Ins Gymnasium nach der 4. Klasse?

Hallo!

Mir wurde nahegelegt, mich laaaaaangsam mit dem Thema zu beschäftigen.
Ich habe auch ehrlich gesagt wenig Erfahrung, was Schulsystem in D. angeht.
Mein Sohn kam in September 2009 in die 1. Klasse (Flexklassen) und macht nun die ersten 2 Kalssen in einem Jahr. Somit kommt er in September in die 3. Klasse.

Seine Lehrerin hat uns angesprochen, ob wir uns schon Gedanken über späteren Entscheidungen gemacht haben - es ist ja noch Zeit, es würde aber in Frage kommen, meinen Sohn nach der 4. Klasse aufs Gymnasium zu schiken. Jedes jahr gehen 7-8 Viertklssler ab der 5. Klasse aufs Gymnasium und sie würde sich das vorstellen, dass mein Kind es auch schaffen könnte.

Dasselbe sagt die Erzieherin meiner Tochter, die meine beiden Kinder kennt und selbst ein sehr begabtes Kind hat. Sie rät uns , es auf jeden Fall zu versuchen.

Was sind die Vor-, und Nachteile?
Wer hat es gemacht?

Eo.

1

Hallo,

habe ich das richtig verstanden, dass Dein Sohn im Sommer erst in die 3. (??) Klasse kommt und Du jetzt bereits nachdenkst was nach der 4. Klasse ist? Also in 2 1/2 Jahren????

LG,

lucky00

2

Hallo!

Selbst wäre ich ja nicht darauf gekommen, ich wurde aber angesprochen und möchte mich informieren....
Es zählt ja Halbjahreszeugniss von der 4. Klasse.

Sicher werde ich noch abwarten, wie er die 3 Klasse macht;)
Es ist ja nur eine Frage;-) an Eltern, die sich dafür oder dagegen entschieden haben.

Eo.

9

Mein Sohn ist akt. in der 3. Klasse aber ich warte mal noch ab wie er sich weiterentwickelt.
Kinder können sich soooo schnell verändern - bei uns gibt´s aber freie Schulwahl.

Mal schauen wo es hingeht - Fakt ist - vor dem Jahreszeugnis der 3. Klasse verschwende ich keinen müden Gedanken daran.

3

"Was sind die Vor-, und Nachteile? "
Welche Vor- und Nachteile soll es den geben ?
Ich verstehe Deine Frage nicht wirklich.

In Deutschland gehen die Kinder nach der 4. Klasse auf eine "weiterführende" Schule. Grob gesagt unterteilen die sich in Hauptschule, Realschule und Gymnasium (Gesamtschule aussen vor).

In der Mitte des 4. Schuljahres führt man ein Elterngespräch und bekommt eine Empfehlung der Schule für die weiterführende Schule. Damit meldet man dann das Kind bei der Schule der Wahl an (bei uns lief das komplett über die Schule, wir haben nur die Wunschschulen angegeben).

Wenn die Lehrerin auch im nächsten Jahr noch die Empfehlung Gymnasium gibt, dann solltet ihr Euren Sohn dort anmelden.

Gruß
emmapeel

4

In Berlin und BRB gehen die Kinder erst nach Klassen 6 in die weiterführenden Schulen-Gott sei Dank!

5

Ja!
Genauso ist es - wir wohnen in Berlin;-)

Eo.

weitere Kommentare laden
10

Wenn er gut genug ist, welche Nachteile soll ein Gymnasium dann haben? So etwas Besonderes ist das nicht, dazu muss ein Kind nicht "besonders begabt" sein, normal begabt und ein bisschen fleißig genügt schon.

13

Hi,

mein Sohn ist auch im August 2009 eingeschult worden und im Dezember in die zweite Klasse gesprungen - auch mir kommt es ganz komisch vor, dass wir uns Ende des dritten Schuljahres ja schon Gedanken machen müssen, auf welche weiterführende Schule er mal gehen wird; die Einschulung ist ja gerade mal sechs Monate her.

Wahrscheinlich können Dir bei der Entscheidung eher Berliner Eltern helfen, da ja in anderen Bundesländern diese Entscheidungsfreiheit - Gymnasium nach der 4. oder 6. Klasse - nicht besteht.

LG

Anja

15

Wir sind aus Brandenburg mit ähnlicher Sotuation - wir haben ja diese Leistungs- und Begabtenklassen ab Klasse 5.

Wir haben uns dagegen entschieden und zwar aus einem Grund - die nächste Klasse ist gut 1,5 H Fahrzeit entfernt (einfache Strecke) und ich wollte nicht, dass ein noch 8jähriges Kind 3h am Tag mit Bahn- und Busfahren verbringt. Das wäre es mir nicht wert.

Also ich würde schauen, welche Schulen in Frage kommen und wie das Profil ist und ob eben alles passt - Fahrweg, Profil, dem Kind die Schule gefällt.

Allerdings würde ich schon noch die 3.Klasse abwarten, denn eigentlich kann man erst dann eine Tendenz sehen.

Generell aber eher pro!

17

ich habe mir zwar nicht den ganzen Beitrag durchgelesen, aber mein Sohn ist auch nach der 4. Klasse aufs Gym gekommen. Das sagte die Lehrerin auch schon sehr früh, das er darauf gehen soll. warum auch nicht! dann haben sie viel mehr Chancen im Leben! Unsere 4 Kinder sind alle auf dem Gym, und unser kleiner ist gerade im Kindergarten.

Top Diskussionen anzeigen