Buchtipps für lesefaules Mädchen?

Hallo
Unsere Tochter- 7-fast 8- Jahre alt ist ziemlich lesefaul, aber sehr gut im Lesen. Wir haben bisher noch nicht das wahre gefunden für sie... wollten jetzt mal was versuchen- da sie insgesamt schon recht weit ist- mal andere Themen anzubieten, die eigentlich eher was für ältere Mädchen-so 9-10 Jahre alt mindestens-- sie selber sagt auch, irgendwie mehr was für Mädchen, nichts mit Ponys oder so, aber was auch typische Mädchenthemen(ältere Mädchen) betrifft..
Hat da jemand einen Tip, bzw. viele Tipps?
Habe schon gegoogelt- einen Haufen gefunden, aber halte mehr von Euren persönlichen Erfahrungen..
lg caffi

1

Hallo,

als ich richtig lesen konnte habe ich mich auf so ziemlich alles von Enid Blyton verschlungen.

Keine Ponny, kein rosa glitzer #schein

LG dore

3

Oja, ich auch. Hach, those were the days ;-)

12

Ja, die ist einfach super und unsterblich!

2

Meine Tochter ist 8 fast 9 und liest sehr gerne....
Im mom liest sie die schwarzen Briefe (haben das Thema Mittelalter und Dortmunder Stadtgeschichte z.z. in der schule) das Buch handelt über die Dortmunder Stadtgeschicht...also denke ich eher nichts für euch...
aber

..sehr empfehlen kann ich die Reihe das magische Baumhaus...fast die gesamte Klasse besitzt davon Bücher die dann immer fleissig untereinander getauscht werden

..auch die Reihe Tatort Schule, Museum....ist nicht schlecht

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen

LG

4

Lass sie doch einfach in die Bücherei / Bücherbus gehen und sich ein Buch selber aussuchen. Hat meinen Sohn eher animiert, etwas zu lesen, wie wenn ich ihm was gekauft hätte.
lg bambolina

6

>Ja, so soll sie es ja auch machen,aber da sie ja lesefaul ist, hat sie nicht die lust ewig viele klappentexte zu lesen-und so können wir ja schon mal eine vorauswahl treffen mit den guten tipps und empfehlungen..
lg caffi

5

Moin,

ich mochte damals gerne Ronja Räubertochter lesen und TKKG, Enid Blyton....
Früher war ich oft in der Leihbücherei und habe viele Bücher dort ausgeliehen...

LG mini

7

...ich habe Hanni und Nanni geliebt #schein ... Mädcheninternat war damals meine absolute Traumwelt!

8

Hast Du "Dolly" auch gelesen? Die hab ich ja geliebt #schein (Ich hätt mir damals sogar gewünscht, auf ein Mädcheninternat zu kommen #hicks )

9

Lesen ist sooo toll!
Allerdings habe ich sehhhhhr lange gebraucht das einzusehen, ich glaube mein erstes richtiges Buch hab ich erst mit 14 in die Hand genommen, seit dem hab ich hunderte verschlungen. Mein Sohn ist neun und liest sehr gerne, schnapp Dein Kind, geh in die Bücherei Deines Vertrauens und nehmt euch Zeit. Da kommt sicher was bei raus!

Viel Glück#blume

Sylke

10

Hallo,

meine Tochter liebt die Reihe der Lesedetektive von Duden. Die Bücher sind für die jeweilige Klasse eingeteilt und die Kapitel sind recht kurz. Am Ende eines Kapitels muss ein Fall gelöst werden und mittels einer Schablone mit Fingerabdrücken können die Kinder selbst überprüfen, ob es richtig ist. Ihr Lieblingsbuch ist übrigens "Anna und der Meerschweinchenvampir" (für die 2. Klasse).
Man kann die Buecher versandkostenfrei und ohne Mindestbestellwert hier bestellen:
http://www.buecher.de/shop/ab-6-jahren/anna-und-der-meerschweinchenvampir/goppel-christine/products_products/detail/prod_id/26365327/

LG
Saskia

11

Hallo

Enid Blyton, Hanni und Nanni :-)

13

So wird das nix.

Da kannst Du einen ganzen Stapel hinlegen, es wird nichts bringen.

Geh mit ihr in eine gute sortierte Stadt(teil)bibliothek und lass ihr einen Leseausweis machen. Hol Du Dir auch einen und leih selbst auch Sachen aus, die Du zuhause liest.

Gib ihr die Freiheit auch Spiele, CDs (Hörspiel, Hörbuch), Sach- und andere Bücher auszuleihen.

Vielleicht werden bei Euch auch Kinderführungen mit Benutzungshinweisungen angeboten.

Gruß

Manavgat

14

Hey caffi,

lass sie in die Bibliothek gehen und sich was aussuchen. Da kann sie schauen, was sie interessiert und wenn es dann doch nicht gelesen wird, ist es ja nicht schlimm!

LG

Top Diskussionen anzeigen