Bin am Ende, mein Sohn( 7 J.) geht nicht in die Schule

Hallo zusammen, muss mir mal Luft machen weil ich kurz vorm Explodieren bin. Habe heute morgen meinen Sohn geweckt und ihn zur Schule gebracht(2. Kl.). Als er die Schule sah fing er an zu weinen und wurde bockig das er nicht in die Schule will. Alles einreden und versprechen waren für die Katz. Als ein Lehrer dann meinte ich solle ihn einfach in die Klasse bringen, bin ich zusammen gebrochen, weil letzte Woche hat er auch schon zwei Tage so ein Stress gemacht das er nicht gegangen ist. Und da ich Rheuma hab kann ich ihn nicht mal eben in die Klasse (1. Etage ) bringen. Er hat einen Schulweg von 2 Minuten und ich muss ihn immer noch bringen. Weiss nicht mehr was ich machen soll, er ist ein guter Schüler und hat viele Freunde in der ganzen Schule. Er ist aber auch ein grosser Sturkopf, wenn er nicht will, dann will er nicht. Die Lehrerin ist nun bestimmt auch total sauer auf mich, hab ihn nun einfach mit nach Hause genohmen, und noch nicht in der Schule angerufen. Mir wäre fast die Hand ausgeruscht, sorry.
So nun geht es mir ein bisschen besser. Danke

1

Hi!
Wie jetzt? Du hast Deinen Sohn wieder mit nach Hause genommen?? Es besteht aber Schulpflicht, Du darfst ihn nicht einfach so zuhause lassen.
Ausserdem hat er ja jetzt mit seinem Theater das erreicht, was er wollte.
Ich würde lieber mal versuchen herauszufinden, WIESO er nicht in die Schule will, statt ihn stumpf zu zwingen. Und ihn wieder mit nach Hause zu nehmen, das geht ja wohl nicht.
LG,
Sandra

2

Oh Gott das tut mir leid, das du früh so ein Streß hast, aber bist du sicher das er viele Freunde hat?
Hat er es erzählt oder hast du es gesehen, wenn er absolut nicht hinwill damnn muß ja irgend etwas vorgefallen sein. Wird er gemobbt, hat er schwierigkeiten, war es im Kindergarten auch so? Vielleicht kommt er mit der Lehrerin nicht klar?

Nun hast du ihn ja mit nach Hause genommen, was er wollte. OK das war ein Fehler,aber was macht er jetzt? Spielen, lesen, Fernsehen?
Ich würde ihn jetzt mit dem ganzen Stoff den er in der Schule verpaßt hat und verpaßt hinpacken, so das er wirklich zu tun hat.Ist er schnell fertig, noch einen Nachschlag geben, so das er merkt,das es in der Schule nicht so Stressig ist.
Garantiert nicht pädagogiosch Wertvoll, aber hilfreich.
Meine Kleine wollte nie in den Kindergarten weil man ja mit Mama toll spielen kann,als ich das mitbekommen habe, habe ich sie links liegen lassen und geputzt und gemacht,helfen durfte sie ja nicht weil ich sonst nichts schaffe, so das ihr sehr schnell langweilig war, seitdem gab es kaum noch Probleme.

VG 280869

3

Hallo,

erst mal kann ich verstehen, dass man sich in so einer Situation ganz schön machtlos fühlt! Aber die Schulpflicht ignorieren geht auch nicht. Ruf unbedingt in der Schule an, vielleicht sagt Dir Dein Sohn ja vorher, ob oder was vorgefallen ist. Finde gemeinsam mit der Lehrerin eine Lösung für Deinen Sohn, zeige ihm, dass Du ihn nicht im Stich lässt, dass er aber auch (Schul-)Pflichten hat.

Einschließlich diesem Schuljahr hat er ja noch mindestens 9 Jahre vor sich und solange Zwang hält keiner durch.

Liebe Grüße

Heike

4

hallo,

ich muss mutterschaf recht geben. du hättest ihn nicht mitnemen dürfen. jetzt wurd es morgen noch schwerer.

du solltest unbedingt das gespräch mit der lerherin suchen. vielleicht hat sie heute nachmittag zeit. red erst mit ihr alleine, hol dann dein kind dazu. vielleicht findet ihr einen grund hinaus, warum er nicht gehen will.

vielleicht gibt es auch ein andere möglichkeit, die es euch erleichtert: jemand anderes bringt ihn hin, du lieferst ihn morgens im lehrerzimmer ab und die lerherin nimmt ihn mit hoch, du bringst ihn gemeinsam mit einem freund, mit dem er dann in die klasse geht, mama bleibt noch eine stunde im flur und geht dann erst.

nur druck hilft natürlich nicht, dann wird es irgendwand anderes versuchen, nicht hinzumüssen: z.b bauchschmerzen oder so. aber konsequenz muss natürlich sein, ich würde ihn auf keinen fall noch al mit nach hause nehmen.

ich wünsche dir, dass eine der möglichkeiten hilft. wennnicht, solltest du dich vielleicht mal an einen schulpsychologen wenden, der kann euch eventuel helfen.

lg sonja (lehrerin)

ich

6

Zitat:
vielleicht gibt es auch ein andere möglichkeit, die es euch erleichtert: jemand anderes bringt ihn hin, du lieferst ihn morgens im lehrerzimmer ab und die lerherin nimmt ihn mit hoch, du bringst ihn gemeinsam mit einem freund, mit dem er dann in die klasse geht, mama bleibt noch eine stunde im flur und geht dann erst.


@sonja

Mama bleibt eine Stunde im Flur?
Sorry,das ist wohl oberpeinlich!


Die Lehrer an der Schule meiner Kleinen(auch 2tes Schuljahr und 7 Jahre alt)würden das nicht mitmachen obwohl die dort alle sehr lieb sind.

Wo unterrichtest du denn?

LG Steffi

8

hallo,

ich bin sonderschullehrerin. das liegt in meiner ausbildung, dass ich mich ielleicht etwas mehr um die kinder kümmere, als andere lehrer. aber die vorschläge sollen ja nicht für immer sein, sondern nur, um mal einen richtigen schulbesuch in gang zu bringen.

ich fine es allemal besser, auch wenn es peinlich ist, etwasim flur zu sitzen, als dass ein kind gar nicht zur schule geht. dem kind wird es vermutlich auch peinlich werden, der wird der mutter schon erlauben, bald abzuzwitschern.

lg sonja

weitere Kommentare laden
5

Hallo!

So hat dein Sohn seinen Willen bekommen.
Das war nicht in Ordnung von dir und vorqallem das du nichtmals in der Schule Bescheid gesagt hast.

Wenn er so einen Aufstand macht scheint es nicht in Ordnung zu sein.
Spreche mit der Lehrerin und frage danach denn das ist ja nicht normal!

LG Steffi

7

sooo nun hat dich dein Sohn so weit, wie er es wollte....

er hat seinen Willen durchgekriegt, super...und was lernt er daraus?

ich heule lange genug herum bis meine Mami macht was ich will?

du hättest ihn nicht!!!! mit nach Hause nehmen dürfen....!!!!

9

so, nun hat er seinen Willen bekommen!!! Geht es dir jetzt besser? Wie soll es erst werden, wenn dein Sohn in die Pubertät kommt? Na, da wünsche ich dir jetzt schon viel Spaß!

Sowas geht doch nicht.

Es besteht Schulpflicht!!!!!

Was ist beim nächsten Mal, wenn er wieder rumzickt? Nimmst du ihn dann einfach wieder mit nach Hause?

Ich hätte ihn in die Klasse gebracht, hingesetzt und wäre gegangen!

Monchi

10

Hallo,

PRIMA - Dein SOhn hat Dich da, wo er dich will - in der Hand - völlig unter Kontrolle.

Wenn du nicht willst, das dein Sohn völlig abrutscht und das schon mit 7 jahren, solltest du schleunigst was tun. Hol dir Hilfe.

Gruss

12

Hallo

Ich verstehe nicht das alle nun auf dir rumhacken das es falsch war:-) klar war es falsch aber das weißt du selber :-)
Aber tröstet dich das sind Menschen die noch nie so an ihrer eigenen Grenze waren.

Frag ihn warum er nicht in die Schule will damit du es verstehst.
Hat er keine Begründung sag ihm klar das er morgen wieder hingehen muß.

Sage ihm auch klar das du ihn liebst aber auch nicht mehr weiter wußtest und wenn er so weitermacht muß er ins Internat oder Heim weil du nicht mehr kannst.

Mach ihm deine Situation ganz klar.

Gruß Arienne

14

Hallo Arienne!

Ich habe 4 Kids und alle sind verschieden.
Meine Kinder haben es auch schon versucht
aber ich habe sie NIE wieder mitgenommen selbst aus dem KiGa nicht!

Wenn sie krank sind kein Thema aber nur weil er nicht in die Schule wollte?
Ich hab auch Rheuma und gerade jetzt macht es mir zu schaffen weil es kühler wird aber dann das damit zu begründen das kind wieder mit nach Hause zu nehmen finde ich weithergeholt.

Aber was solls,sie wird schon merken was sie damit anrichtet.


LG Steffi

15

Zitat: Aber tröstet dich das sind Menschen die noch nie so an ihrer eigenen Grenze waren.

Woher nimmst du denn deine Weisheit?

Weißt du, wie es in anderen Familien zugeht? Ich glaube kaum. Kennst du die Grenzen einer einzelnen Mutter oder eines Vaters? #klatsch

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen