Kids & Schule

Erstklässler vor die Klassentür setzen? Seite: 4

Nun ja, es ist nie möglich, alle Schüler einzeln im Blick zu haben. Deshalb steht in Schulgesetz (Ba.Wü): "Die Kinder müssen sich beaufsichtigt fühlen." Es würde also schon reichen, wenn sie z.B. die Tür offen lässt oder den Schülern sagt, dass sie regelmäßig nach ihnen schaut (und dies natürlich auch macht).

Wenn sie permanent stören oder selbst sehr viel Ruhe zum Arbeiten brauchen - warum nicht?

Wird bei uns auch so gemacht und ich finde es nicht schlecht.
Die Türen bleiben dabei offen und der Lehrer schaut auch nach dem Kind.Es muss eben in der Zeit alleine weiter arbeiten,bei Fragen darf es aber zum Lehrer.
Laut Lehrer wird es den meisten Kindern nach einer gewissen Zeit selbst zu dumm und sie benehmen sich.

Aund ja, man kann von Erstklässlerndurchaus verlangen eine gewisse Zeit leise am Tisch zu arbeiten.

Ja, wird bei uns auch so gehandhabt. Meine Tochter ist jetzt seit 3 Wochen in der Schule. Ein Mädchen stört gewaltig, muss vor die Tür oder in die "Schulinsel" zur vorübergehenden Einzelbetreuung.

Top Diskussionen anzeigen