Kind seit Tagen 40 Grad Fieber, KH?

hallo,
wollte fragen, ob das vielleicht jemand kennt. Mein 10 Jähriger hat seit 5 Tagen 40 Grad Fieber. Ich muss ihm dauernd Fiebersaft geben, aber auch dann sinkt es nicht unter 39 und steigt nach einer Std auf über 40 :( Kinderarzt meinte am Fr. es ist nur ne Erkältung...aber schon so lange? Und mit soo hohem Fieber? Das hatte er noch nie gehabt. Husten hat er auch und ihm gehts so richtig schlecht:(

Jetzt ist natürlich auch noch das Wochenende. Ich überleg mir mit ihm ins KH zu gehen, damit sie dort wenigstens die Entzündungswerte kontrollieren können und Lungenentzündung ausschließen.

Kinderarzt hat heute erst ab 17 Uhr Dienst und da ist so viel los, und mein Sohn kann nicht so lange sitzen, sein Kreislauf packt es momentan nicht.

Ist es eigentlich angebracht mit so was ins KH zu gehen?

Hallo Kati,

an deiner Stelle würde ich umgehend in die Notaufnahme der nächsten Kinderklinik fahren. Ich hätte gar nicht so lange gewartet.

Wenn ein Kind so lange so hoch fiebert, besteht immerhin die Gefahr, dass es dehydriert. Die werden euch sicherlich umgehend aufnehmen und deinem Sohn vermutlich Infusionen geben.

Also ab ins Auto und alles Gute und gute Besserung für deinen Sohn.

delfin03

bin kein Arzt.. aber was sagt dein baufgefühl?? hat das kind nur Fieber oder merkst Du das dein Kind abwesend ist?? z. b. kuckt dich an aber nicht richtig ankucken??

bei uns in KH gibts quasi in der kinder klinik ein notfall dienst.. würde ich dort hingehen.. heisst nicht das kind muss bleiben.

wir hatten schon mit unseren lange Fieber Zeiten.. aber ich habe immer gehört wenn mit Fieber und Fiebrer saft wirkt nicht es könnte eine Zeichen von Bacterian Infekt sein..aber wie gesagt bin kein Artz!!

Hallo,

ist er gegen Grippe geimpft?

Hohes Fieber und Husten sprechen dafür.

Ich würde, wenn es nicht besser wird, in die Notaufnahme einer Kinderklinik gehen.

GLG und gute Besserung #klee

Hallo!

Also soo ungewöhnlich ist das nicht, wenn Kinder über mehrere Tage so hoch fiebern. Es sterben eh erst ab ca. 39 grad die ganzen Krankheitserreger im Körper ab...Die Frage ist halt, trinkt dein Sohn genug, uriniert er regelmäßig. Wenn ja, würde ICH nicht in die Klinik fahren. Hör am besten auf dein Bauch Gefühl...
Alle gute und gute Besserung

Tina

Hallo,

unser Kinderarzt sagt immer, das er nach 3 Tagen hohem Fieber das Blut und den Urin kontrolliert (soweit das Kind keine deutlichen Anzeichen einer Erkältung hat oder so.. und nicht direkt ersichtlich ist, woher das Fieber kommen kann).

Ich finde es unverantwortlich, ein Kind 5 Tage so hoch fiebern zu lassen, ohne wenigstens mal den Urin oder das Blut zu kontrollieren. Wie lang will er denn noch abwarten, bis er zumindestens mal die Entzündungswerte kontrolliert?

lg

Wenn er es scheinbar schon so sehr mit dem Kreislauf hat und es ihm so schlecht geht würde ich mit meinem Kind ins KH fahren. Das Fieber an sich ist nicht das Problem aber die Gefahr das er dehydriert scheint gegeben. Und bei 5 Tage so hohem Fieber sollte auch die Ursache geklärt werden. Und ja es ist definitiv angebracht mit sowas ins KH zu gehen! Wenn es ein vernünftiger Arzt ist werden sie ihn vermutlich sogar aufnehmen also nimm sicherheitshalber Sachen mit.

Hi,
ja und ich bin wirklich keine überängstliche Mutter bei Fieber. DieGroßen fiebern ja gar nicht mehr so häufig so hoch und so lange, das würde mich verunsichern.

Ein Schüler von mir war letztens auch ein paar Tage in der Klinik mit hohem Fieber, war aber nur ein fetter Virusinfekt. Will damit sagen, dass so etwas stationär enden kann, also nimm am besten eine gepackte Tasche mit.
Gute Besserung!

Vlg tina

Bei einem 10 Jährigen finde ich 5 Tage 40 Grad Fieber schon sehr ungewöhnlich.

Ich würde auf jedem Fall in die Klinik fahren. Blut und Urin sollten überprüft werden.

LG,
Natalia

Hallo,

sowas macht bei uns auch grad die Runde, erst vier Tage hohes Fieber, dann kamen Husten und Schnupfen. Meine Große (7) hat es ganz gut weggesteckt. Die Kleine hatte nur zwei Tage Fieber, wird aber auch noch gestillt und hustet nur ein bisschen.

Wenn Du Dir unsicher bist geh lieber zum Arzt.

Alles Gute!

Entschuldige, aber bei einem 10-jährigen ist das Quatsch! Diese "Faustregel" gilt nur bei sehr kleinen Kindern und selbst da würde ich mit einem Kind, das tagelang 40 Fieber hat und nur mit Fiebersaft leicht runter kommt in die Klinik fahren!

Hallo Kati, Dein Beitrag ist ja schon ein paar Stunden her, ich hoffe sehr, Du warst in der Klinik und Deinem Kind geht's besser. Ich finde Deine Beschreibung absolut alarmierend und hätte nie so lange gewartet. Wir sind aber auch "gebrannte Kinder". Unser jüngerer Sohn (damals 4) hatte letztes Jahr ähnlich Symptome, der Kinderarzt hat uns trotzdem über's Wochenende nach Hause geschickt. Im Endeffekt hat sich dann herausgestellt, dass unser Kind Lungenentzündung hatte (was viel früher hätte festgestellt werden können, wenn die Entzündungswerte kontrolliert worden wären), er hätte sterben können, viel hätte nicht mehr gefehlt, weil er schon so geschwächt war. Das hat uns nachhaltig schockiert. Seitdem bin ich viel vorsichtiger als früher - hohes Fieber über Tage, husten und ein schlechter Gesamtzustand sind auf jeden Fall Alarmzeichen!!!

Viel Glück! Und gute Besserung! evi

Guck mal! Wir sind mal einer Meinung ;-)

Nein, im Ernst. Ich habe jetzt verstanden, was an meiner Post nicht in Ordnung war. Vor allem ein sprachlicher Probkem, gepaart von einem etwas übertriebenen stolz. Ich war halt nur soooo glücklich, weil ich niemals damit gerechnet habe mit so einem Zeugnis im Gymnasium.

Das nächste Mal schalte ich meinen Verstand bevor ich so was schreibe.

Es war aber nie und niemals meiner Absicht die TE zu verletzen. Ich hoffe, das glaubst du mir.

LG,
Natalia

Guten Morgen,

wie geht es ihm denn heute?

LG

Huhu,

das hat unser fast Neunjähriger auch und wir waren dementsprechend Donnerstag mit ihm beim Arzt, der nur meinte: Die Grippewelle hat uns definitiv erreicht. Sie hat uns geraten, sämtliche Hausmittelchen auszupacken, weil man sonst schlicht nichts machen kann. Ab 40 Fieber senken, schön im Wechsel Ibu und Para. Ansonsten viel trinken und Ruhe halten.

Sie hat weder Blut noch Urin untersucht.

Sie hat uns aber auch darauf hingewiesen, dass wir, sollte uns IRGENDETWAS komisch vorkommen, sofort ins KH fahren sollen. Kein langes Überlegen, sofort fahren. Sie hat uns auch darauf aufmerksam gemacht, dass wir in einer solchen Situation nicht zum Arzt, sondern ins KH gehören, da Röntgen- und Laboruntersuchungen dort in der nötigen Schnelligkeit durchgeführt werden können. Und wenn das Fieber nicht mehr senkbar ist, wäre für mich auch der Moment gekommen. Dann muss der Urin untersucht werden, um sicherzustellen, dass er ausreichend Flüssigkeit im Körper hat.

Genau das würde ich euch auch raten. Alternativ kannst du dir aber auch vom KiA eine Einweisung geben lassen, wenn klar ist, dass ihr stationär aufgenommen werden müsst. Dann ersparst du dir die Wartezimmer-Orgie im KH und kannst sofort auf euer Zimmer. Unser Sohn ist auf Grund seiner chronischen Krankheiten oft im KH und wir haben es einmal versäumt, uns die Einweisung zu holen, weil wir dachten, wir benötigen die nicht. Daraufhin haben wir 4 Stunden im Wartezimmer zugebracht - nie wieder!

LG und gute Besserung #liebdrueck
Jenx

BEi einer Grippe hast du aber auch irgendwann Husten/Schnupfen o.ä. Die fängt zwar nur mit Fieber an, aber dann kommen auch Erkältungsanzeichen.

Das ist aber nett, dass Du nochmal schreibst! Klar glaube ich Dir und es ist ja auch toll und stolz darf man auch sein - denn von nichts kommt ja auch nichts und vor so einer Leistung steht auch immer viel Arbeit.

Alles Gute! evi

Danke dir!

Gemeint war mit meinem polemische "nicht prickelnd", das ich bei meinem Sohn bei 2 vieren im Zeugnis echt nicht glücklich wäre. Sicher nicht wütend, aber auch nicht erfreut, denn ich weiß, er kann mehr.

Bei der Tochter der TE sind die Umstände aber ganz andere und dann kann sie stolz auf diese Lesitung sein. Nie und niemals wollte ich damit sagen, dass sie keine andere Lesitungen zu erwarten hat! Im Gegenteil: ich bin mir sogar sehr sicher, dass sie zum Endjahreszeugnis, wenn sie weiter aufgeholt hat, bessere Noten schreibt. Gerade weil sie so gut mitarbeitet und fleissig ist.

Zum Zeugnis meines Sohnes hätte mit Sicherheit ein "Nein, er hat keine 4. Wir sind sehr stolz auf sein Zeugnis" gereicht. Aber ich wollte es rausposaunen #hicks Gerade weil ich es niemand erzählt hatte und bei allen die gefragt haben (einige Mütter wolen es ganz genau wissen) mit einem "Tolles Zeugnis. Wir sind sehr zufrieden" geantwortet habe. Ich bin auch nur menschlich.

LG,
Natalia

Hallo!

Welche Faustregel meinst du? Das mit dem urinieren? Warum sollte das nur für Babys gelten... Ich SAG ja gar nicht, dass man nicht weiter schauen soll, warum das Kind so fiebert( sprich Blutbild machen), aber wie jemand anderes schrieb, dass das Kind gleich an die Infusion muss, ist Quatsch.

LG tina

Ich spreche von der "Faustregel" (wenn man sie denn so nennen will), dass Säuglinge oder Kleinkinder häufiger schneller hohes Fieber bekommen und dass dies dann auch nicht immer gleich beunruhigend sein muss. Aber ein 10-jähriges Kind ist kein Kleinkind mehr, und da sind 40 Grad Fieber, die mit Paracetamol nur geringfügig gesenkt werden können (auf 39 Grad) ein Alarmzeichen. Ganz abgesehen von der Dehydrierung. So was ist häufig ein Anzeichen für eine bakterielle Erkrankung (zum Beispiel bestimmte Formen von Lungenentzündung oder Harnwegsinfekte etc.) und da hilft wirklich nur schnelles Handeln.

Ja, natürlich. Husten ist ja eines der Leitsymptome. Was meinst du genau?

LG
Jenx

Top Diskussionen anzeigen