Lese-Anfänger Geschichte in Englisch?

Hallo ihr lieben

User Sohn hat frisch Englisch in der Schule und findet das Lesen interessant.
Gibt es so Anfänger Bücher werden für deutsch auch in Englisch?
Kann jemand was empfehlen?

LG und schönen Abend!

Google mal nach einem englischsprachigen vorschulbuch. Ich hab von einer Freundin, die im englischsprachigen Ausland wohnt, eins bekommen, das ist richtig klasse.

Kinderbuch kann ich dir nicht empfehlen. Sie hat uns zwei Kinderbücher geschenkt und das war mir schon zu hoch #hicks

Sinnvoll ist etwas, was in Zusammenhang mit dem Lehrbuch steht, so kann er die Vokabeln, die darin vorkommen, auch erkennen und das Lesen macht Spaß!
Ich hatte es mal mit einem englischen Bilderbuch probiert, aber da waren so viele Wörter, die unsere Tochter noch nicht kannte, das machte ihr dann auch keinen Spaß, dann hatte ich eine kleine Anfangslektüre zum Lehrbuch gefunden, das war wesentlich besser und sie fand es toll, bis sie die allerdings selbstständig etwas lesen konnte, hatte sie schon über ein halbes Jahr Englisch gehabt, jetzt nach dem ersten kompletten Jahr war das kein Problem mehr!
LG

Hallo,
Wir haben einige recht einfache Büchlein zu Hause, für englische Leseanfänger sozusagen.
Schau doch mal unter Oxford Reading Tree. Das ist eine Serie mit Büchern mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Ich habe hier einige und könnte Dir mal einige Seiten aus den Heften rausfotografieren, damit du dir ein Bild machen kannst, welches Level für deinen Sohn geeignet ist.
Auch gut wäre die Serie Biff, Chip & Kipper, auch hier gibt es unterschiedliche Level.
Einige sind übrigens auch auf Antolin :-)
LG

Hallo!
Mein Sohn ist in der 4. Klasse und tut sich etwas schwer- was würdest du empfehlen?

Bin mal so frech, und reihe mich hier ein ☺

LG Jenny

Hallo Jenny,
Schwer zu schätzen, meine haben gerade erst letzte Woche mit der dritten Klasse begonnen, keine Ahnung, was man da so in einem Jahr lernt. Meine konnten es halt schon vorher, daher lesen wir auch schon länger englische Bücher. Aber mit diesen hier haben wir angefangen und sie lagen hier noch rum, daher konnte ich sie mal eben ablichten. Ich habe einfach immer den Einband von vorne, den Einband von hinten und ein Textbeispiel fotografiert ( also immer drei Fotos pro Buch), da kannst du dann sehen, welches Level am besten passt für euch. Will jetzt nur nicht alle Fotos hier hochladen, aber wenn Du mir Deine Mailadresse per PN schickst, kann es Dir gerne mailen.
LG

Hallo,

ist dein Sohn Leseanfänger, also 1. Klasse oder kann er lesen und fängt gerade an Englisch zu lernen? Für einen Leseanfänger ist es im allgemeinen schon schwierig die Texte in der Muttersprache sinnergreifend zu verstehen. Wie soll das gehen wenn er auch noch übersetzen muss? Ebenso denke ich, dass ein absoluter Anfänger in Englisch noch keine englischen Bücher verstehen kann. Am Gymnasium meiner Jungs gibt es die erste englische Lektüre erst ab Klasse 6. Davor hatten sie schon 2 Jahre Englisch in der Grundschule und ein Jahr intensiv in der 5. Klasse. Wenn er ein solches Interesse daran hat, würde ich im Internet nach kurzen Texten/Geschichten für Anfänger suchen. Ähnlich wie in der Fibel in der ersten Klasse.

LG
Michaela

Google mal nach Caroline and Miss Pim go to School. Das Buch ist aus der Leserabe Serie von Ravensburger. Das war mit Abstand das einfachste, dass ich vor zwei Jahren gefunden habe. Aber anscheinend gibt es Bücher in dieser Aufmachung mit Vokabelregister oder Vokabeln am Rand nur noch antiquarisch.

Oxford Reading Tree finde ich schwieriger, weil die Bücher für englischsprachige Kinder geschrieben wurden. Ein großer Teil der verwendeten Vokabeln kommt nicht im Grundschul- und 5. Klasse Wortschatz vor. Vorteil ist, dass die Geschichten sehr kurz sind.

Englische Bilderbücher funktionieren manchmal. Es ist aber wirklich Glückssache
Bei uns in der Bibliothek gab es eine kleine Ecke mit Büchern, die mal jemand gespendet hatte. Da konnte ich gucken nach welchen Serien es sich zu suchen lohnt. Problem war allerdings, dass meine Drittklässlerin die Bücher die sie verstehen konnte inhaltlich eher langweilig fand.

Das selbst englisch lesen ist erst dann sinnvoll, wenn er einen gewissen Grundwortschatz inkl. Grammatik und korrekter Aussprache beherrscht. Unsere Tochter geht nunmehr das 4. Jahr zum Englischkurs bei einer native Speakerin. Die empfiehlt, schon bekannte Filme auf Englisch anzusehen, um den Sprachklang aufzunehmen (immer Mal wieder 20 Min.). Wenn die Eltern sehr gut Englisch sprechen, gerne auch vorlesen.
Mein Mann liest unserer Tochter hin und wieder vor (also 1 Abschnitt vorlesen und gleich übersetzen u.s.w.) Inzwischen muss er immer weniger übersetzen, weil sie schon sehr viel (nachprüfbar) versteht und auch spricht. Wir haben jetzt die "Enchanted Wood" Reihe von Enid Blyton.
Die Dr. Seuss Beginner Books sind zwar für Kleinkinder, aber für englische native speaker, vielleicht wäre das was für den Anfang zum selber lesen.

Ooooh vielen Dank für die vielen Antworten!
Nein, mein Sohn ist kein lese-Anfänger....nur Englisch kam jetzt im 3.jahr dazu..

Sorry, für die Fehler. Mein Tablet spinnt zurzeit.

unsere (englisch sprachiges land) haben angefangen mit wonderland buechern. die sind super einfach zu lesen. die geschichten mit winchilla, ella, denzel ect sind lustig gemacht und die kinder lesen die gerne. spaeter wurde zum oxford reading tree gewechselt. da haben sie die buecher mit chip, kipper und biff. ausserdem hat unser zwerg (seit schulbeginn) ein abo fuer national geographic for kids. super einfach zu lesen und es gibt die in verschiedenen levels. wenn du die NG in florida bestellst, sollte das abo guenstiger sein. wir bekommen unsere ausgaben teilweise aus deutschland geschickt. es sollte also kein problem sein, fuer euch, diese zu bestellen.

Hallo,

Habt ihr eine Stadtbücherei? Bei uns gibt es ein Regal mit unterschiedlichen Sprachen nur mit Kinderbüchern und unterschiedlichen Lesestufen.

Gruß Sol

Vielleicht Green eggs and ham oder the cat in the hat, beides von Dr. Seuss. Das sind Bücher mit reduziertem Wortschatz, the cat in the head ist speziell für üenglischsprachige Leseanfänger, Green eggs and ham für jüngere Kinder. Die findest du auch auf YouTube. Gib einfach den Buchtitel ein und schreibe dazu read aloud. Auch sehr einfach sind die Pete the cat Bücher, findest du ebenfalls auf Youtube. ;-)

Hallo,

neben Oxford Reading Tree kenne ich noch Ladybird Reading Scheme.
https://www.educationumbrella.com/reading-schemes/ladybird-readers-homepage

Allerdings sind die für muttersprachliche Kinder konzipiert, d. h. sie beinhalten Worte, die "leicht" zu lesen sind, oder grammatische Strukturen, die im Englischunterricht in der deutschen Grundschule nicht unbedingt vorkommen.

Viele Grüße
H.

Hier im Bücherregal:
Horrid Henry
Captain Underpants
Timmy Failure
Tom Gates

Mein Sohn hat in den Sommerferien Ende 2.Klasse bei einem Englandaufenthalt die Buchreihe 'Horrid Henry' entdeckt. Eins in England gekauft, Zuhause dann alle Folgebände (etwa 30) nachbestellt. Ich lese sie ihm abends vor, übersetzen muss ich kaum noch was. Die Bücher sind für englische Grundschulkinder geschrieben, leichter Satzbau, einfache Grammatik. Lässt sich auch gut übersetzen, seit 3 Jahren absoluter Dauerbrenner bei uns, wir haben auch die Hörspiele dazu. Kann er auch alleine lesen.

Captain Underpants ebenso, ist eine Mischung aus Geschichte und Comicbuch, mit oft sehr abgedrehter Story. Findet er phasenweise witzig, liest er auch selbst.

Er kam gerade in die 5. Klasse Gym, in der Grundschule fiel Englisch fast komplett hinten runter, bis auf ein paar Farben und Aussagen zum Wetter wurde nichts gemacht.
Da profitiert er im Moment deutlich von den englischen Büchern, sein Satzbau ist deutlich komplexer als das Schulbuch verlangt und Vokabeln musste er bis jetzt noch gar nicht lernen.

lg
murkel

Top Diskussionen anzeigen