Schulausfall wegen Mutter-Kind-Kur? Weiß nicht....

Hallo,

ich möchte gern eure Meinung hören.

Ich plane, im nächsten Jahr eine Mutter-Kind-Kur zu machen und dazu - wie der Name schon sagt - meinen Sohn (der eine Kur auch schwer nötig hat) mitzunehmen. Wir brauchen eine Kur mit Schwerpunkt Epilepsie. Das gibt es total selten, leider. Und noch mehr "leider" gibt es das nicht in den Ferien. Ich hatte geplant, entweder die Osterferien, aber ganz sicher die 2010er Sommerferien zu nutzen. Fehlanzeige. In den 2010er Herbstferien geht das, aber das ist ja noch ein Jahr lang hin.

Mein Sohn geht in die zweite Klasse, eigentlich wäre er in der 3., aber krankheitsbedingt mussten wir ihn vor einem Jahr zurückstellen lassen. Nun ist er gut in der Schule, kommt gut mit. Die Lehrerin weiß stets nur Positives zu berichten. ABER: der Zeitraum, den ich nun für die Kur anvisiert hätte, wäre wohl der, in denen entweder das "Mal-Rechnen" oder "Teilen" dran ist. Also was ganz Wichtiges.

In der Kur gibt es nur eine tägliche 90minütige Aufgabenbetreuung. Die Kinder bringen aus ihren Schulen die Arbeitsblätter mit und können sie dann dort machen, aber es gibt keinen Unterricht und keine Erklärungen. Also das ist wohl für den Popo.....

Wie würdet ihr euch entscheiden? Mein Verstand sagt mir: nein, machste nicht, ist zu "gefährlich". Aber ich möchte so gern.....
Aber ich will auch alles vermeiden, was die Schule noch zusätzlich verschlechtern könnte, denn ich weiß nicht, wie die Krankheit sich weiterentwickelt. Und ich finde, drei Wochen fehlen, ist schon ganz schön lang!


Viele Grüße
pitti-lise

1

Hallo Pitti-Iise,

ganz ehrlich? Ich würde es nicht tun. Meine Tochter ist zum Glück ganz gut in der Schule (ebenfalls 2te Klasse). Gestern hat sie nur einen Tag gefehlt und dort wurde den Kindern beigebracht, wie man sich auf Diktate vorbereitet. Da haben Lehrer ganz andere und effektivere Methoden als wir Eltern.

Ich denke er wird zu viel versäumen. Eine Woche lässt sich ganz gut kompensieren und man kann das versäumte im Förderunterricht nachholen. Aber gleich 3 Wochen?

Natürlich kennst du sein Krankheitsbild am besten und dass du etwas Auszeit brauchst mit so einer Belastung ist auch klar. Nur wie gesagt: Es ist niemandem gehollfen, wenn der ganze Kur-Effekt dann für die Katz war, weil er wieder hinterherhängt mit dem Unterrichtsstoff.

Ich sollte Aufgrund meiner Erkrankung jedes Jahr in Reha. Da sich nie ein Termin findet, der mit den Ferien harmoniert bin ich nicht gefahren und mache vieles Ambulant.

Vielleicht suchst du doch noch eine Möglichkeit in den Sommerferien oder zumindest Anfangs eines neuen Schuljahres, da dann meist nur alter Stoff wiederholt wird. Da kann er mit den Arbeitsblättern in der Reha besser umgehen.

LG
Barbarelle

2

1. geht die Gesundheit immer vor.

2. ist das so ein Kikikram, dass Du ihm das ja wohl selbst beibringen kannst!

Gruß

Manavgat

3

Hallo!
Mach dir nicht so viele Sorgen. Mein Sohn war letzes Jahr mit mir auf Kur und das für 5 Wochen!!!! Da gab es eine Lehrerin die extra für 2 Unterrichtsstunden hingekommen ist und mit den Kindern die Arbeitsblätter der Schule durchgenommen hat. Mein Sohn war da übrigens auch 2. Klasse und ganz gut in der Schule..
Gesundheit geht vor...

Wenn du eine Kur machen kannst.. Tu es..
LG

4

Hallo Pitti-Ilse,

ich würde auf jeden Fall fahren.
Kinder holen das ruck - zuck auf und solche Dinge gehst DU einfach selbst mit ihm durch dort.
Besorg Dir vorher die Arbeitsblätter von der Lehrerin und auf geht´s.

Ich stand vor der gleichen Frage - 3 Wochen Kur - mein Sohn Mitte 2. Klasse.
Ich bin gefahren und sogar noch 1 Woche verlängert.
Es gab keinen Unterricht dort aber eine Aufgabenbetreuung.
Wir haben uns in den ersten Wochen abends ca 1/2 h hingesetzt und was auf dem Zimmer gemacht und danach hab ich ihm was markiert auf den Blättern und er hat´s in der Aufgabenbetreuung selbständig erledigt. Hilfestellung gab es jederzeit dort... ein Zivi hat das dort gemacht und der war voll cool lt. meinem Sohn :-) Hat sich wirklich um die Kids bemüht.

Gesundheit geht vor - auf jeden Fall.

Mein Sohn hat nach der Kur in Mathe eine 3- geschrieben und in Deutsch eine 5 ;-) ...obwohl er da deutlich besser ist als in Mathe.
Na ja die Arbeiten wurden aber nicht gewertet und innerhalb kürzester Zeit war er ohne Zutun auf dem aktuellen Lernstand in der Klasse.

Fahr dort hin!!!!!!!!!!!!!! Und mach Dir KEIN schlechtes Gewissen.

LG,

Lucky00

5

Auf jedenfall fahren.
Wir waren auch in den Osterferien zur Kur. Allerings erste Klase. Die Lehrerinnen haben uns Aufgabenblätter mitgegeben. Die haben sie dann einfach gemacht.
Die Kur war viel wichtiger als der Stoff,
Hat mir und den Kinder sehr viel gebracht. Die Lehrer haben sich sehr positiv darüber geäußert.
Außerdem würde er ja in den Herbstferien nur eine Woche fehlen.
Frag die Lehrerinnen frühzeitig , das ihr wegwollt , dann können sie mit euch planen.

6

Hallo pitti-lise,

ich denke, da es ja noch ein bisschen Zeit ist, kannst du das auch gut planen. D.h. du kannst dich mit den Lehrer absprechen und sie können dir Material geben, sodass du dann auch noch ein bisschen mit deinem Sohn was machen kannst. Ich denke, den Stoff der 2. Klasse kriegst du auch hin, oder? Aber wie schon gesagt wurde, Gesundheit geht doch vor! Außerdem ist es bei uns (Gymn.) so, dass man da auch ein bisschen Rücksicht nimmt, wenn ein Kind länger gefehlt hat (mit Noten usw.), das wird an der GS doch bestimmt auch so sein!

LG und alles Gute

7

Hallo,

ich würde mich für die Kur entscheiden, die Gesundheit geht bei uns immer vor!!
Auch wenn der Stoff sicher wichtig ist, kannst Du das versuchen aufzufangen!

Ich war mit meiner Tochter letztes Jahr in einer Kur, da gab es extra für die schulpflichtigen Kinder Unterricht! Nicht so viele Stunden wie regulär zu Hause, aber um die Grundkenntnisse zu vermitteln sicher ausreichend!

Sprech Dich mit den Lehrern ab, lass Dir Arbeitsunterlagen mitgeben, so könnt ihr das Gröbste auffangen!

Meiner Tochter hat die Kur übrigens sehr gut geholfen, sie ist seitdem deutlich seltener krank!
Wenn Dein Sohn die Kur nicht antritt, wer weiss wie oft er in der Schule krankheitsbedingt ausfällt?! #gruebel
Wenn die Kur (hoffentlich) hilft, hat er vielleicht weniger krankheitsbedingter Ausfälle als wenn ihr jetzt auf die Kur verzichten würdet!!!! #blume

LG, hulbi

8

Hallo pitti-lise -

also ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall fahren!

Ich meine, es geht um die zweite Klasse der Grundschule (!) und nicht um irgendein niemals mehr zu wiederholendes Abschlussjahr oder so!

Sprich mit der Lehrerin, sie wird dir schon die richtigen Arbeitsblätter geben - und die Leute, die in der Kur die Kinder bei den Aufgaben betreuen machen das häufiger, kennen sich also aus - und können sicherlich bei Multiplizieren und Dividieren helfen. Da es kleine Gruppen sind, lernt dein Junge bestimmt wesentlich effektiver als in der Klasse - und du bist ja auch noch da, um gefragt zu werden.

Außerdem: Lass dich mal auf die Wartelisten für die Ferien setzen - man erfährt zwar recht kurzfristig, ob man fahren kann - dafür hast du dann die Ferien genutzt. Und es klappt häufiger als man denkt - immer wieder nachfragen!

Also dein Sohn wird ja noch länger zur Schule gehen und von daher sind die drei Wochen doch nicht so wichtig - im Vergleich zu seiner Gesundheit, die sich nach einer Kur sicherlich verbessern kann.

Viel #klee

kraxy

Top Diskussionen anzeigen