Wie weit darf Selbständigkeit eines Siebenjährigen gehen?

Hallo!
Höre immer wieder von Müttern und Verwandten, Freunden, daß ich meinem Sohn ziemlich viele Freiheiten lasse.
Bin ein wenig verunsichert- denn natürlich habe ich oft Angst um ihn und bin unruhig, wenn er alleine unterwegs ist, aber man muß doch auch loslassen können und seinem Kind vertrauen,oder?
Er bekommt regelmäßig gesagt, was er darf und was nicht, war schon beim Selbstverteidigungstraining und beim Verkehrssicherheitstraining (auch wenn das natürlich keine Sicherheit gibt, so habe ich trotzdem ihn ein wenig "vorbereitet").
Also, Beispiele:

1. Mein Sohn läuft alleine von der Tagesmutter nach Hause, wenn ich dort anrufe und sage, er könne jetzt losgehen.
Wegzeit etwa fünfzehn Minuten, erst ein Stück an einer vierspurigen Schnellstraße entlang, die er an einer Ampel überquert, dann durch eine Spielstraße in der vier seiner Freunde wohnen und dann unsere Straße hoch. Wenn er nach zwanzig Minuten nicht da ist, gehe ich ihm entgegen- meistens quatscht er dann mit Freunden in der Spielstraße.

2. Mein Sohn geht alleine zum Eis holen ins Eiscafe (zwei Straßen), manchmal entscheidet er spontan, es dann dort zu essen. Ist für mich in Ordnung.

3.Mein Sohn darf alleine zu Freunden gehen und von dort zurück, wenn es nicht weit ist- er hält sich dann an die Uhrzeit- hat seine Uhr an. Klappt bisher problemlos.

4. Mein Sohn fährt zwei Stationen mit dem Bus zum Supermarkt, wenn ich sage, daß wir uns nach der Schule dort treffen.

Klappt alles, passieren kann doch in jedem Alter etwas,oder?
Ich finde immer, daß es auf das Kind ankommt- er war schon immer selbständig und vorausdenkend.
Wir wohnen am Rande von Hamburg, kommen aber vom Land- weiß nicht, ob das einen Unterschied machen sollte? Als Pädagogin habe ich immer die Hoffnung, daß er dann später nicht so über die Stränge schlägt in der Pubertät weil er seine eigenen Grenzen kennt und schon Erfahrungen gemacht hat, die ihn selbstsicherer machen.
Wie handhabt ihr das so?
LG, Marti

1

Hallo

hallo so war meine letztes Jahr auch.Sie ging alleine einkaufen.Alleine zur Schule und wieder hiem.hat den kleinen abgeholt vom Kiga.
Ging alleine zu freunden.Fährt ne längere Strecke mit dem Bus alleine.

Finde man muss die KInder loslassen können

lg

2

Hallo

mein Sohn hat auch sehr viele Freiheiten , er ist im Alter von Deinem Sohn , wird im Mai 8 Jahre alt . Er geht alleine in die Schule (10min Gehweg), Nachmittags ist er hier im Stadtteil mit seinen Freunden unterwegs aber er hat immer das Handy dabei das er mich oder ich Ihn erreichen kann. Ich lasse Ihn allerdings nicht alleine über eine Hauptstrasse gehen , da ist dann Ende für Ihn und das weiß er auch .

Dani

3

Wenn Du Dich auf Deinen Sohn verlassen kannst, sprich er sich an zeitliche und andere Absprachen hält, finde ich das gut, ich beneide Dich fast ein wenig um die Selbständigkeit Deines Sohnes.

Meiner ist auch sieben, aber leider, gerade was zeitliche Absprachen angeht, noch nicht zuverlässig, so dass er solche Freiheiten noch nicht genießt.
Aber wir arbeiten dran: Kleinere Wege geht er alleine, und nach Ostern wollen wir auch daran gehen, dass er von der OGS alleine nach Hause gehen darf.

LG

Anja

4

Huhu,

mit der vierspurigen Straße hab ich jetzt so auf Anhieb meine Probleme, aber ich denke vielleicht hab ich da einfach ein völlig falsches Bild im Kopf und die Verunsicherung kommt daher.

Ansonsten denke ich....dein Sohn macht das gern, er ist zuverlässig, hält sich an Regeln und weiß wie er sich im Straßenverkehr zu verhalten hat.

Finde ich prima #pro, du "zwingst" ihn ja nicht alleine raus, er möchte es und hat dir schon gezeigt das er es auch kann.

Mein Sohn z.B. ist jetzt 9, aber noch lange, lange nicht so weit wie deiner. Nicht weil er nicht dürfte....er will einfach nicht.
So geht er gerade mal seit Ende Februar allein von der Schule nach Hause, morgens bringe ich ihn immer noch.

Leider hatten wir jetzt einen unangenehmen Zwischenfall hier, ein Mann hat mehrere Jungs ( alle einzeln zu verschiedenen Zeiten) angequatscht und sie mit Süssigkeiten etc. gelockt.
Jetzt hole ich ihn zumindest eine Zeit lang wieder ab, oder er geht in einer Gruppe mit die von einer anderen Mutter begleitet wird.


liebe Grüße

Andrea

5

Hallo!

Ich finde es auch wichtig, dass man Kinder zur Selbständigkeit erzieht, aber ich frage mich immer:

- muss ein Kind alleine von der Tagesmutter heim laufen? Das Kind freut sich doch auch, wenn es abgeholt wird und sicherer ist es allemal.
- warum muss ein 7jähriger alleine in die Eisdiele und dort alleine ein Eis essen? Das finde ich eher traurig als "toll".

Freiheiten und loslassen können ist ganz wichtig, das Kind muss sich ja auch weiter entwickeln, allerdings sollte man immer abwägen, ob es denn nötig ist. Es ist ja nicht nur die Gefahr, dass das Kind einen Fehler macht, sondern die Gefahr kann ja auch von Fremden kommen.

Ich würde z.B. nicht meine Tochter alleine ein Eis holen lassen. Entweder wir haben eins daheim, dann kann sie daheim eins Essen oder wir gehen gemeinsam und machen uns eine schöne Zeit in der Eisdiele.

LG janamausi

17

Hallo verstege Deine Antwort auch total nur bei meinem Sohn ist es zb so er geht auch gern mit mir Eis essen-ab und zu halt auch mal allein---da gehts ja nicht darum.das der arme da allein sein MUSS!
Nur iwann fängt ein Alter an-bei dem einen früher oder später-da wollen sie Mama nicht immer dabei haben!!!!

Heute hatte meiner zb- Fussballtraining---wir wohnen am Stadtrand und bis zum Platz sind es für langsam gehende Kinder 15 min.
Bisher war ich immer mit-heute wollte er aber mal alleine gehen und ich hab ihn auch gelassen---er war übrigens superstolz!!!!
denke es kommt immer drauf an in welcher Situation das kind gross geworden ist--denn meiner fährt schon seit September nach der Einschulung allein mit dem bus zur schule---aber er muss nicht!!!!!!
er findet es toll im bus mit den ganzen kindern zu sein ohne das mama daneben sitzt----ab und zu gibt es wiederrum auch mal Tage da sagt er mama kannst du bitte mitfahren und dann mach ich das natürlich auch.

Er ging in einem anderen Stadtteil in die KITA und da ich kein Auto habe ist er 3 Jahre lang mit mir nur Bus und Schwebebahn hin und her gefahren--das meinte ich damit es kommt auf die situation an----meinerkennt es halt nicht anders...
denke halt solange es sich bei uns in der waage hält ist alles ok

6

Hallo Marti,

es kommt nicht auf das Alter an, sondern auf das Kind. Wenn du es deinem Sohn zutrauen kannst ist doch alles ok.

Zugegeben, mir fällt das loslassen auch meist schwer, aber es gehört zu Entwicklungsprozess dazu - auch wenn ich immer Angst habe.
Und die bleibt, ob mein Kind 8 oder 18 Jahre ist...

liebe Grüße
bamblina

7

Hallo Marti!

Kommt wahrscheinlich so ein bißchen darauf an, was man gewohnt ist, wie Du ja schon schreibst, daß es zwischen Land und Stadt Unterschiede macht.
Meine Tochter ist gerade 7 geworden und sehr zuverlässig, trotzdem hätte ich wohl bei allem ein mulmiges Gefühl, einfach weil sie es nicht gewohnt ist.
Dein Sohn kennt es und Du hast wahrscheinlich alles mit ihm geübt.

Die Freundin meiner Tochter kommt auch schon allein mit dem Fahrrad zu uns (sie ist knapp 8 Jahre) , das würde ich meiner noch nicht erlauben, auch wenn sie es könnte, hätte noch zuviel Angst, auch wenn es hier auf dem Dorf ein wenig ruhiger ist. Wenn es sich einrichten läßt hole ich auch die Freundin lieber ab oder fahre sie nach Hause, einfach weil ich mich damit besser fühle und weiß, das Kind kommt sicher an, gerade im Winter, wenn es dann früh dunkel wird.
Geht dabei nicht um das Vertrauen zum Kind, aber ich habe immer Angst, daß jemand sie von der Straße einsammelt und es keiner mitbekommt.
Ich frag mich dabei, was eine 7jährige dann dagegen tun soll.
Klar kann ich das nicht immer so handhaben, kurze Wege geht sie auch allein (hier zum Bäcker, ca. 3 Minuten). Denke es wird immer mehr werden und man gewöhnt sich dran.

Lg,

Mimi

8

Hey...


also in einem gewissen Maße bewunder ich Dich!Mir sagen nämlich immer alle (vor allem die Erzieher im Kiga) mein Sohn MUSS selbstständiger werden!#schwitz

Er wird jetzt in 4 Wochen sechs Jahre alt,aber wir sind doch beide (mein Mann und ich) ziemlich ängstlich und wir bringen ihn überall hin und holen ihn auch wieder ab!ABER zum Beispiel zum Kiga oder so,ist ja auch immer seine Schwester dabei,und beide würde ich auf keinen fall alleine gehen lassen!Und nur ihn alleine gehen lassen,und sie hin fahren,wäre ja auch dämlich!:-p

Also wie gesagt wir sind ziemliche "Schisser" was das angeht...der Verkehr macht mir echt Sorgen,und Kinder können einfach die Konsequenzen nicht gut genug abschätzen...oder auch die Geschwindigkeit von Autos...ne da habe ich einfach zu viel Angst...#schmoll

Und mein Mann noch mehr,seine grosse Schwester ist von einem betrunkenem Autofahrer überfahren worden und gestorben!!!#heul#schmoll Sowas prägt!:-(

Ich weiß es ist nicht gut für unseren Sohn wenn er nichts alleine darf,aber im Moment kann ich mir das einfach noch nicht vorstellen ihn irgendwo alleine hin gehen zu lassen!#zitter


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

9

>>Ich weiß es ist nicht gut für unseren Sohn wenn er nichts alleine darf,aber im Moment kann ich mir das einfach noch nicht vorstellen ihn irgendwo alleine hin gehen zu lassen!<<

Huhu Du,

das mag sein dass das nicth gut für ihn ist, aber ich selber denke es wäre für ihn noch viel schlimmer wenn du ihn gehen lassen würdest, er aber eure Angst spüren würde. Das würde ihn doch nur unnötig verunsicher und gerade das provoziert dann Unfälle.

Dann lieber warten bis alle Beteiligten merken...so JETZT ist es soweit. Er wird dir das schon unmissverständlich mitteilen, denke ich!

Lieber einmal zu viel aufgepasst, als einmal zu wenig.

lg

Andrea

10

Hallo Sandra,


ich kann dich / euch nur zu gut verstehen#zitter#zitter#zitter

Unsere Tochter ist jetzt im Mai dann 9 Jahre alt, ich war in der 1. und 2. Klasse noch jeden Mittag an der Schule und hab geschaut das sie gut im Hort ankommt#schwitz

Sie wird noch immer morgens in die Schule gebracht, es sind ca. 5 - 10 Minuten Weg, aber sie möchte das auch so, ich hab ihr schon mehrfach angeboten auch mal alleine zu gehen, das will sie nicht#verliebt

Und ich hole sie vom Hort ab, ich mach das gerne, bevor ich daheim die Krise bekomme vor lauter Angst um sie!!!

Ich muss aber dazu sagen, das sie schon mal für kurze Zeit alleine zu Hause bleibt, wenn ich einkaufen bin oder sie ist auch alleine über der Straße auf dem Spielplatz mit anderen Kids, das gute bei uns ist allerdings das hier jeder jeden kennt und in unserer Siedlung die Kinder recht sicher sind!!!

Was ich damit sagen will, als meine kleine noch 6 war, waren wir krank vor Sorge und jedesmal wenn wir vor hatten sie selbstständiger werden zu lassen war ein neuer Fall von sexuellem Missbrauch mit Kindstötung in den Medien#heul, da kann ich dann einfach nicht#zitter#zitter#zitter


Ich seh sowieso in jedem Mann einen Kinderschänder, ich weiß auch nicht warum:-( ich hab halt Angst um unsere kleine:-(


LG vivi0305#herzlich

weiteren Kommentar laden
12

HUHU

Ich denke wen du dein Sohnemann vertrauen kannst is das super.
Mein Sohn wird im August u hat auch einige freiheiten.
Ich bring ihn nur Morgen´s bis zur Ecke u den rest geht Sohnemann zur Schule ca 10MInuten.
Er kommt auch Nachmittag vom Hort alleine nach Hause.
Mit einkaufen mag er zur Zeit auch nicht wirklich da lassen wir ihn auch zu Hause.
Auf spielplatz genau neben Haus darf er auch alleine-hat auch immer Handy dabei.
Eis darf er sich auch alleine holen is gleich neben Spielplatz.
Wir haben auch das Glück das er sich an die Absprachen hält sonst hätte er auch nicht so viele Freiheiten.
Mit einkaufen haben wir noch nicht probiert.

LG niki+ben inside(26+6ssw)+Nico 6Jahre

Top Diskussionen anzeigen