Wie wurden eure Kids vom KiGa in die Schule verabschiedet?!

Hallo,

bei uns im KiGa werden am Ende die Vorschulkinder verabschiedet!

Dazu bekommen sie schon seit eh und je ein Gruppenbild der VS-Kinder im Rahmen und noch ein kleines Geschenk.

Allerdings würden wir noch gerne irgendetwas tolles dazu machen.

Also z. B. das die Vorschulkinder ein Abschlußlied für die Erzieherinnen einstudieren. Oder ein Vorschulkinder-Bild gestalten.

Wie läuft das bei euch so? Was gab es da bisher für Ideen und Gestaltungen?

Wäre über ein paar Tips sehr dankbar!

LG Tanja - deren Sohn auch ein Vorschulkind ist

1

Im April gehen die Schulanfänger immer auf eine 3 Tagesfahrt, wo sie nochmal richtig zusammenwachsen und es ist für die Kinder und auch Erzieher eine richtig tolle Zeit.

Dann wird bei uns schon Wochen vorher der Zuckertütenbaum im Kiga mit Zuckerwasser gegossen, damit die kleinen Zuckertüten (wurden heimlich ganz kleine an den Baum gebunden und regelmässig durch größere ausgetauscht) auch schön wachsen können.

Die Kinder machen mit den Erzieherinnen ein kleines Programm was den Eltern vorgeführt wird, dann wird der Zuckertütenbaum geerntet wo jeder Schulanfänger eine kleine Tüte mit Stiften und Co und einem kleinen Plüschtier bekommt und danach wird je nach dem was Organisiert wurde, in gemütlicher Runde gegessen.

Fand ich letztes Jahr ganz toll, dieses Jahr setzen wir aus, da mein 2. zurückgestellt wird, dafür gehts aber nächstes Jahr weiter :-D

Gruß Frechdachsie

2

In unserem Kindergarten gibt es jedes Jahr ein großes Sommerfest, bei dem dann tradionsgemäß die Schulanfänger verabschiedet werden. :-)

LG
simsim

3

Hi,

bei uns wurde ein Schulranzenfest mit einem gemeinsamen Frühstück (organisiert vom KiGa) gefeiert. Dazu bekamen die Kinder "ihren" Schuhkarton mit gemalsten udn gebastelten Sachen aus der gesamten KiGa-Zeit (die Kinder konnten immer entscheiden, ob und was dort reingelegt werden sollte). Dazu gab es ein Heft "meine Kindergartenzeit" mit witzigen, schönen und auch mal weniger netten Erlebnissen und Erinnerungen der Erzieher. DAS fanden wir als Eltern total super. Die Erzieher haben sozusagen ein Tagebuch über die gesamte KiGa-Zeit geführt und somit viele Erinnerungen und Fotos festgehalten, die wir so gar nicht mitbekommen haben.

LG
Kim

4

Bei unserem Kiga gab es (allerdings nicht am letzen Tag) einen Ausflug in eine nahegelegene Tropfsteinhöhle, anschließendes Grillen mit den Eltern. Dann sind die Kinder ohne Eltern zu einer Nachtwanderung in den Wald aufgebrochen und haben danach im Kiga übernachtet. Am nächsten Tag wurden die Kinder aus dem Fenster rausgeworfen (vor dem Fenster lag eine dicke Matte) und haben eine Zuckertüte bekommen.

Es war total schön!

Gruß
GR

5

bei uns gibt es für die Vorschüler eine Übernachtung im Kindergarten und ein Fest... nur für die Großen... eher ne Grillparty im Kiga wo noch mal die Eltern und die Kinder zusammenkommen...

bei meiner Tochter war das so, das sie zur Übernachtung abends von der Feuerwehr überrascht worden sind... mit Blaulicht und allem was dazu gehört... war wohl ein großer Spaß...

es gibt jedes Jahr ne andere Überraschung... ist wahrscheinlich einfacher sowas auf n Dorf zu organisieren...

von den Eltern gab es für den gesammten Kindergarten ein Geschenk... z.B. bei uns wurde Geld eingesammelt und es gab ganz viele neue Bälle in jeglicher größe, das Jahr zuvor gab es neue Fußballtore und letztes Jahr gab es eine schone Gartenbank....

6

Es gibt eine Übernachtungsparty und ein Sommerfest.
Beim Sommerfest bekommen die Kinder ein kleines Geschenk vom KiGa und die Erzieherinnen ein Geschenk von den scheidenden Kindern (z.B. irgendwas Gebasteltes, wo die Fotos der Kinder integriert sind).

Am wirklich letzten Tag werden die Kinder im Stuhlkreis nochmal ausdrücklich verabschiedet und anschließend "aus der Tür geschubst". In unserer Region werden meistens die Schulkinder von den Erzieherinnen aus dem Fenster geworfen und draussen fangen die Eltern das Kind auf. Da unser KiGa aber im ersten Stock ist, mussten wir auf die Tür ausweichen ;-)

7

Ach ja: Das Geschenk der scheidenden Kinder ist meistens 3geteilt:

1 Geschenk (gebastelt), dass im KiGa-Flur als Erinnerung aufgehängt wird

1 Geschenk für jede Erzieherin (z.B. Blumen, Pralinen o.ä.)

1 Geschenk für den KiGa (da sagen die Erzieherinnen, was sie gut gebrauchen können. Z.b. Werkzeug für die Werkbank oder einen CD-Player, etc.)

8

hi
wir verabschieden eher den kindergarten mit einem geschenk.
es gab dazu schon verschiedenes, zb einen topf mit einer pflanze und in diesen topf wurden noch aus schaschlikspiessen und tonkarton sonnenblumen gebastelt, mit einem kleinen kopfportrait in der mitte, von jedem kind. mit edding der name von jedem kind aus der gruppe.
oder wir haben zb. aus holz den umriss vom kiga nachgebaut, und in die fenster die vorher laminierten bilder der kinder reingesetzt, war absolut super.
die eltern treffen sich an einem dafür ausgemachten tag im kindergarten und werden mit ihren kindern mit einem sekt/orangen empfang aus dem kindergarten verabschiedet.
lg conny

9

Hallo Tanja,

die Vorschulkinder werden im KiGa meiner Tochter im "Rausgeworfen"... dazu legen die Erzieherinnen eine oder mehrere Matratzen und Kissen vor das KiGa-Tor und von der Eingangstüre steht eine Schubkarre. Jedes Kind wird dann einzeln mit der Schubkarre durch den Garten geschoben und dann vor dem Kindi auf die weiche Fläche geladen... :-) Das macht den Kindern immer eine rießen Freude. Danach gibt es für die Vorschulkinder dann Kindersekt in richtigenn Sektgläsern und Knabbereien...dazu noch ein tolles Abschiedsfoto.
Meine Maus hatte heute eine Abschiedsparty im Kindi weil wir am Freitag Auswandern...die Mädchen haben ihr einen Tanz vorgeführt und danach gab es ein tolles Lied von allen. Selbstgebastelte Geschenke und ein tolles T-Shirt mit einem Gruppenbild gab es auch noch. Zum schluss haben wir dann Piccolini-Pizzas gegessen und Kindersekt getrunken. :-D
Es war eine richtig schöne Feier...

Lg Janinechen

Top Diskussionen anzeigen