Kind in holändische Schule bitte Erfahrungen...

Hallo Ihr Lieben,

wir wohnen im Grenzland Aachen Holland ich möchte meine Tochter nach Holland in die Schule schicken.

Hat hier jemand Erfahrungen?

DANKE

1

Huhu,

ganz so einfach geht das ja nu nicht mehr, arbeitet denn einer von euch hier?

Wir wohnen in Kerkrade und die Schule, die speziell zu der mein Sohn geht und das ganze Schulsystem an und für sich, sind für uns der einzige Grund hier zu bleiben.

Was genau möchtest du denn wissen?

lg

Andrea

2

Hallo,

der Papa von meinem Mann ist Holländer und er ist in Deutschland großgeworden. Wir wohnen in Alsdorf und ich arbeite in Herzogenrath.
Ich höre von allen die in Holland wohnen oder den mir bekannten Holländern das die Schulen einfach besser sind.
Aus diesem Grund möchte ich das eben für Sie :-)

3

*hust*...Niederlande *g* wir leben hier in Zuidlimburg und die Limburgse können schonmal komisch gucken wenn man sie als Holländer beschimpft *g*

Hmm, ich weiß nicht ob ein niederländischer Opa alleine ein Argument für einen Schulplatz ist. Soweit ich weiß müßtet ihr entweder hier wohnen, selber Niederländer sein ( also die niederländische Staatsangehörigkeit haben) oder mindestens einer müßte hier arbeiten. Aber einen Versuch ists wert *g*


Wie alt ist deine Tochter denn?

lg

Andrea

weitere Kommentare laden
15

Hallo wir wohnen Auch Grenze Aachen/Niederlande .Wir können fast zu fuss zur Niederlande/Kerkrade gehen. Was mich aber ein wenig aufregt Kinder aus der NIederlande können unseren KIGa besuchen,warum soll das nicht gehen das Deutsche Kinder Eure Schulen besuchen.Ist ja wohl nicht fair. Aber meine Tochter wird unsere Schule besuchen weil ich häötte meine heute 6 Jährige nicht vor 2 Jahren schon zur Schule geschickt.

16

Huhu,

das ist aber seltsam...unter welchen Bedingungen können die niederländischen Kinder denn den deutschen Kiga besuchen?

Bei uns ging das damals nicht. Ich hatte es nämlich versucht, weil es erst hieß das wir wieder zurück nach D ziehen.

Macht aber auch wenig Sinn, denn hier geht ja sowohl der Kiga als auch die Schule viel früher los, würde nun ein Kind in den deutschen Kindergarten gehen, aber in die niederländische Schule wechseln gäbs ja nur eine Menge unnötiger Probleme für das Kind.

Hier kann man seine Kinder anmelden sobald man entweder hier arbeitet, hier wohnt oder mindestens 1 Elternteil die niederländische Staatsbürgerschaft hat.

Was im Falle des Kigas auch noch gehen soll ( habe ich heute gehört) ist, das wenn der nächste deutsche Kindergarten wesentlich weiter weg ist als der niederländische, dann gibts da auch ein Abkommen das die Kinder in den niederländischen dürfen ( und andersrum auch, vermute ich mal)

Kein Kind wird hier mit 4 zur "richtigen "Schule geschickt, bevor man motzt sollte man sich richtig erkundigen.

Die Kinder kommen hier mit 4 zwar in die Basisschule, doch sind die ersten 2 Gruppen lediglich Vorschulgruppen die ein Kind wahlweise 2 oder 3 Jahre besuchen kann.

Diese Klassen sorgen dafür das die Kinder sich kennenlernen, das Grundprinzip des Schulunterrichts, die Lehrer und alles andere was dazu gehört schon kennenlernen.
Noch dazu werden ALLE auf einen startfähigen Wissenstand gebracht.

Das sorgt dafür das in Gruppe 3, wenns dann richtig losgeht wie in der deutschen Klasse 1, ALLE sofort locker und entspannt, ernsthaft und konzentriert losarbeiten können und es nicht, wie in Deutschland, zu teilweise wochenlangen Eingewöhnungszeiten für mehr oder weniger viele Schüler kommt.

Ich habe meinem Sohn diesen viel sanfteren Start in den sogenannten "Ernst des Lebens" gegönnt, anstatt ihn wie in D üblich mit 6 einfach rein zu schubsen.

lg

Andrea

Top Diskussionen anzeigen