Welchen Füller für Anfänger?

Hallo ihr lieben,

Heute kam mein Sohn mit einem Elternbrief nach Hause. Nach den nächsten Ferien fangen sie an mit dem Füller zu schreiben. Nun stellt sich mir die Frage, welcher Füller ist der richtige für Anfänger? Ist es immer noch der klassische Lamy Füller aus Holz mit roter Kappe, oder sind mittlerweile ganz andere viel besser geeignet.
Klar wollen wir uns in einem Schreibwarengeschäft umschauen und uns beraten lassen, aber davor wollte ich gern Erfahrungen lesen.
Mein Sohn ist Rechtshänder und drückt mit dem Bleistift relativ fest auf.

Liebe Grüße

Hallo!

Es gibt die unterschiedlichsten Anfängerfüller, und nicht jedes Kind kommt mit jedem Füller gleich gut klar, von daher muss sich Dein Sohn durchprobieren. Welche Marke es dann wird, ist glaub ich ziemlich egal, da ist jeder Füller auf seine Weise gut.
Meine Tochter hatte zunächst den Pelikan Twist, aber das ist ganz klar kein Anfängerfüller, mit dem man drücken darf. Sie selber kam zwar ganz gut damit klar, hatte den Füller aber einmal an einen Mitschüler verliehen, danach war die Feder verbogen und der Füller hat dadurch gekleckst. Außerdem ist der Kunststoff sehr labil und irgendwann waren sowohl die Kappe als auch der Griff gebrochen.
Jetzt hat sie den Scribolino von Faber Castell, und damit kommt sie super klar. Mal sehen, ob sie zum Übertritt einen anderen Füller möchte oder mit ihrem Anfängerfüller weiter schreibt.
https://www.mytoys.de/faber-castell-scribolino-schulfueller-fuer-schulanfaenger-rechtshaender-brombeer-3157614.html?sku=3157614&mc=deu_mts_onl_sea_google_mytoys-product-listing-ads_Fueller_3157614&gclid=EAIaIQobChMIksmZ0vak4AIVB-R3Ch2V8A4uEAQYBCABEgIsnPD_BwE

LG

Hallo,

unser Sohn drückt auch relativ fest auf und kommt am Besten mit dem Griffix4 von Pelikan zurecht.

LG

Hallo, jede Hand ist anders, darum gibt es nicht den einen Füller für alle.
Meine Tochter hat einen ganz gewöhnlichen Füller. Wenn sie den falschen hält schreibt der einfach nicht. Dadurch verbessert sich ihr Schriftbild.

Gruß Sol

Hallo,
Wir haben uns auch beraten lassen. Das war fürs Erste auch echt ok. Beim längerem Schreiben wurde unserer Tochter der Füller aber zu schwer. (Faber castell)

Haben nun einen ganz gewöhnlichen bei Libro gekauft und mit dem geht es auch wunderbar.

Alles Gute!

Unsere Jüngste hat gleich einen Lamy ABC bekommen, nachdem die Geschwister beide mehrere Pelikane hatten, die ständig ausliefen und dann letzendlich auf den Lamy Safari gewechselt haben. Nochmal wollte ich die Sauerei nicht. ;-)

lass dich im Fachgeschäft beraten....jedes Kind drückt anders auf, hält den Füller anders, etc.
Mach am Besten einen Termin, das sie lange Zeit für Euch haben, damit dein Kind einige Federn, etc. testen kann.

Wir haben ein von Lamy und einen von Schneider. Der von Schneider wollte mein Sohn unbedingt weil er so cool aussieht. Gibt aber mittlerweile zu, das der Lamy besser schreibt. Dieser hält mittlerweile selbst bei meinen Grobmotoriker schon seit einem Jahr! Probiert einfach Mal verschiedene aus.

Hallo
Bei meinen Kindern hatten tatsächlich die meisten Kinder den Lamy Füller. Meine Tochter benutzt nach wie vor den, der großen Schwester (mittlerweile über 15 Jahre alt). Die Qualität soll bei Lamy aber nachgelassen haben.

LG

Wir waren im Fachgeschäft und unsere Tochter hat dort mehrere verschiedene Modelle der unterschiedlichen Marken ausprobiert. Sie hat sich am Ende für den Lamy nexx und den Pelikano Junior entschieden. Mit beiden schreibt sie gleich gut und gerne und ohne Gekleckse. Den "traditionellen", viel gepriesenen Lamy abc mit Holzgriff fand sie viel zu schwer und unhandlich und das Schriftbild war überhaupt nicht gut.
Das mit dem Füller ist ein bisschen so wie beim Schulranzenkauf: zum/dem Kind muss es passen und da hilft nur ausprobieren.

Mein Sohn hatte den Lamy ABC, ist aber inzwischen auf den Safari umgestiegen. Meine Tochter hat den Lamy Nexx.

Top Diskussionen anzeigen