Kinderturnen für "etwas Ältere"

Hallo,

ich habe gerade die Gelegenheit bekommen, im Nachbarort drei Kinderturn-Gruppen zu übernehmen. Die Altersstrukturen sind 4-6, 7-9 und 9-14 Jahre. Als Anleitung habe ich nur bekommen: Hauptsache, die Kids bewegen sich. Habt Ihr Kinder in dem Alter, die zum Turnen gehen und was machen die dort so? Oder anders gefragt: Was würdet Ihr Euch wünschen, dass in solchen Gruppen angeboten wird?

Gruß,

hotflower

1

Also,

ich würde einfach mal sagen:

Balancieren üben
Purzelbaum vorwärts und rückwärts
Radschlagen
Handstand
Bewegung zur Musik evt. mit Takt klatschen

Was haben die Kinder denn vorher gemacht?
Soll es Richtung Geräteturnen gehen?


Gruß
ballroomy

2

Ich stelle eher fest das 9 bis 14 jährige doch nicht mehr in eine Gruppe gehören. 9 bis 14 ist ein so großer Unterschied. Sorry wenn ich mir vorstelle das ne 14 jährige sich für anderes interessiert als Turnen und dann mit für sie 9 jährigen also Kleinen turnen soll. Da finde ich die Entwicklungsunterschiede zu groß.
Ela

3

Hallo!

Meine Mädels (inzwischen bald 10) gehen seit sie 2 sind zum Turnen. Sie sind jetzt in einer Gruppe für 7-12 jährige.

Sie üben Balancieren, Purzelbäume, Radschlagen, Handstand. Machen Rennspiele, die sich die Kinder meist selber wünschen dürfen. Manchmal wird ein Kletterparcour aufgebaut, manchmal ein großer Trampolin. Außerdem läuft Musik dabei. Jede Woche darf, wer anders eine CD mitbringen. Da läuft dann z.B. der Soundtrack von High School Musical oder Pink, alles mögliche nur nicht mehr so ein Kleinkinderkram wie Volker Rosin (lief bei den Kleinen immer).

Es gibt bei uns auch eine spezielle Gruppe für's Geräteturnen. Die trainieren dort für Wettkämpfe.
Das ist für meine beiden aber Originalton "zu sehr auf Leistung"...

Gruss,
zickentwins

4

Also ich selbst war als Kind beim Turnen, schon seit ich fünf war. Es wurde viel gespielt, aber auch Bodenturnen gemacht, Dehnübungen, Übungen auf dem Barren oder auf solchen Kisten (weiß nicht mehr, wie die heißen) oder Schwebebalken. Völkerball und 1234-Ochs-am-Berg haben wir viel gespielt oder Kettenrennen (dabei haben zwei angefangen, sind an den Händen herumgelaufen und mussten andere fangen, wer gefangen wurde, kam in die Kette, beim vierten Kind wurde die Kette wieder in jeweils zwei geteilt und wer als letztes übrig blieb, hatte gewonnen) und Der Fuchs geht um.
Und an Feiertagen wurde dann auch was vorgeführt, kann mich erinnern an eine Vorstellung, als ich etwa zehn war, da mussten wir Spagat und Rollen vorwärts und rückwärts auf dem Schwebebalken machen und dann mit Überschlag abspringen.
Wir wurden also auch immer gut gefordert, es war auch manchmal anstrengend, aber sonst hat Sport ja auch nicht viel Sinn :-)
Genauso würde ich mir das auch für mein Kind wünschen.

5

Hallo , schau mal unter http://www.kinderturnen.de/
hier hat der Deutsche Turnerbund eine Vielzahl von praktischen Hinweisen gegen . "Kinderturnen - Motorische Grundlagenausbildung"! und die Kinderturn-Test Materialien
sind Anleitungen zu Bewegung und zu Spaß. Viele Kinder finden es tol, dass es eine kleine Urkunde gibt etx.
bei den Äteren (insbesondere Mädchen) kommt natürlich alles rund ums Bodenturnen mit Musik gut an. Kleine Darbietungen machen die Kinder sehr stolz.

Natürlich kommt es immer darauf an, ob es mehr um Bewegung und Spiel geht oder Geräteturnen im Breitensport.
Meine Tochter macht Wettkampfturnen und findet die Bewegungsspiele einfach viel zu langweilig.
Allerding turnt sie natürlich auch mehr als zweimal die Woche.
Zuletzt ist da ja auch die Frage deiner Ausbildung wichtig.
Viel Spaß

6

Kommt auf den Schwerpunkt an:

Bodenturnen mit allem drum und dran (also, Flugrolle, Handstand, Radschlag etc.)

oder

Geräteturnen (Gerätekunde, Barren, Reck, Ringe etc.)

Allerdings würde ich mir dann wünschen, dass dies ein Profi unterrichten würde.

Ich finde, Kinderturnen ist etwas anderes als Schulkinder (auch in deren Freizeit) im Turnunterricht zu haben. Ich würde mein Schulkind also nicht in ein Turnen schicken wollen, in dem die Vorgabe: "Hauptsache, sie bewegen sich", lautet. Aber sicher kommt es auch darauf an, was die Kinder an Erwartungen mitbringen.

Ach so, ich würde das Turnen oben natürlich mit Bewegungsspielen kombinieren, damit es auch alles weiter Spass macht.

L G
G

Top Diskussionen anzeigen