Zeugnis / Elternsprechtag 1. Klasse

Thumbnail Zoom

Hallo Mamis,

meine Tochter geht in die 1 Klasse und hat am Freitag ihr erstes Zeugnis bekommen. Wir waren alle mächtig Stolz und sie auch da wir damit jetzt gar nicht gerechnet haben das es soooo gut ist. Nun hatte ich mit bevor es die Zeugnisse gab schon ein Termin zum Elterngespräch abgemacht da mich die Gesamtsituation schon sehr interessiert und ich noch keins hatte. Nur letzes Jahr bei einem Klassenfest für 2 min auf der Treppe, dass alles super läuft.

Nun haben wir uns natürlich auch mit anderen Mamis aus der Klasse unterhalten und mit Freundinnen, sie mich auf Grund des Zeugnisses ganz entsetzt anguckten wofür ich ein Gespräch möchte und ich solle die Zeit der Lehrerin dafür ja nicht in Anspruch nehmen. Nun ja ich habe den Termin ja schon vor dem Zeugnis gemacht und denke ein Gespräch wäre trotzdem mal ganz interessant.

Was würdet ihr machen. Den Termin stehen lassen oder Absagen? Ich bin eher fürs stehen lassen.

Hallo,

ich persönlich würde hingehen.

Liebe Grüsse

#winke

Ich erblasse vor Neid, dass Sie ein Zeugnis bekommen haben, dass man als Elternteil versteht und alle Fragen, die man so hat, eigentlich abdeckt. Wir mussten immer schwammig formulierte Standard-Textvorlagen in Noten übersetzen #schein.

Wir sind zum Elternsprechtag immer hingegangen - unabhängig des Zeugnisses. Vor allem dann auch, um einfach mal ein paar Minuten mit der Lehrerin in Ruhe reden zu können und sich kennenzulernen. Ich würde da die Person, die zu einem der Bezugspunkte meines Kindes für die nächsten 4 Jahre wird, schon sehr gerne einfach auch persönlich mal kennenlernen wollen.

Hallo,

super Zeugnis!
Bei uns gibt es in der 1. Klasse noch keine Zeugnisse, dafür aber ein verbindliches! Elterngespräch. Wir mußten also einen Termin vereinbaren. Hätten wir aber sowieso, wir interessieren uns doch dafür, wie es in der Schule so läuft.

Also über die anderen Mütter würde ich mich echt aufregen, das geht sie doch nichts an, ob du einen Termin bei der Lehrerin hast. Wieso sollst du nicht das REcht darauf haben, mit ihr zu sprechen, bzw. sogar ihre Zeit verschwenden. Da sind bei uns sowieso nur 12-15 Min. vorgesehen. Klar das ganze Mal 28 wird schon viel. Aber naja... da lass ich mir aber nicht reinreden von anderen Leuten.

Für meinen Sohn in der 4. Klasse habe ich nächste Wo. auch einen verbindl. Termin, da geht es um die weiterführende Schule. Könnte ich auch sagen, dass auf dem Zeugniss ja die empfohlene Schule steht, aber ist sowieso auch ein verbindl. Termin.

Also in 4 Jahren GS haben wir 2 Termine, das ist doch nicht zuviel verlangt, 2x eine persönliche Info von der Lehrerin zu bekommen, und sie kennen zu lernen.

Und Elterngespräche gehören für die Lehrer zur Arbeit dazu, wenn sie da genervt sind, wenn alle kommen, finde ich das Schade. Aber ich bin kein Lehrer, und weis nicht wie stressig das ist.

LG Bigi

Hallo!

Erstmal ein SUPER #pro Zeugnis!!!
Hier gibt es noch keine Zeugnisse in der 1. Klasse, "nur" eine schriftliche Halbjahresinformation und ein Elterngespraech. Das nicht stattgefunden hat da die KL seit Anfang Januar krank ist und da keiner weiß wann sie wieder kommt wurden diese bis auf unbestimmte Zeit verschoben #aerger

Ich würde trotzdem zum Elterngespraech gehen ;-)

Lg, Eva

Ich würde hin gehen.
Und Glückwunsch zu diesem tollen Zeugnis!

Hier in HH gibt es die Lernentwicklungsgespräche...mit Eltern & Kind...die sind verbindlich....

Unsere Tochte (2.Klasse) hatte am Donnerstag ihr Gespräch ....alles prima.Es gab aber keine schriftl. Beurteilung.Zensuren gibt es hier erst auf dem Zeugnis Ende 3.Klasse.

Unser Großer (6.Kl. Gymnas.) hat am Donnerstag sein Zeugnis bekommen.Auch absolut
prima Leistung.
Die Gespräche finden Mitte Febr. statt.

Wie gesagt ,ich würde zum geplanten Termin hingehen.

LG Loonis

Hallo,

bei uns ist es so, dass die Lehrerin sich wünscht, sich mit allen Eltern mindestens einmal im Halbjahr persönlich auszutauschen, wenn alles in Ordnung ist.

Sollte es irgendwelche Schwierigkeiten geben, dann bietet sie häufigere Elterngespräche an.

Ich würde also hingehen.

LG

Bei uns waren Gespräche zu genau diesem "Zettel" soetwas wie Pflicht (für jedes Kind bzw. dessen Eltern vorgesehen).

Ich kann dir nur sagen, dass ich das extrem nervig finde. Da wird dann dieser Zettel mündlich nochmal durchgekaut. Wozu? Ich kann doch lesen!?

Wenn du jetzt nicht gerade super viel Zeit im Überfluss hast und der Lehrerin etwas Extra-Freizeit gönnen willst, sag den Termin ab mit der Begründung, dass du ja am Zeugnis gesehen hast, dass alles super läuft.

PS: Dieses Jahr (2. Kind, 2. Klasse) habe ich mich geweigert, diesen Termin wahrzunehmen!

Danke dir für deine Antwort.
das Gespräch ist auf einem Dienstag um 9 Uhr. Da ich morgens von 8-8:45 Uhr sowieso als lese und Vorlese Mami in der Schule bin und die Lehrerin ja danach auch noch unterricht hat passt der Termin so zeitlich ganz gut.

Danke für deine Antwort.

Vielen Danke für deine Antwort.

Danke für deine Antwort.
Wir waren auch sehr Stolz auf die kleine Maus.

Das tut mir wirklich Leid das eure KL schon solange krank ist. Ich hoffe sie wird schnell wieder Gesund.

Super Zeugnis! Da könnt ihr mächtig stolz sein.

Und ja, wenn du den Termin eh schon hast und es zeitlich so gut passt, dann würde ich ihn wahrnehmen.

LG,
Natalia

Super Zeugnis. Bei uns gibt es auch keine Halbjahreszeugnisse bis zur 3. Klasse. Wir haben verpflichtende Elterngespräche stattdessen. Erst das Schuljahreszeugnis gibt es. Das ist aber in Schriftform und umfasst so ungefähr 3 Seiten.

Hallo,

mein Sohn ist Klassenbester und dennoch waren wir zum Elterngespräch. Wir haben die Zeit allerdings nicht ausgeschöpft, aber dennoch war es interessant für uns, mal eine Einschätzung von einer Person zu hören, die unserem Sohn nicht so nah steht wie Eltern oder Oma. Außerdem wurde besprochen, dass er ab dem 2. HJ mal ein paar stunden in der dritten Klasse verbringt pro Woche. Das war auch etwas, was ich nicht unbedingt auf dem Flur besprechen möchte.

Also: Ich würde an eurer Stelle hingehen.

vg, m.

Das stimmt da hast du Recht. Danke für deine Antwort.

Danke, ja das sind wir auch ganz doll.

Danke für deine Antwort.

Danke für die Antwort.

danke dir.
Ja genau das finde ich auch sehr interessant nochmal von der Lehrerin ihre Einschätzung zu hören.

Vielen Dank für deine Antwort.

Danke dir.

Hi,

Papier ist geduldig#schein
Es ist IMMER wohlwollend geschrieben und im persönlichem Gespräch mit der Lehrerin kann viel detaillierter besprochen werden, was evtl. doch nicht so perfekt ist.

Lg
Lisa

:-p Ehe ich begriffen hatte, warum alle schreiben : Schönes Zeugnis.... #schwitz

Nun aber: Wirklich ein schönes Zeugnis...;-)

Ich würde den Temin nutzen, nicht mal nur wegen der schulischen Leistungen, sondern auch, um mal einen persönlicheren Eindruck von der Lehrerin zu bekommen, wenn sie über mein Kind redet usw....

In der Schule bekommt man ja nicht mehr so viel mit, wie im Kindnergarten, wenn man beim Abholen mal kurz fragt, wie der Tag war. So kann man vielleicht noch über kleinere Sorgen reden, die ansonsten nicht auffallen etc....

Oft ist es ja so, dass sich Kinder woanders anders benehmen als zu Hause und so bekommt man auch noch eine Rückmeldung...ICh finde es wichtig, selbst, wenn es keine Probleme gibt.

Huhu!!

Ich würde auf jeden Fall hingehen, ein Gespräch ist doch einfach detaillierter und "menschlicher" als so ein Ankreuz-Bogen.

Außerdem verschwendest du nicht die Zeit der Lehrerin. Lehrer haben auch eine ganze Menge an Stunden, die sie bezahlt bekommen und in denen sie nicht unterrichten, ihre "Vorbereitungszeit", sprich, Zeit für Vorbereitungen, um Tests zu korrigieren und eben auch Elterngespräche vorbereiten und durchführen. Die Lehrer machen das also nicht wirklich in ihrer Freizeit und es gehört zu ihrem Job und da braucht keiner ein schlechtes Gewissen zu haben wenn er dieses Angebot in Anspruch nimmt!

LG Steffi

Top Diskussionen anzeigen