so wie dreckige Fußballschuhe.

Ok macht Sinn. Aber was haben Gummibärchen damit zu tun? Aktion gleich Reaktion finde ich. Also falsche Socken? Kann man eben nicht mitmachen.

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

bei meinem Großen gibt es die Regel, dass (selbstverschuldete) starke Verspätungen oder unentschuldigtes Fehlen beim Training mit einem Kasten Getränk geahndet werden.
Die Getränke kommen dann aber direkt nach dem nächsten Training der ganzen Mannschaft zugute. Hintergrund ist, dass sie sich damit bei der Mannschaft entschuldigen, weil der Trainingsablauf gestört wurde. Die Jungs zahlen das von ihrem Taschengeld.
Kommt alles eher selten vor, da der Trainer die Jungs ganz gut im Griff hat.

Beim vorherigen Trainer mussten die Jungs Strafrunden laufen; fanden sie lustig und hat zusätzlich das Training behindert, da es während der Trainingszeiten stattgefunden hat.

Mit dem Kasten Sprudel haben sie sich abgefunden.

Gummibärchen finde ich eher kontraproduktiv, da sie alle auf ihre Ernährung achten sollen. Wenn diese dann auch noch im Nirwana verschwinden, würde ich die Aktion doch mal hinterfragen.

Wegen "falscher" Kleidung gibt's hier keine Strafen. Die Kinder merken selber, was für ihre Sportart am besten passt. Sie schaden sich ja selber, wenn sie die falschen Sachen anhaben.

LG

Wenn aber doch die Trainingskleidung festgelegt ist kann man sich doch schlichtweg dran halten.
Meine Tochter tanzt Turniere. Da gibt es sehr scharfe Regeln und das auch beim Training. Die Trainer wissen schon warum sie gewisse Kleidung nicht möchten.

Das kommt doch auf die Sportart an.
Ich schrieb: "Wegen "falscher" Kleidung gibt's hier keine Strafen". Betonung auf HIER.

Tanzen ist ja auch eine ganz andere Kategorie. Da geht es ja zusätzlich noch darum, was zu viel oder zu wenig gezeigt werden darf.
Und wenn beim Schwimmen jemand mit dem falschen Anzug antritt, der ihm eventl. Vorteile bringt, wird er sicherlich auch reglementiert.


Aber im Fall der TE gibt es da auch keine großen Vorschriften. Da sollten die Kinder selber merken, ob sie die falschen Socken anhaben oder nicht.

Hi,

sei doch froh, dass es nur Gummibärchen sind #rofl
Ich finde es seltsam, aber ich glaube auch, dass es schlimmeres gibt. Allerdings würde ich den Trainer tatsächlich mal fragen, ob er nicht sinnvollere "Strafen" kennt, wenn denn überhaupt welche nötig sind und vor allem sollten diese nur für relevante Dinge sein. Oder eben wirklich mal mit der Mannschaft ein paar Punkte besprechen, die ihm wichtig sind und dann auch gemeinsam entsprechende Konsequenzen erarbeiten.

Unser Sohn ist 16, spielt seit gut 11 Jahren Handball (jetzt das 2. Jahr Oberliga) und letztes oder vorletztes Jahr haben sie gemeinsam Strafen für Fehlverhalten ausgearbeitet. Hier geht es dann fast nur noch um finanzielles und der Betrag wurde vom Trainer festgelegt:

5€ in die Mannschaftskasse für
- zu spät kommen
- unentschuldigt beim Training fehlen
- für zu spätes Absagen
- alkoholisiert beim Spiel auftauchen #schock (resultiert wohl aus der Mannschaft, die jetzt in die A-Jugend hoch gerutscht ist)

und was weiß ich noch alles.

Dazu gibt es eben Konsequenzen von Trainerseite, wenn jemand nur unregelmäßig aufgrund chronischer Unlust zum Training erscheint (sitzt dann eben beim Spiel auf der Bank), bei unangemessenem Verhalten (z.B. Spucken in der Halle - Trainingsausschluss), etc.

Nicht alles trage ich mit und das habe ich dem Trainer auch schon mal deutlich gemacht. Unser Sohn ist - im Gegensatz zu den meisten anderen - darauf von uns gefahren zu werden. Kommt er zu spät - so wie gestern - weil das eine Auto noch in der Werkstatt ist und ich zu spät nach Hause komme, weil mir der Auspuff abgefallen ist - dann wird er ganz sicher keine 5€ in die Mannschaftskasse zahlen. Auch nicht, wenn er gestern hätte kurzfristig absagen müssen. Wäre er zu spät aus dem Schwimmbad gekommen - dann wäre das der Fehler unseres Sohnes gewesen und er hätte die 5€ vom Taschengeld bezahlt.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass Fehlverhalten durchaus Folgen haben darf und sollte, aber bitte in angemessenem Rahmen und an die Situation angepasst. Falsche Socken beim Handball? Ich wusste nicht, dass es im Training eine Kleiderordnung gibt... abgesehen davon, dass Straßenschuhe eben nicht gehen.

Ach ja... zur Belohnung darf bei jedem Spiel derjenige einen Kasten Bier (früher Cola) bezahlen, der das 30. Tor wirft :-p. Da kann man sich dann überlegen, ob das Strafe oder Belohnung ist #rofl.

Gruß
Kim

und verweigern vom 30ten Tor kostet auch

Verstehe nicht, was du mit deinem Kommentar sagen willst?

Das 30. Tor wird geworfen, wenn die Chance besteht. Die Jungs wollen gewinnen und jedes Tor zählt.

weitere 2 Kommentare laden

Wenn Teil der Ausrüstung "Sneakersocken" sind, dann ist das so. Strafe für nicht vollständige Trainingsklamotten finde ich okay. Gummibärchen finde ich auch okay - aber NICHT für den Trainer, sondern für die ganze Gruppe!!!

Hallo,

erstmal Danke für eure Antworten. Ich versuche mal gesammelt zu antworten...

Es gibt keine vorgeschriebene Trainingskleidung (mit Ausnahme der Schuhe). Sie spielt Handball und hat als eine der wenigen in der Mannschaft überhaupt Handballsocken die sie auch zum Training an sich immer trägt. Es war nun halt so, dass sie drei Tage nacheinander ausgiebig Training hatten (ein kleines Traininglager sozusagen) und sie die beiden Paare Handballsocken an den vorherigen Tagen getragen hat und sie einfach in der Wäsche waren. Die meisten anderen Kinder haben generell nur ganz normale Socken an. Da ist also keine Funktion dahinter und macht in meinen Augen keinen Unterschied zu den Sneakersocken (wie gesagt, falls was reiben würde hätte sie danach sowieso den Ärger und wäre bestraft genug).

Für mich sind die Gummibärchen nach dem Training für die Kleinen als Motivation noch ok. Fand das aber schon in der letzten Altersgruppe (da sind sie 9-10 Jahre) völlig überflüssig. Ich hab dazu aber nichts gesagt weil es einfach, wie jemand geschrieben hat, Schlimmeres gibt. Mit gesunder Ernährung haben sie es aber eh nicht so, am Wochenende haben sie mehr Nudeln für die Kinder angefordert weil sie sich "schließlich gesund stärken sollen". Das wirklich vielfältig ausgedachte und weit bessere Fingerfood (Tomate-Mozzarella, Melonenspieße etc) wurde stattdessen gestrichen.

Vielleicht ist es auch grad die Summe an Kleinigkeiten die ich seltsam finde. Letztens hat z.B. der Co-Trainer (16 Jahre) das Beach-Training alleine übernommen. Er hat seine Freundin dabei gehabt und lag 3/4 der Zeit mit ihr knutschend im Eck während die Kinder alleine trainiert haben. Das war übrigens der Tag an dem meine Tochter die fünf Minuten zu spät war. Ich finde die Signale einfach schwierig. Die Trainer machen was sie wollen, kommen manchmal zu spät oder auch gar nicht (am Samstag passiert, dass einer kurzfristig lieber in die Innenstadt zum Shoppen gefahren ist statt mit den Kindern im Trainingslager zu sein). Die Tochter des Trainers ist auch in der Mannschaft und wenn die beiden (!) zu spät kommen zahlt keiner Gummibärchen - an sich selber #kratz

Ich denke jetzt nochmal drüber nach, Training ist erst heute Abend. Es wird letztendlich wieder das Kind abbekommen. Aber ich bin doch ein wenig erleichtert, dass nicht nur ich das komisch finde #schwitz

Ach so, das mit dem Geld in die Mannschaftskasse ist zwar drastisch und auch nicht gerade logisch in der Konsequenz. Da das Geld dann aber der ganzen Mannschaft zugute kommt könnte ich mit sowas besser leben.

Zu letzterem wegen Geld in die Mannschaftskasse bei Fehlverhalten:

Ich finde das auch nicht logisch, aber das hat nicht der Trainer entschieden sondern die Jungs. Die waren da aber bereits 15/16 (ein Teil ist jetzt in der A-Jugend) und fast alle haben einen Nebenjob. Fanden sie wohl einfacher, als putzen / aufräumen oder so... Und sie möchten damit Mannschaftsfeiern eben auch selbst bezuschussen können.

Mit 10/11 Jahren wäre auf die Idee niemand gekommen. Auch kein Trainer. Insgesamt gab es da keinerlei Strafen, denn vorrangig soll Handball erstmal Spaß machen. Der Leistungsdruck kommt früh genug - erst recht, wenn die Mannschaft mit steigendem Alter immer erfolgreicher wird.
Natürlich musst mal jemand auf der Bank sitzen, weil er sich im Ton vergriffen hat oder sich trotz Ermahnung unsportlich verhalten hat, aber viele andere Möglichkeiten haben die Trainer ja auch nicht.

Spezielle Handballsocken haben unsere Jungs nicht einmal in der Oberliga. Wozu auch? Die unterscheiden sich allerhöchstens durch das Logo und den Preis von normalen Sportsocken (und die gibt es ja auch als Sneakersocken).

Ich würde diese ganzen Themen mal in Ruhe ansprechen. Vielleicht gibt es ja zum Saisonbeginn auch nochmal einen Eltern-Info-Termin. Man muss ja nicht unfreundlich werden, aber ich fahre die Schiene: Fragen müssen sich die Trainer gefallen lassen. und auch andere Meinungen dazu.

Hy,

ich bin eine Gummibärchentrainerin - Ich gehe davon aus, dass Dein Kind einen Mannschaftssport macht.

Auch ich fordere Gummibärchen bei den "Kleinen" - dort finde ich Socken zwar merkwürdig, aber in älteren Jugenden ist das normal - auch bei Aktiven - da kommt dann Geldstrafe von 2 € - das geht in die Mannschaftskasse.

So, jetzt esse ich die Gummibärchen nicht alleine oder stopfe meine Schützlinge damit voll ( he und lasst mal den Mist mit Süßkram und Sport) So ne Tüte auf 10 bis 14 Kids ist doch nix -- Ich sammle - und dann gibt es den Sükram auf einem Turnier/Übernachtung/Weihnachtsfeier etc.

Warum macht man sowas: Früh übt sich und wer einen Mannschaftssport machen will muss sich an Regeln halten - Und wenn jeder zu spät kommt ist kein richtiges Training möglich. Ich habe auch Aufsichtspflicht - Kind ist nicht abgemeldet und kommt nicht - was jetzt? In der Halle stehen aber die anderen 12 Kinder, die ich betreuen muss/aufpassen muss. Kommt das Kind mitdem Rad? Ist was passiert? Muss ich die Eltern anrufen, .., ...? Schon ein Akt so ein Ehrenamt.

Und jetzt soll die Strafe bewirken, dass bestimmte Dinge einfach bereits sehr früh in die richtigen Bahnen kommen.

Hört Euch doch mal um in Vereinen wie da die Strafenkataloge bei Erwachsenen aussehen?

Da findet man ziemlich lustige Dinge ( Geldstrafe beim benutzen der Toilette für sein großes Geschäft ) Schon mal eine Mannschaftsbesprechung in einer Kabine gehabt in der davor jemand sein Geschäft erledigt hat? Geht nicht und kostet ordentlich - Rauchen und Alk im Trikot - geht nicht und kostet - Schmuck im Training? Geht nicht und kostet - Verspätet ins Training - kostet, Unenschuldigt fehlen, kostet, ...

Aber genauso steht der Trainer in der Pflicht - auch er zahlt...

und ja - ich trainiere Handball

Ernsthaft? Ein Kind darf nicht "Groß" machen auf der Toilette??

weitere 5 Kommentare laden

Ich finde das unglaublich und seltsam und ich würde zum nächsten Training mitgehen und den Trainer mal fragen, wie das wirklcih gemeint ist mit iesen Gummibärchen. Was er sich dabei denkt? Also, welchen Zweck es hat, was damit passiert usw.... einfach mal aus Interesse. Wenn dir dann seine Antworten seltsam vorkommen würde ich mir mal überlegen ihm zu sagen, dass deine Tochter da nicht mehr mitmacht un er sich eine "sinnvolle" Konsequenz überlegen soll für echtes Fehlverhalten....

Ich sehe kein Problem in die Wahl der Socken? Kann mir das jemand erklären, der Ahnung von Handball hat? Wir mußtenim Fußball immer die Schienbeinschoner an haben. Allerdings wurde das nur bei Spielen kontrolliert, im Training nicht #klatsch und acuh nicht so geahndet. Konsequenz war, dass man nicht spielen durfte, wenn man keine hatte. Das wurde aber vm Schiri kontrolliert und kam wohl vom Verband her.

Wenn etwas scheuert, weil man die falschen Socken trägt, dann ist man doch selbst gestraft genug... was hat as mit der Manschafft zu tun?

Hi,

aus der Erfahrung von mehr als 11 Jahren Jugendhandball incl. Oberliga kann ich dir sagen:

Es ist völlig egal, welche Socken sie tragen. Ob Sneakersocken, halbhohe oder hohe Socken. die sog. Handballsocken von Kempa, Hummel etc unterscheiden sich in der Zusammensetzung nicht von normalen Sportsocken (z.B. die Puma / Nike Socken beim Deichmann).

Gruß
Kim

weitere 4 Kommentare laden

Dann hoffen wir mal dass die Trainer selbst auch sportlich sehr aktiv ist. Sonst sieht man ihnen die vielen Gummibärchen bald an 😂

Für mich klingt das alles sehr befremdlich. Aus dem Sportverein meiner Kinder kenne ich das garnicht.

Zumal ich diese Haribo-Produkte ja eher ablehnen würde, dann besser als Strafe eine Gurke mitbringen und dann essen. ;-)

Nein, kenn ich nicht, wollte ich auch nicht.

Für falsche Socken definitiv nicht. Solange das Kind keine Jeans trägt hat es den Trainier nichts anzugehen. Ausnahme natürlich, dass bestimmte Kleidung einfach ungeeignet ist. Ich hatte zum Beispiel Mädels mit Converse beim Handballtraining. Da ist die Verletzungsgefahr einfach zu groß.

Beim zu spät kommen sehe ich das anders. Bei uns muss jeder der mehr als einmal fünf Minuten zu spät kommt einen Kuchen backen. Das hat im Mannschaftssport etwas damit zu tun, dass es das Training einfach topediert und es 90% der Mannschaft pünktlich schaffen.
Man muss die Sachen zweimal erklären etc. Da finde ich eine kleine Strafe durchaus gerechtfertigt. Essen sollten dann aber alle dürfen.

Top Diskussionen anzeigen