Es scheint nicht immer wie es ist... kleiner Vorsichtsthreat

Liebe Mit-Urbianer.... man lernt nie aus, und das musste ich gestern wieder erkennen ;-)

Wir waren spazieren, und mein Sohn (8) der sehr Naturbegeistert ist, findet einen ganze menge "Walderdbeeren" wir dachten uns: LECKER, und haben ein paar gepflückt, bis uns jemand sagte: die würde ich nicht essen!!! das sind keine Walderdbeeren, und zu viele davon führen zu schlimmen Durchfall!!!

ich war total perplex, sahen die doch TOTAL aus wie walderdbeeren!

habe zuhause dann gegoogelt, nachdem wir die beeren schweren herzens weggeworfen hatten, und habe das hier gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/Scheinerdbeeren

Sie sehen den Walderdbeeren wirklich zum verwechseln ähnlich ;-)

ich dachte ich muss mein neu gewonnenes Wissen mal mit euch teilen ;-)

der UNTERSCHIED ist: die ECHTE Walderdbeere hat WEISSE Blüten, die FALSCHE hat GELBE Blüten!!

LG

Andrea #klee

1

http://www.naturscouts.at/downloads/neobiota/neo_infoblatt_scheinerdbeere.pdf

das hab ich auch noch dazu gefunden ,-) falles es jemanden interessiert...

2

Wieviel ist denn "zuviel"? So viel erntet man bei Walderdbeeren ja in der Regel eh nicht.
Aber danke für den Tipp (obwohl ich das beim nächsten Waldspaziergang bestimt wieder durch einander werfe...Blüte gelb? Blüte weiss?#schwitz)

LG
Schnuppi

3

Ähm sorry,

die sehen zwar lecker aus, aber wenn Du mal eine probiert hättest, hättest Du den Unterschied gleich bemerkt (schade - früher gab es mal einen ko**** Urbini) - einfach nur eklig und mit echten Walderdbeeren definitiv nicht zu vergleichen - die echten sind auch selten so dick (leider ;-)).

Kat

4

Hallo!

Das gleiche wollt ich auch grad schreiben...das schmeckt man doch sofort, dass das keine echten Walderdbeeren sind.

Bei meiner SChwiegermutter im Garten wachsen nämlich auch Walderdbeeren und diese SCheinbeeren, aber wenn man eine probiert hat, weiss man eigentlich sofort, welche man erwischt hat.

lg tina

5

nachdem wir rechtzeitig gewarnt wurden haben wir es gleich gelassen ;-)

echt schade.... ECHTE walderdbeeren sind ein traum #mampf

6

und nicht vergessen... esse keine Waldbeeren...

der Fuchsbandwurm ist tücksich für den Menschen

http://de.wikipedia.org/wiki/Fuchsbandwurm

7

Dann kauf auch keine Erdbeeren mehr auf dem Markt - das Feld liegt nämlich womöglich auch gleich am Wald und ich weiss nicht, ob der Fuchs da einen Unterschied macht...vom eigenen Garten mal ganz abgesehen - eigentlich dürftest Du dann nur noch Treibhaussachen essen!!!!!

Nee mal im Ernst - ich hab mich da mal schlau gemacht (eben weil wir am Wald bei soviel leckeren Sachen wohnen) Der einzige Personenkreis, bei dem der Fuchsbandwurm bisher aufgetreten ist, sind Jäger, Förster, etc. die mit ihren Hunden viel im Wald unterweg sind (wo die Hunde alles mögliche fressen) und die sich sicherlich nicht ständig die Hände waschen zwischen Hund anpacken und essen anfassen.

Unseren Kinderarzt hab ich auch deswegen befragt - dessen Kinder dürfen auch alles essen, was draussen wächst.....

Also in diesem Sinne: Guten Appetitt #mampf

Kat

8

dann darfst du aber auch gar nichts mehr aus dem eigenen Garten essen...denn immer mehr Gartenbesitzer stecken sich sogar durch Tomaten an.

Sicher soll man vorsichtig sein...da hast du recht

weitere Kommentare laden
11

Hi,

wir haben die im Garten, den Unterschied hättest du gleich gemerkt, schmecken nämlich überhaupt nicht :-)!
Noch nichtmal die Karnickel mögen die, und die fressen hier sonst so ziemlich alles #schwitz.

LG juju

13

Aber wie Du ja lesen kannst, giftig sind die Dinger nicht, sondern nur nicht lecker...also wärs ja auch egal gewesen.

Mfg
Mel-t

Top Diskussionen anzeigen