Mobbing grundschule, trotz schulwechsel erneut Seite: 3

Es gibt nie und zu keinem Zeitpunkt einen Grund sich unsozial zu verhalten,ich habe 6 Kinder großgezogen die inzwischen selber Familien haben,keines hat sich je so verhalten dürfen,Menschen die einem nicht zusagen lässt man in Ruhe und drangsaliert diese nicht

Gibt es bei euch eventuell noch eine weitere Förderschule, die in Betracht käme? Gerade jetzt auch im weiterführenden Bereich? Wie gesagt, ich kenne einen Fall, da hat das dem Jungen extrem viel gebracht.

Nur eine L- Schule. Diese geht aber nach dem notenschnitt. Dafür ist mein Sohn nicht geeignet.

Hmmm, gibt es vielleicht eine andere spezieller Schule? Montessori? Waldorf? Etwas in der Art? Muss auch nicht immer gut sein, kann aber auch viel bringen, wenn die Schule entsprechend auf Kinder eingeht. Ich würde bei einem "speziellen" Kind (ni ht negativ gemeint) vermutlich irgendwie weg von der Regelschule gehen.

Und weshalb sollte dein Kind der Schule verwiesen werden? Da muss es ja wiederholt und extrem durch körperliche Übergriffe auffällig geworden sein.

"Bis die Schule mein Sohn der Schule verweisen wollte"

Und was war damit gemeint? Was ist da genau passiert?

Lese ich gerade,der Preis ist zu hoch!
Lasse das Kind auf eine Förderschule er wird aufblühen,war bei uns auch so und sei ehrlich zu dir warum die Gründe gegen eine Förderschule sprechen.
Meiner(übrigens der jüngste von 6) macht gerade seinen Meister und auch wir haben den Schritt als dritte Schule auf die Förderschule geschafft...

Darf ich fragen,was bringt Dein Kind mit was nicht der Norm entspricht?

Hallo, hat die Schule mittlerweile etwas unternommen? LG

Und warst Du nochmal da? Ich würde drimgend nochmal ein Elterngespräch wollen. Auch mit der Schulleitung.

Es sind jetzt leider Ferien. Werde das nach den Ferien angehen.

Nein du bist nicht zu empfindlich, hör nicht auf für dein Kind zu kämpfen. So etwas ist einfach grausam. Wende dich doch mal an den Bürgermeister

Top Diskussionen anzeigen