Wir Essen eure 7.Jährigen ?!? & andere Probleme

Guten Morgen,

wir haben ein paar Problemchen mit unserem Großen 7.Jahre.
Ich bin derzeit zuhause und mein Mann auch und somit Koche ich jeden Tag Mittag. Egal was wir Kochen er mäkelt
an allem rum, was ich ihm jeden Tag auftischen könnte wäre Nudeln mit Tomaten Soße oder Süss Saure Eier #augen Essen wir ja auch gerne aber das kann ich doch nicht jeden Tag Kochen.
Er mäkelt wirklich an allem rum und wir wissen uns langsam keinen Rat mehr.

zu den anderen Prfoblemen Er wurde leider zu sehr verwöhnt von meinen EX Schwiegereltern das merke ich jetzt erst richtig wir haben solche Probleme mit den verschiedensten Dingen.
Sie haben Geld und können Ihm fast jeden Wunsch erfüllen, ich habe sooft geredet aber es interessiert niemanden mein Sohn ist so gerne dort, ist meistens von Freitag bis Sonntag dort... ich will Ihm das auch nicht verbieten, aber ich fühle mich manchmal so schlecht das ich Ihm das nicht bieten kann. Er schätzt die kleinsten dinge leider nicht mehr :( Was kann Ich tun, sollte ich Ihn Wochenende mehr zuhause behalten dann leider auch gegen seinen Wunsch? Ich bin am Ende und fühle mich als Schlechte Mutter da ich Ihm nicht das Bieten kann was Sie bieten können. Weis nicht wie ich es besser machen kann #heul soll ich Ihn öfters zuhause behalten am Wochenende? Mein Mann ist etwas Strenger als ich, aber auch nur weil er nicht will das er uns abrutscht irgentwann... Ich bereue es so sehr das er von Anfang an so eng mit Oma und Opa zusammen ist weil er wie gesagt die kleinsten DINGE nicht mehr schätzt, wir haben Geld gespart um mal einen schönen Tag im Schwimmbad zu verbringen mit anschließend MC Donalds, war schön aber er kennt das alles das ist nichts neues für Ihn. Ich weis das unser kleiner Mann so niemals sein wird....

Ich bin Traurig und am Ende.... #schmoll

liebe Grüße
Nicole

1

Überschrift natürlich WIE nicht Wir #klatsch

2

Guten Morgen Nicole,

unser fast 7-jähriger würde auch jeden Tag sein Leibgericht in Mengen essen und in allem anderen pickt er herum. Selbst wenn er aussuchen darf was ich koche wird anschließen herumgepickt, wenn es nich sein Leibgericht ist. Also muss er essen was ich ihm auf den Teller geben. Keine großen Mengen, aber das MUSS dann gegessen werden. Sonst kommt er 10 min. nach dem Essen an und möchte einen Joghurt, weil er ja hungrig ist.

Ich verstehe nicht ganz welches Problem es tatsächlich mit den Schwiegereltern gibt.

Was Du schreibst wirkt eher wie eine große Unzufriedenheit mit der finanziellen Situation von Dir.

Unser Sohn ist auch sehr gerne bei Oma & Opa, am liebsten auch das ganze Wochenende. Ich finde es schön! Meine Brüder und ich waren überhaupt nicht gerne bei Oma & Opa, wir waren schon total genervt, wenn es nur um einen Sonntagsnachmittagsbesuch ging. Unser Sohn hat dort auch viele Spielkameraden. Er sitzt also nicht non-stop auf Omas Schoß. Wie ist das bei Euch?

Wie genau nehmen die Schwiegereltern einfluß auf die Probleme mit Eurem Sohn?

3

Hallo

Danke für deine Antwort, da bin ich doch schon mal beruhigt das ich mit den Essproblemen nicht alleine bin.

So wegen Oma&Opa, es ist so als ich mit dem KV noch zusammen war haben wir dort gewohnt. Somit war mein "großer" immer um Oma herrum. Sie haben ihn so verwöhnt das er natürlich alles bekommen hat was er wollte, manche Kinder freuen sich über nen Fahrrad er bekommt dort nen Quad zum fahren etc. er kennt schon so viele Länder etc. alles gut und schön ich gönne es Ihm das auch ABER er weis wir können Ihm das leider nicht bieten.
Konnten wir auch nicht als wir beide Arbeiten waren davon mal abgesehen.

Also er ist wie gesagt jedes Wochenende dort er hat da seine Freunde etc. sie Unternehmen viel mit ihm, wie gesagt ich freue mich sehr für Ihn ABER habe das Gefühl er entgleitet mir hier, Oma erlaubt alles Mama nicht....
Habe mit denen schon geredet aber es Bringt NICHTS :(


ich weis nicht ich bin momentan mit der ganzen Situation total unzufrieden *schnief*

4

Entschudlige bitte, aber so richtig verstehen kann ich das konkrete Problem nicht.

Da Du dem Kind eben gewisse Dinge nicht bieten kannst sollen die Großeltern, für die es kein Problem ist, es ihm vorenthalten damit Du dich besser fühlst?

Es liegt doch vielmehr an Dir dem Kind zu vermitteln, daß zu Hause andere Maßstäbe gelten als bei den Großeltern.
Das es bei den Großeltern aber auch keine Selbstverständlichkeit ist und er sich schon entsprechend dankbar zeigen sollte.

Du schreibst von der Angst er könnte Dir entgleiten. Die ist berechtigt, denn Kinder bekommen mehr mit als uns lieb ist. Daher wird er ggf. irgendwann den Eindruck bekommen Du gönnst es ihm nicht. Das könnte dann zum Problem werden.

Das Kinder die Ansicht vertreten OMA erlaubt alles und MAMA verbietet alles erscheint mir auch normal. Das ist bei uns nicht anders. Zum Problem wird das erst, wenn es bei Oma & Opa keine Regeln mehr gibt. Aber das erfüllen von Wünschen hat ja nun nichts mit Regeln und Verboten zu tun.

Ich würde allerdings absprechen, daß sie ihm Wünsche auch bewahren sollen. Wünsche sind schließlich auch eine Antriebsfeder von Menschen :-)



5

Hallo!

Meine Tochter wird im März 7 und egal, was ich an Essen koche, Gemüse, Fleisch, Kartoffeln zum Mittag oder Brot abends usw. an allem mäkelt sie rum und wie auch die Vorgängerin schon sagt, 10 min später kommt sie an und meint, daß sie Hunger habe. Am liebsten nur Joghurt, Quark, Kuchen, Süßes, Knabberzeug. Ich muß aber bei ihr sehr darauf achten und biete ihr nie etwas an an solchen Sachen, da sie kernig ist.

Zur Zeit hatte sie mit einer Brandwunde 2.Grades am Bein zu kämpfen, durfte ihren geliebten Leichtathletik Sport (trainiert, da sie so gut ist in der leistungsorientierten Gruppe 2 mal 1,5 h die Woche, macht das insgesamt aber auch schon 3,5 Jahre) nicht ausführen, da es nicht ungefährlich war. Sie war auch sehr betroffen, langweilte sich dann aber auch sehr. Mir ist es kaum noch möglich, mit meinen beiden rauszugehen, da ich in 3 Wochen ET habe und es beim Laufen ist, als ob mir jemand ein Messer reinrammt, Kind drückt stark aufs Schambein.

Bin froh, wenn sie tagsüber Schule hat, ausgelastet ist und es alles seinen Gang läuft-dann kann sie nicht einfach zwischendurch einen Joghurt verlangen oder essen. So gibts nur Abendbrot bei uns und danach ist immer Küchenschluß. Wenn das Kind meint, es ißt nicht richtig, weil es nicht schmeckt-Pech gehabt! Naja hoffe, das legt sich bald. Bei ihrer Oma ist das gleiche Spiel, mein Sohn ist da anders, er genießt das Essen sehr, ist aber ein ganz normales Kind. Wenn er wächst, ißt er mehr, aber bekommt in dieser Zeit meist Freßbäckchen, Speckbeinchen und nen Bauchansatz, was danach alles wieder verschwunden ist.

Ich sprach ihn neulich mal drauf an: "Na da hat aber jemand Speckbeinchen bekommen!" Natürlich nur aus Spaß gemeint, da kommt doch direkt zurück: "Na Mama ich wachse!" Immerhin schlagfertig ist er.

LG Steffi 38.SSW mit Samira (fast 7) und Marian (5)

6

Aaaaaaaaaaalso:

meine Tochter ist zum glück nicht mäkelig,sie isst fast alles,und wenn sie was nicht möchte dann probiert sie es aber trotzdem. Das haben wir von Anfang an so gemacht.

Ansonsten haben wir auch Oma und Opa, die ihr Enkelkind abgöttisch lieben,was sie auch zu schätzen weiss. Wir haben auch nicht viel Geld,und oma und Opa übernehmen solche Dinge wie Musikschule, oder Kino...!Wenn ich meinen Vater nicht ab und an bremsen würde,dann würde das ganze auch ausufern.
Ich musste das des öfteren klar stellen,und ab und an auch sehr massiv. Aber sie haben es verstanden.

Und wenn es heute um größere Anschaffungen geht,dann werden wir gefragt was wir davon halten. Ich denke man sollte immer aufpassen das man sich nicht die Zügel aus der Hand nehmen lässt.

Meine Tochter weiss das wir nicht so viel Kohle haben,und eben damit etwas überlegter umgehen müssen,als Oma und Opa.
Ich denke du solltest ihm nicht verbieten zu den Großeltern zu gehen,aber deinen EX-Schwiegereltern klar machen,was geht und was nicht.

Lieben Gruss

7

Hi,

mein Sohn ist 8 Jahren und am liebsten ißt er NICHTS!
Ein Lieblingsgericht hat er nicht mal.

Egal was es zum Essen gibt, er ist 2 Happen und dann mag er nicht mehr.

Es nervt einfach, weil dadurch oft viel Essen im Müll landet.

LG Dany

8

hi
du bist bestimmt aus der berliner ecke oder?
weil süss-saure eier kenne ich nur aus berlin, und esse das auch unheimlich gerne.
meine tochter ist jetzt 8 geworden. sie ist 136cm gross und wiegt 25 kg, sie ist recht zierlich.
am liebsten würde sie spaghetti trocken oder mit ketchup essen, dampfnudeln oder milchreis, oder aber auch eierkuchen. süss-saure eier isst sie komischerweise auch gerne.
aber ichkoche auch andere dinge, broccoli, rosenkohl, eintöpfe, und das muss sie dann auch essen. ich sage ihr dann immer, dafür gibt es morgen dann das und das.
aber das sie das nciht essen muss, das gibt es bei mir nciht. ich verlange dann keine grossen portionen von ihr zum aufessen, aber die kleine menge die sie auf dem teller hat , muss sie essen.
denke aber das geht vorrüber wenn sie älter wird. ich war in ihrem alter genauso.
lg conny

9

Hallo ihr Lieben-nehmt es mir bitte nicht überl,aber was manche hier für ein Zirkus machen wegen dem Essen?!?!?!
Oder oft höre ich von Bekannten riesenlange Geschichten was diese veranstalten damit das Kind dies oder das isst.......Lange Rede kurzer Sinn-ich habe mich auf diese Spielchen nie eingelassen-bei mir gab und würd es auch nie geben:das mögen sie nicht und dann muss ich das kochen usw. usw.

Meine haben von Anfang an Gemüse bekommen und wenn sie es dann angeblich mal üüüüberhaupt nicht mochtengab es trotzdem nichts anderes.Sie essen Broccoli,Spinat,Grünkohl und was weiss ich nicht alles---frei nach dem Motto:Es wird gegessen,was auf den Tisch kommt!!!!
Mir stehen die Haare zu Berge wenn ich höre:Ach wie hasz Du das denn geschafft-meine essen sowas gar nicht-ich muss 4 mal in der Woche Nudeln oder Fischstäbchen machen weil sie sonst nichts anderes essen#kratz#augen#klatsch

Trotzdem allen noch einen schönen Abend:-p

Top Diskussionen anzeigen