Mittelschule, ich war heute erschrocken

Heute an diesen herrlichen Karfreitag lag ich auf meiner Liege im Garten und surfte etwas bei youtube. Da meine Nichte selbst Hauptschullehrerin ist und schon viel aus ihren Alltag hörte, habe ich mir doch kurzerhand eine Dokumentation vom WDR dazu angesehen. Ich muss zugeben, dass mich das sehr schockiert hat und zudem sehr nachdenklich wie es solche Situationen und Entwicklungen dazu geben konnte.

https://www.youtube.com/watch?v=HAHNYpjnGSo

Solche Schüler und solche Typen hat es doch früher nicht gegeben, oder kommt nur mir das so vor?

LG
Luise

Auch Klasse

https://www.youtube.com/watch?v=NBGc_0ubUZQ

Wieder langweilig?

Alter Hut.
Zum Glück gehen Deine Hochbegabten zu den Regensburger Domspatzen. Glückwunsch!
PS: Hauptschule war schon immer #&$%*** auch wenn sie jetzt anders heisst...

Ich war auf der Hauptschule und, hab über dein 2 Bildungsweg meinen Realabschluß nachgeholt. Ich finde das sehr erhablassend wenn man über Hauptschüler schlecht spricht

Was stört dich konkret daran?

Bei solche Dokus werden bewusst Schulen gesucht mit starken sozialen Problemen. Ich finde aber das es nicht nur Hauptschulen betreffen sondern allgemein Schulen und wie gesagt, die Jugendliche können in den meisten Fällen nichts dafür, die Eltern sind dafür verantwortlich

Was verstehst du unter "solche Typen "?

Na das was in dieser Dokumentation gezeigt wurde. Schüler und Jugendliche die kaum einen Satz gradeaus sprechen können, mit dem Gesetz in Konflikt geraten, demotiviert und bar jedes Interesses sind. In dieser Dokumentation feiert einer der Protagonisten sein Seepferdchen Schwimmabzeichen als Erfolg und das mit 18

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Zumindest eröffnet das Abitur viele Türen für Ausbildung und Studium. Auch bei beruflicher Weiterbildung ist der Schulabschluss oftmals Bedingung. Es geht mir jedoch nicht darum und auch nicht in der Dokumentation des WDR. Erst ansehen, darüber nachdenken und man weiss bescheid

Bei uns gibt es ne Elterninitiative, die Gemeinde stellt einen Sozialpädagogen teilweise zur Verfügung, und seit Jahren haben hier alle Schulabgänger der Mittelschule einen Ausbildungsvertrag in der Tasche. Das kann keine weiterführende Schule im Umkreis so leisten. Es ist immer eine Sache dessen was Eltern, Gemeinden und Land daraus machen.

Hallo,

Ganz ehrlich, meine zwei Großen subs auf dem Gymnasium und wenn ich alleine die Klasse von meinem Sohn anschaue. Das Niveau ist dort auch schon sehr gesunken, auch die Motivation zum lernen hat nach gelassen.
Es liegt seht viel an den Eltern, wie präsent sie sind und wie sehr sie sich bemühen.

Lg,
Aying

Ach, Maike, du wiederholst dich....

Hallo, ich finde deinen Beitrag passend und treffend.

Top Diskussionen anzeigen