Ganztagesschule - pro und kontra

Hallo zusammen,

mich würde gerne interessieren, was ihr von Ganztagesschulen hält - eben das pro und kontra.

Dabei ist für mich nicht wichtig, dass Mama mitarbeiten kann sondern mich interessiert nur das Kind. Welche Erfahrungen (schulische Leistungen etc.) habt ihr damit gemacht, wie gefällt es euren Kindern?

Gerne können auch Eltern ihre Meinung, deren Kinder bald auf eine solche Schule gehen, warum ihr euch dafür entschieden habt.

Ganz interessant wäre die Meinung jener Eltern deren Kinder schon eine Regelschule und eine Ganztagesschule besucht hat.

Ich freue mich schon auf eure Antworten
lg bambolina

1

Hallo Bambolina,

meine Tochter wird ab August auf eine Ganztagsschule gehen.
Hierzulande ist Ganztagsschule aber nicht gleich Ganztagsschule.

Es gibt Regelschulen mit anschließendem Hort, die sich Ganztagsschule nennen (warum auch immer).
Davon spreche ich nicht!

Meine Tochter wird eine "richtige" Ganztagsschule besuchen. Was da bedeutet, Unterricht von 8 bis 15.30 Uhr.

Dazwischen ein Mittagsband von 1,5 Stunden mit Essen, Schlafen, Zähneputzen und Hortbetreuung.

Unterrichtsstundenzeiten gibt es keine festen - keine Unterrichtsklingel.
Die Lehrer entscheiden, wann eine Pause für die Kids gut ist. Pause bedeutet hier nicht nur für 10Minuten Essen und Trinken sondern raus gehen und sich bewegen.

Trinken dürfen sie während des Unterrichtes am "Trinktisch".

Ich befürworte das.

Der Vorteil auch, es wird keine Hausaufgaben geben! (außer das Lesen üben)
Man kann also den "schmalen" Schulfeierabend freizeittechnisch verbringen.

Auch das es keine Klingel gibt, ist es eine sehr gute Lösung.
Warum?
Wie oft haben wir im Unterricht gesessen und gedacht (5 Minuten vor Schluss) "oh nee, jetzt noch schnell diese eine Aufgabe bevor es klingelt, sonst fang ich nachher von vorn an!"

und so weiter.

Nachteile erkenne ich jetzt gegenüber einer Regelschule mit Hort überhaupt nicht.

LG Mel

2

Was ist das denn für eine Schule? #schock
Schlafen in der Schule? #schock
Die meisten Kidner schlafen schon zu Kindergartenzeiten nicht mehr mittags.

Trinken während des Unterrichts?
Sowas muss nicht sein.
Wir durften sowas auch nicht und keiner ist verdurstet.

3

Wir haben damals alle in der Grundschule geschlafen.
Was ist daran #schock???

Auch wird bei uns im Kiga geschlafen. Ich finde das gut.

LG Ina

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

wenn ich aus beruflichen Gründen mein Kind in die OGS schicken müßte dann wäre es eben so. Ich würde dann schauen welche uns gefällt und ich für gut halte.
Wenn ich mein Kind selber betreuen kann würde ich mein Kind nicht in die OGS schicken.
Von daher....entweder ich muß und wenn nicht dann nicht!

LG Z.

8

Hallo,

ich bin beruflich nicht auf eine Ganztagesschule angewiesen und trotzdem hat das nichts damit zu tun, dass ich mein Kind nicht selber betreuen kann oder will.
Erfahrungsgemäß ist mein Kind besser unter gleichaltrigen aufgehoben, was insbesondere das Lernen betrifft.
u.a habe ich schon von 2 Muttis gehört, dass Kind in der Ganztagesschule bessere Leistungen erziehlt, als in der Regelschule.
Ich weiß nicht wie die Ausfallzeiten (Unterricht) in solch einer Schule ist (muss ich noch nachfragen), aber wenn ich sehe wieoft bei meiner Freundin ihrem Sohn der eine Regelschule besucht die Ausfallzeiten sind, dann sage ich für mich - das muss nicht sein.

lg bambolina

19

Hallo,

bei uns fällt kaum Unterricht aus, von daher kann ich dazu nichts sagen.
Und in der OGS wird bei uns auch kein Unterricht gemacht, bzw. nichts nachgearbeitet. Die Hausaufgaben werden erledigt aber wenn die Kinder nicht fertig werden oder nicht ordentlich gearbeitet wird dann muß zuhause weitergemacht werden.
Hier werden halt AG`s angeboten und das Kind bekommt eine Mahlzeit.
Unter Gleichaltrigen ist mein Kind zuhause auch. Wir leben ja nicht isoliert ohne Freunde.
Fast den ganzen Tag an die Schule gebunden...ich stelle mir das schrecklich vor.
Zuahause können sich Kinder frei bewegen, tun was sie möchten, sich mit Freunden treffen, drauen spielen und am nächsten Tag zur Schule gehen ohne das Gefühl zu haben, sie hätten in den Schule genächtigt.

Gute Entscheidung.....Z.

weiteren Kommentar laden
11

Reden wir von offenen oder gebundenen Ganztagsschulen?

13

Wusste nicht dass es Unterschiede gibt... was sind offene, und gebundene?

30

Eine offene ist normaler Halbtagsunterricht und danach "Betreuung" meist inkl. Hausaufgaben, evtl. Neigungsgruppe oä.

Eine gebundene Ganztagsschule hat Unterrichts-/Förder-/feste Neigungszeiten sowohl Vor- als auch Nachmittags. Es ist halt eine richtige Ganztagesschule

16

Hallo,

meine große Tochter geht seit September letztes Jahr in die gebundene Ganztagsklasse (Unterricht von 8-16 Uhr).

Sie selber ist durch die Klasse gewachsen hat Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten gewonnen von denen ich immer wußte das Sie da sind.
Auch ist es so das die Klasse sich als eine Art Familiengemeinschaft sieht was ich auch positiv bewerte. Auch ihre Leistungen sind in jedem Fach um eine Note hoch gegangen.

Ich habe meinen Sohn nun auch für die Ganztagsklasse angemeldet und hoffe das er einen Platz bekommt.

LG
Corinna

17

Hallo Corinna,

Danke für deine Antwort #freu

lg bambolina

18

Huhu,

ich kann nur einen negativen Punkt anführen, ansonsten nur Pro.

Pro: Mein Sohn ist den ganzen Tag mit seinen Freunden zusammen, die ebenfalls Ganztagskinder sind. Die Erzieherinnen sind sehr lieb, das Freizeitangebot umwerfend (Tennis, Fußball, Badminton, Tischtennis, verschiedene Kreativkurse, Musik, Englisch, Hip Hop, Tanzen usw.), dazu ein Kickertisch, ein großer Bewegungsraum mit Klettergerüsten usw., diverse Mottoecken (Musik, Playmobil, Lego, Gesellschaftsspiele), eine große Sandbuddelecke, Bücherrei, großer Schulhof mit Fuhrpark (Roller, Räder, Kettcars) usw usw.......
Die Hausaufgaben werden optimal betreut, die Lehrerin ist mehr als zufrieden mit den Leistungen meines Sohnes.

Mein Sohn liebt die OGS, er hätte jetzt nach den Sommerferien regulär mittags nach Hause kommen können, aber er war völlig entsetzt über meinen Vorschlag ;-) Er will bleiben.

Ach ja, der negative Punkt: Ich kann meinen Sohn nie vor 15 Uhr abholen. Da gibt es nur den eigenen Geburtstag als Ausnahme.
Und Hitzefrei. Das ist manchmal doof, wenn man in Schwimmbad oder den Zoo möchte muss man eben bis 15 Uhr warten.

LG schnabel

26

Hallo

danke für deine Antwort.
Das mit dem früher abholen ist natürlich ein Nachteil. Ich weiß nicht, wie bei unserer Schule das gehandhabt wird. Das notiere ich mir auf jeden Fall unter dem Punkt "offene Fragen".

lg bambolina

20

Hallo,

meine Tochter kommt zwar erst in die Schule und leider keine Ganztagsschule sondern eine Regelschule mit anschließender Hortbetreuung. Wenn wir die Möglichkeit hätten, dann würde sie auf eine Ganztagsschule gehen, aber sowas gibt es hier als Grundschule nicht. Wir sind beide berufstätig und benötigen die Betreuung bis 17 Uhr, was hier nur durch den Hort ging. Meine Tochter wird bis ca. 11 Uhr Unterricht haben in der 1. Klasse und dann noch 6 Stunden in den Hort müssen, was ich echt viel finde.

Die Nachteile einer Ganztagsschule sehe ich nur, dass man das Kind dann dort lassen muss und nicht wie jetzt bei uns, auch mal direkt nach der Schule gegen Mittag abholen kann. Sollten wir noch ein Kind bekommen, werde ich zu Hause bleiben und würde meine Tochter eher holen (Hort abmelden und direkt nach der Schule oder wenn sie gern in Hort möchte, dann ca. 14.30-15 Uhr abholen). Das kann man bei einer Ganztagsschule nicht.

Neben der Grundschule ist ein privates Gymnasium als Ganztagsschule. Sollte meine Tochter den Leistungen entsprechen und aufs Gymnasium gehen, dann werden wir versuchen, dass sie dort angenommen wird, da man ab der 5. Klasse ja eh keine Hortbetreuung mehr hat und ich es schon heftig finde, wenn sie dann mit einmal 3-4 Std. allein zu Hause rum sitzt jeden Tag.

Viele Grüße

Jenni

27

Hallo Jenni,

mein Sohn geht auch in die Schule und anschließend in den Hort. Wir haben das wegen den Hausaufgaben so gemacht (war besser für ihn) - angewiesen darauf bin ich nicht. Er kann aber jederzeit früher gehen (mag er aber nicht) und wenn nichts besonderes vereinbart kommt er kurz nach 16 Uhr nach Hause.

Danke auch dir für deine Antwort :-)

lg bambolina

28

bei uns gibts nur ahlweise ganztagsschulen, d.h. nachmittags findet kein geschlossener klassenunterricht statt, also ist quasi freizeit, hausaufgabenbetreuung oder AG. der eigentliche unterricht findet nur vormittags statt.

soetwas käme für mich nur in frage, wenn ich arbeiten müsste, dann gäbe es hier uach systeme die ich ok fände, die man kindern zumuten kann.

aber solaneg es geht möchte ich dass mein sohn nach hause kommen kann, sich ausheulen kann wenns sein muss, was dof war, was genervt hat und warum er gerade ganz kaputt ist. andersrum freu ich mich auch gerne mit ihm, wenn er erzählt dass er beim pausenfußball ein tor geschossen hat, oder ein neuer freund ihn zum spielen eingeladen hat. all das müsste er sionst mit sich alleine abmachen. sie betreuerinn hat ja nicht DIE zeit für jedes einzelne kind, auch wenn das sehr nette menschen sein mögen. mittagessen am familientisch, mit "wie war's denn" und "was machen wir heute nachmittag" finde ich einfach kindgeerechter als eine massenspeisung in der schule. mein sohn braucht (zumindest bisher) seine ruhepause nach der schule, also eine knappe stunde einfach da sein... puzzlen, lesen, spielen, nichtstun, wahlweise alleine im eigenen zimmer oder zusammen mit den geschwistern, oder bei mama erzählen was einen bewegt. wie er es gerade braucht. das kann eine erziherin oder was immer gar nicht leisten für 20 kinder. das muss dann alles bis abends warten, und das finde ich für grundschüler doch meist zu viel. mal nen tag ok, aber nicht ständig. finde ich einfach nicht richtig. wenn es müsste würde denke ich nahezu jedes kind irgendwie lernen damit unzugehen. aber ich möchte für meine kinder gerne dieses gemütlich-familiäre, so lange ich es mir leisten kann.

erst wenn die nachmittagsstunde dazu genutzt werden (können) den schulalltag zu entzerren fände ich es wirklich sinnvoll. hier in der gegend it es nachmttags aber bestenfalls eine gute freizeitgestaltung und beaufsichtigung, oftmals leider nicht mal das... oftmals erinnert es auch mehr an "kinder parken"... und DAS will ich gewiss nicht.

Top Diskussionen anzeigen