Lispeln nach Schneidezahnverlust

Hallo,

meine kleine Tochter (6) hat vor einer Woche ihren Schneidezahn oben verloren, so dass dort jetzt eine recht große Lücke ist.
Seit diesem Tag lispelt sie.

Ist das normal? Von meiner Großen (8) kenne ich das nämlich nicht.
Ich korrigiere sie jetzt immer, was dazu führt, dass sie total genervt ist. Ich aber auch von diesem Lispeln #hicks.

Sweety

Ich denke schon, dass das normal ist. Schließlich fehlt da jetzt auf einmal etwas im Mund und alles fühlt sich anders an. Da, wo die Zunge beim Sprechen normalerweise gegen die Zähne stößt, ist jetzt eine Lücke, die Luft entweicht wahrscheinlich auch ganz anders aus dem Mund. Da kann es bestimmt schnell zum Lispeln kommen.
Ich würde mir da nicht die Mühe machen und es korrigieren. Oder bringt es etwas?

Ich gehe davon aus, dass sich das Lispeln spätestens dann gibt, wenn der neue Zahn durchgebrochen ist. Vielleicht aber auch schon eher, sobald sie sich an das neue Gefühl im Mund gewöhnt hat.

Ich erinnere mich vage, dass mein Sohn damals ebenfalls leicht gelispelt hat, allerdings kann ich dir nicht mehr sagen, wann sich das bei ihm gegeben hat.

Liebe Grüßle
Anja

Also, mein Sohn hat auch recht lange leicht gelispelt, als ein Schneidezahn oben weg war und der richtige Zahn noch auf sich warten ließ. Ich habe da gar nichts korrigiert, und als der neue Zahn da war, war es auch mit dem Zischeln vorbei.

Lass Deine Tochter doch und sei froh, dass es nur die Milchzähne sind (ich musste leider eine Zeitlang ohne Schneidezähne oben auskommen - das sah weder schön aus, noch klang es gut ....)

LG

Anja

absolut normal! hat unser kinderarzt auch gesagt - deshalb bringt logopädie bei kindern, die vor zahnverlust lispeln, auch nichts (zumindest nicht, wenn es um das "s" geht).
lg

Top Diskussionen anzeigen