Hortbeginn Fragen

Hallo

nach langem hin und her haben wir uns doch für einen Hortplatz entschieden, und ich werde Teilzeit dazu arbeiten gehen.

Meine Tochter hat nun ab dem 1.8 einen Hortplatz , geht aber erst Wochen später zum 1. mal in die Schule

Wie muss ich mir das ganze nun vorstellen? Gibt es dort auch eine Eingewöhnung, oder habt ihr euer Kind da von heut auf morgen volle Stundenzahl gelassen.

Lg

Hallo

das kommt echt aufs Kind an...
Meine Tochter musstest du am Anfang regelrecht raus prügeln, mein Sohn tat sich schwer mit der Eingewöhnung und wäre am liebsten gleich wieder gegangen.

Ich würde sie (wenn arbeitstechnisch möglich) die ersten Tage vielleicht nicht den ganzen Tag drin lassen. Danach siehst du ja wie sie sich eingelebt hat. Vielleicht kommt sie auch schon am zweiten TAge und will später abgeholt werden.

Bei uns ist es so, dass es in den Ferien ein Hortprogramm gibt, d.h. es sind mitunter auch Ganztagesausflüge geplant. Da könntest du sie eh nicht früher abholen.

lg bambolina

hallo

danke dir

ja hier gibt es wohl auch ausflüge..

meine tochter ist eher ein kind was sich beschwert wenn sie nicht bis zum ende bleiben darf :-) sie freut sich riesig auf hort und schule

danke

Hallo

na ja, meine Kleine (7, 2.Klasse) hat sich auch unheimlich auf Schule und Hort gefreut. Geblieben ist leider nur die Freude am Hort...

lg bambolina

Am 1.8. sind ja noch Ferien und ich würde an deiner Stelle mal im Hort fragen , ob sie schon in den Ferien mal paar Stunden kommen darf, so lernt sie die Gepflogenheiten im Hort und hat es dann nicht so schwer wenn die Schulzeit losgeht.

Bei uns im Hort ging das mit der Eingewöhnung und wir fanden es alle prima, meine Tochter war somit unter Kindern und war auch sehr ausgeglichen.

hallo

vielen lieben dank

ich verusche den hort zu erreichen und mal nachzufragen

meine tochter ist eher ein kind was riesen tamtam macht wenn sie nicht bleiben darf :-)

lg

Ich wünsch dir viel Glück, wird schon schief gehen. ;-)

weiteren Kommentar laden

Hallo

Bei uns hat der Hort im Sommer 3 Wochen zu danach Ferienbetreuung ab 8.00Uhr.
Unser Hort gehört zum Kindergarten also kannte mein Kind die Erzieherinnen flüchtig und die Kinder kannte er ja weil die meisten vorher im Kindergarten waren.
Vor den Ferien nahm sich eine Erzieherin zeit und zeigte uns den Hort genau (extra Gebäude) und erklärte uns den Ablauf.

Es gab also keine Eingewöhnung das wäre auch nicht gegangen da ich auch wieder los mußte.

Im Kindergarten hab ich auch nicht die klassische Eingewöhnung gemacht sondern ging auch nach 15 Minuten.

Rein in Kindergarten und Hort war nie ein Problem aber raus.

Da komm ich schon recht spät und was sagt mein Kind "warum kommst du jetzt schon".

Hallo

das ist ja auch mal witzig..

Meine Tochter geht gerne in die Kita und auch ohne Eingewöhnung :-)

Hallo Susanne

Ich vermute mal das der Hort ein Ferienprogramm anbietet.
Bei uns in der OGS ist es so das man die Kinder für die Ferienprogramme anmelden muss.
Wenn Deine Tochter angemeldet ist kann es sein das sie auch Ausflüge unternimmt ,die dann fast den ganzen Betreuungstag andauern.
Ich würde mich bei dem Hort erkundigen wei sie es handhaben.

Beim Hort ist es (zumindest bei uns) anderst - das Ferienprogramm gilt für alle Kinder, und wenn ein neues Kind dazu kommt, ist es ja offiziell angemeldet und automatisch auch mit dabei.

Wer nicht mitkommen mag oder kann muss rechtzeitig Bescheid geben, sofern das möglich ist. Geht ja - z.B bei Krankheit - nicht immer.

lg bambolina

Top Diskussionen anzeigen