Legasthenie oder faulheit?

Hallo

Mein sohn (11) hat immer wieder probleme in der schule,mal mehr mal weniger.
Im letzten schuljahr war es mathe,hat ne dicke 5 aufem zeugniss gehabt,in deutsch eine 3.
Jetzt ist es so das er in mathe wieder besser wird dafür aber in deutsch nur noch mist schreibt,die letzte arbeit war ne 5 und das diktat war überseht mit rechtsschreibfehlern.
Wir haben ihn vor ca.2 jahren schon mal testen lassen ob er legastheniker(schreibt man das so?) ist,damals hieß es Nein,aber jetzt bin ich mir nicht sicher ob es nur daran liegt das er keine lust hat,er meckert nur wenn wir üben und ist auch in der schule sehr faul laut lehrerin.
Kann man ihn nochmal testen lassen?Oder ist das beim erstenmal dann direkt ausgeschlossen das er es doch hat?

Danke schon mal Aishi

1

Hey Aishi!!! #blume

Na ich denk schon das du ihn noch einmal testen lassen kannst. Dann hast du noch eine Meinung.

Mehr kann ich dir wohl leider auch nicht helfen!!!

Wünsch dir viel Kraft!!!#klee

LG Dani

2

Liebe Aishi,

ich bin Schulpsychologin. Wenn ich das richtig sehe, wohnst Du in NRW. Ich würde Dir raten, eine schulpsychologische Beratungsstelle aufzusuchen. Schau mal auf www.schulpsychologie.de, dort findest Du eine Übersicht und kannst herausfinden, wo die nächste Beratungsstelle ist.
Laß Dich beraten und ggf. Deinen Sohn untersuchen. Dort wird man versuchen herauszufinden, was schief läuft und warum. Ob LRS oder Motivation, Du kannst Tipps bekommen, wie Du (bestenfalls mit Schule zusammen) Deinen Sohn unterstützen kannst.

Alles Gute,
Claudia

PS: Nein, es ist nicht ausgeschlossen, dass Dein Sohn nun ein anderes Ergebnis in der Testung hat.

3

Danke für deine antwort.
Wir haben ja mit der schule zusammen gearbeitet und er war in einem speziellen förder programm wo er vor ca 8 monaten raus gekommen ist,weil man der meinung war das er es jetzt alleine schafft.
werde mich mal erkundigen,möchte ihn nicht unbedingt nochmal zum pychologen schleppen,das hat ihn damals sehr mitgenommen.

4

Hallo,
unser wurde auch 2x getestet
das erste mal keine Auffälligkeiten
beim zweiten mal eine gravierende! LRS festgestellt
er hat dann einen drei monatigen Kurs mitgemacht
es ist besser geworden aber nich optimal
lesen geht gut
schreiben immernoch ne Katastrophe
die Lehrer müssen manchmal raten was er da schreibt
allerdings variert das von Lehrer zu Lehrer manche sagen er braucht intensive Förderung andere "nö das wächst sich aus"
wir haben den Mittelweg genommen
1xdie Woche Förderunterricht bei einer LRS geschulten Lehrerin
wechselnde schulische Leistungen da würde ich auch was anderes vermuten Unterforderung ,Überforderung
ich würde das Gespräch mit den Lehrern suchen
liebe Grüße Manja

5

Hallo

ich habe meine Tochter beim LOS testen lassen.
http://www.losdirekt.de/
Das war kostenlos und in einer entspannten Atmosphäre.
Danach habt sie dort eine zweijährige Förderung mitgemacht. War zwar nicht ganz billig, aber hat sehr viel gebracht.

LG

8

Hallo schnuffel,
Jonas hat jetzt eine Lehrerin der es nich egal ist sondern die ganze Klasse auf einem hohen Niveau haben möchte
Jonas wird super gefördert es nervt ihn und er hat auch ne Menge Rückschläge aber insgesammt gehts vorwärts
Lg Manja

6

Hörtest?

Sehtest?

visulle Wahrnehmung?

auditive Wahrnehmung?

alles schon geschaut?

Gruß

Manavgat

7

Hallo,

an unserer Schule taucht Legasthenie immer erst in der 5. Klasse auf.

Komisch #gruebel

Ich glaube, dass das daran liegt, dass die Kinder heute nach nichtsbringenden Methoden unterrichtet werden. "Schreib wie du willst - wir berichtigen erst nächstes Jahr"

Gruß Marion

9

Hallo,
o-gott was haben wir für Disskusionen geführt
mal ein kleiner Auszug
"Kinder können in den ersten 3 Schuljahren schreiben wie sie wollen(nach Gehör)
wenn in der dritten und vierten Klasse die Rechtschreibregel erklärt werden schreiben die Kinder automatisch richtig da sie erst dann die Regeln verinnerlichen können"
dieses Zitat stammt von einer Lehrerin
ich halte viel von Lehrern und hab höchsten Respekt vor ihnen aber bei ihr kann ich nur hoffen das sie niemals eins meiner Kinder unterrichtet
ich wollt mein Sohn nie vorführen aber sein Schreibstil spricht Bände(oder auch nicht)
er wurde die ersten 2 Jahre auch nicht korrigiert
über die einzelnen Unterrichtsmethoden kann man herrlich streiten
aber unser Sohn kommt mit der "klassischen"Frontalunterrichtsform am besten zurecht
LG Manja

Top Diskussionen anzeigen