Einschulung Stichtag, wer noch?

Hallo ihr Lieben, mal eine Frage allgemein:
habt ihr Kinder, die um den Stichtag Einschulung geboren sind, ( meine Tochter hat 2 Tage vorher Geb.) und was habt ihr Einschulngstechnisch gemacht?
Eingeschult oder doch noch ein Jahr gewartet?
Was hat euch zu eurer Entscheidung bewogen?
Entweder wird sie die Jüngste oder die Älteste sein, also wie entscheiden???

Lg
Jassi#danke

1

Hallo,

das ist sicher immer eine Einzelfallentscheidung, aber meine Nichte hat genau am Stichtag (bei uns 30.6.) Geburtstag. Sie wurde eingeschult, auch wenn bei der Schuleignungsuntersuchung noch kleine Defizite festgestellt wurden. Es wurde halt gesagt, dass sich das bis zur Einschulung gibt.

Leider war das nicht der Fall. Sie ist noch sehr verträumt und lässt sich schnell ablenken. Sie bekommt nun individuellen Unterricht mit bspw. Extre-Arbeitsheften in A5 statt A4, da die großen Hefte zu viel Ablenkung bieten...

Ich hätte damit im Leben nicht gerechnet, da sie sehr clever und auch sehr "angepasst" ist. Dennoch ist es nicht von der Hand zu weisen, dass sie Probleme hat.

Ich selbst habe am 16.6. Geburtstag. Als ich in die Schule kam, war der Stichtag der 31.5. Ich durfte damals nicht zur Schule und war lange Zeit sehr traurig darüber. Ich bin mir auch sicher, dass ich es auch mit 6 gut gepackt hätte - zumal der Stichtag inzwischen eh verschoben wurde.

Ich will nur sagen: Es gibt keine Patentlösung und nicht immer ist im Vorfeld klar, was die bessere Entscheidung ist.

Meine Tochter hat im September Geburtstag. Ich hoffe, dass sie sich ganz einfach normal entwickelt und wir uns um den Stichtag keine Sorgen machen müssen.

An deiner Stelle würde ich es sehr vom Kind abhängig machen. Ist sie noch sehr verträumt und kommt nicht gut mit Zeitdruck zurecht? Dann würde ich noch warten.

LG Berna

2

Hallo Jassi,

- es hängt immer von dem jeweiligen Kind ab, manche haben vier Monate vor Stichtag Geburtstag und besitzen die nötige Reife bei Einschulung nicht, manche haben vier Monate nach Stichtag Geburtstag und wären fit für die Schule.

- sprech mit Kindergarten, Kinderarzt und Co, wie sie es sehen.

- unser Grosser (Mai Geb) fing mit vier mit dem Schreiben und Rechnen an (von allein!!), da er aber körperlich eher der Miniman ist, sozial noch einiges erlernen musste, kam er ganz regulär mit 6 in die Schule und langweilt sich derzeit massiv, trotz Extra-Aufgaben etc.. auch nicht einfach.. wir hätten auf den Kinderarzt vermutlich hören sollen, na nun schauen wir, ob man springt oder die Schule evtl wechselt, stellt sich bald raus.

- hier MÜSSEN alle Kinder, die bis zur Einschulung 6 sind, in die Schule, es sei, dass bei der Schuleingangsuntersuchung Defizite festgestellt werden. In NRW wird eher so verfahren, dass begleitend zur Schule noch gefördert wird, falls Bedarf besteht. Selbst Kinder, die auffällig noch ein Jahr im Kindergarten bräuchten, mussten dieses Jahr in die Schule.

also mit Kindergartenleitung reden, mit dem Kinderarzt reden, Schuleingangsuntersuchung abwarten!

LG
Mone

3

Hallo Jassi


Dieses Jahr war bei uns der Stichtag der 31.08. und da Nico genau am 31.08. 6 Jahre alt wurde war er auch Schulpflichtig, das heißt wenn Deine Tochter 2 Tage voher Geburtstag hat wird Dein Kind auch schulpflichtig sein und wenn nichts großartiges dagegen spricht wird Dir die Entscheidung direkt abgenommen und Dein Kind muß dann auch zur Schule.

War am Anfang auch nicht so begeistert weil ich nicht wusste ob mein Sohn das alles schafft , aber jetzt seh ich das anders die Entscheidung war richtig.

Liebe Grüße Annette

4

Mein Sohn hatte 18 Tage nach Stichtag Geburtstag. Ich habe im KiGa nur kurz nachgefragt, ob er mit eingeschult wird, die Leiterin sagte gleich nein, er ist erst nächstes Jahr dran. Bekam vom Gesundheitsamt auch keine Einladung zur Schuluntersuchung. Die folgte dann erst im nächsten Jahr. Muß man sich wahrscheinlich selbst drum kümmern, wenn man ein Kann-Kind einschulen will. Hab ich nicht gemacht, habe ihm noch das eine Jahr Kindheit im Kiga geschenkt.

LG Katja, die es nicht bereut, er ist jetzt zwar mit der Älteste in der Klasse, dafür aber auch mit der Beste #verliebt

Ich denke mal, du solltest einfach abwarten, ob der Brief vom Amt kommt, daß sie eingeschult wird. Und dann wird es sich bei der Untersuchung zeigen, ob sie soweit ist oder eben nicht.

lg Katja

5

Hallo,

meine Kleine hat am 16.09 Geburtstag und bei uns ist der Stichtag der 30.09.

Wir würden Sie gerne zurückstellen lassen. Der Kinderarzt und die Dame vom Eignungstest, waren der Meinung sie wäre reif für die Schule. Ansich geb ich Ihnen da recht, aber ich habe einene Sohn in der 2. Klasse und bin der Meinung lieber ein Jahr älter und reifer. Ich finde einfach die soziale Reife muß auch da sein und da sehe ich bei den Jüngere in der Klasse meines Sohnes defenitiv Defizite.

Ich habe mich auch mit der Lehrerin unterhalten und Sie ist auch der Meinung, egal wie reif das Kind ist lieber später Einschule als zu früh. Es kommt die Zeit da sind sie älter, dann kommt die Pupertät und sie wären immer die Kleinsten und einfach teilweise ein Jahr auseinander und hinterher. Was machmal grausam sein kann.

Aber ich denke das muß jeder für sich entscheiden. Jeder kenn sein Kind am Besten!!!

Sabine

6

Hallo Sabine!

Was ist jetzt dann bei euch, darfst du sie zurückstellen lassen?
Bei uns ist es das ALLERGLEICHE, sie ist fit und obwohl wir die Einschulungsuntersuchung noch vor uns haben, bin ich mir sicher, sie wird für schulreif erklärt.
Und dann?
Wer entscheidet letztendlich, grad 2 Tage hin oder her
(sie wäre eigentlich ein Oktober Kind geworden, wenns nach ET gegangen wär ;-)) und dann wär sie definitiv nicht eingeschult worden.
Ich denk halt auch, das Problem ist nicht jetzt, sondern echt später in der Pupertät.

Lg Jassi

7

Hallo!

Meine Tochter wird am 1.8.2010 6 Jahre alt. Bei uns in Thüringen ist der 1.8. der Stichtag und damit ist sie schulpflichtig.

Ich glaube auch nicht, dass sie größere Probleme haben wird. Die erste Untersuchung vom Gesundheitsamt hat gezeigt, dass sie auf allen Gebieten topfit ist. Nun ist am 10.12. noch die U9 und im März die eigentliche Schuluntersuchung. Ich bin mir sicher, dass sie für schulreif erklärt wird. Ihre Erzieherin ist auch der Meinung, dass sie eingeschult werden sollte.

Wie es letztendlich in der Schule laufen wird, kann man natürlich nicht vorhersehen, aber ich bin da ganz guter Dinge.

LG smeedy

8

Hallo
wenn deine Tochter 2 Tage vor dem Stichtag Geburtstag hat ,ist sie Schulpflichtig,sie MUSS zur Schule ,man kann es nicht mehr aussuchen ob das Kind 1 Jahr später eingeschult wird ,so wie früher .

LG Ewa

Top Diskussionen anzeigen