welche lego - sortier-kiste?

was habt ihr für sortierkisten für lego? (und woher)

alles in eine kiste ist doof , wenn man mal was schönes bauen will muss man ja ewig suchen...

schraubensortierkästen sind ganz schön für die lichter und microteilchen für fahrzeuge, aber dazwischen muss es doch auch was geben, wo auch die kinder ein bisschen ordnung halten können... oder doch wieder mehrere kleine kisten? wie habt ihr das gelöst?

bei uns wird das lego immer mehr, und so langsam ist es mit schuhkartons in einer bettschublade schwierig ordnung rein zu bekommen...

vielleicht habt ihr da ja DIE idee...

1

Es gibt von Ikea so Plastikboxen mit Deckel und verschiedenen Fächern. Das wäre vielleicht das Richtige...

Wir haben die für die verschiedenen Stifte, Aufkleber usw von meiner Tochter...

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/10073345

2

Hi,

wir haben alles in einer Kiste... hatte ich früher auch. Beim Bauen etc gehört das Suchen doch dazu ;-). Zumindest für die normalen Legoteile. Besondere Sachen (Flugzeug, Bagger, Power Miners, etc. wird bei uns nicht mehr zerlegt und kommt in eine sep. Kiste). wobei ich die Idee für die Kleinteile nicht verkehrt finde - aber mehr würde ich nicht sortieren.

Gruß
Kim


3

Hallo,

ich habe kleine Kunststoffkisten gekauft, ich glaube die waren sogar aus dem 1 Euro Shop :-) Aber seit dem sie sortiert sind spielt mein Sohn viel weniger mit den Legos. Habe echt überlegt sie alle wieder zusammenzuwerfen.

LG Z.

6

und unser junge hat immer die tollsten ideen und kommt dann nicht dazu sie fertig zu bauen, weil er sich beim suchen total verzettelt... und die sachen anch anleituing wieder aufzubauen ist ihm quasi unmöglich...

7

Die Teile die nach Anleitung gebaut werden liegen sowieso separat und nicht mit den anderen Legos zusammen. Sonst könnte man sie ja niemals wieder zusammenbauen.

weiteren Kommentar laden
4

wir haben die hier

http://www.jako-o.de/shop/Spielzeug-Bauen-LEGO-Bauen-Sammel-Box/group/27815/dmc_mb3_productlist_pi1.1041.offset/12/product/19025/Produktdetail.productdetail.0.html

die sind super

Simnik

5

Hallo,

mein Sohn ist inzwischen fast 14 und baut jetzt nicht mehr soviel, aber er hat ab kleinkind bis noch vor 1 Jahr gebaut und in den Jahren haben sich ca 20kg Lego angesammelt. Das hat er in so gaaaanz grossen Plastikkisten gelagert und nie sortiert (dann wäre lego ja Langweilig ;-)) bevor er die Kisten ausgekippt hat, hat er ein grosses altes Leintuch auf dem Boden ausgebreitet, das erleichterte dann immer das Einräumen.

Die 20kg Lego zu sortieren hätte wahrscheinlich auch unmengen von Platz und extra Regale gebraucht

Sanne

8

Zuviel sortieren nimmt den Spielspass.
Wir haben kein Lego, dafür Unmengen an Playmobil und sortieren nur grob aus, dafür gibt es drei Kisten (Stapelkisten) für "Haus und Hof" alle Bauteile die fürs Haus sind und Zäune etc.
"Männchen und Tiere" und "Möbel"
Bissl kramen gehört dazu und so lässt es sich leichter wegräumen.

11

ja, ein bisscen... aber drei tage suchen um einen laster zusammenzubauen ist auch doof... also irgendwie grob sortieren müssen wir es schon - ist schon recht viel (ca 100 liter)um es immer alles durchzuwühlen auf der suche nach einem 1cm großen teil...

9

Wir benutzen stapelbare Werkzeugkisten vom Baumarkt - mit guten Erfahrungen. Schon mein Lego damals sortierte ich in solche Kisten ein - die dann auch zur "Zwischenlagerung" der noch gut erhaltenen Steine auf dem Dachboden für die "nächste Generation" (meine Söhne) als zweckmäßig erwiesen. :-) Man kann ja nie zu wenige Legosteine haben, weshalb ich ja auch eher "Einzelteile" und Grundsteine als komplette Modelle kaufe.
Die Ikea-Box sieht mir auch brauchbar aus, aber die gab es damals noch nicht, und die neuen Kisten müssen ja unbedingt auf die "erebten" stapelbar sein. (Erstaunlich, wie ordnungsliebend die Jungs auf einmal sind, wenn es um ihr Lieblingsspielzeug geht ;-) ).

Top Diskussionen anzeigen