welcher Füller für Anfänger 3. Klasse ?

Hallo ihr lieben,

ich hab gestern die Liste bekommen was ich für das neue Schuljahr besorgen muss. Unter anderen hat meine Tochter den Füllerführerschein bestanden und darf ab der 3. Klasse nun mit Füller schreiben.
Bei der Vielfalt der Angebote weiss ich gar nicht wo ich anfangen soll zu suchen.
Vielleicht könnt ihr mir eure Erfahrungen mit dem ersten Füller schildern. Welcher ist gut und welcher ist weniger zu empfehlen? Ich weiss das kommt immer auch auf das Kind an, aber so ein paar Erfahrungstipps wären nicht schlecht.
Vielen Dank
Marion

1

Hallo Ihr Lieben,

Glückwunsch zum bestandenen Füllführerschein.

Ohne Zweifel, der Griffix von Pelikan.
Unser Sohn ist in der 1. Klasse und die ganze Klasse hat vom ersten Tag an mit Füller geschrieben. Ich habe mehrere ausprobiert, da unser Kleiner immer sehr doll aufgedrückt hat.
Bis wir beim Griffix gelandet sind. Und er hat eine super Handschrift bekommen und ist schon "Schönschreiber"
geworden.#huepf

Geht einfach ins Fachgeschäft und probiert ihn aus, gibt es für Links-und Rechtshändler.

Liebe Grüße

2

Uns ist der Lamy empfohlen worden. Auch den gibt es für Rechts- und Linkshänder.
Meine Tochter hat zuerst auch doll aufgedrückt aber der Füller lebt immer noch :)

Lg,
Lydia

3

Hallo

Ich würde mit ihr in den Laden gehen und sie testen lassen welcher ihrr am besten in der Hand liegt :-).

Pelikan gab es schon zu meiner Zeit aber mir lag der von Geha besser.

Zum 13. Geburtstag bekam ich einen Lamy in gelb :-).

Gruß Arienne

4

Ich würde mich gar nicht so sehr auf Empfehlungen verlassen... als ich damals einen Füller bekommen hab, haben alle Lehrer von Lamy geschwärmt, die ja auch nicht ganz billig sind.
ALso hat meine Mutter einen Lamy gekauft und ich hab eine Feder nach der anderen ruiniert und schön schreiben konnte ich damit auch nicht.
Irgendwann später in der Grundschule hab ich für damals 10DM einen Pelikan als Zweitfüller gekauft - der hat mich dann bis zur 11. Klasse begleitet! Und schön geschrieben hat er auch!

Also rate ich: geh in ein Schreibwarengeschäft, nimm die Zeit und lass deine Tochter möglichst viele Füller ausprobieren. Er soll gut in der Hand liegen (ich mag Gummibeschichtung), schön schreiben, nicht kratzen und sollte ihr auch optisch gefallen.

Ich schreibe seit der 11. Klasse mit einem Schneiderfüller und bin sehr zufrieden.

5

Ich war mit meinem Sohn in einem Schreibwarenladen und er hat mindestens 5 Füller durchprobiert und sich für einen Lamy entschieden, damit schreibt er nun seit 2 Jahren ohne Probleme.

Ich denke beim Füllerkauf gilt: probieren geht über studieren ;-)

Gruß
emmapeel

6

meine Tochter kommt jetzt auch in die dritte, bisher hatte sie einen Stabilo move easy Tintenroller gahabt, dieser ist aber abhanden gekommen...der war für sie aber nicht optimal...

wir haben jetzt einen Griffix gekauft, damit hatte sie auch schon mal Probe geschrieben und er liegt bei ihr gut in der Hand....

http://www.griffix.de/index.php?page=startseite&country=de&lang=de

Bitte das Kind probeschreiben lassen im Geschäft....

7

Jetzt bin ich ja überrascht...Füller erst ab 3. Klasse#kratz
bei uns ist er schon ab der 1. Klasse 2.Halbjahr in Deutsch und Mathe von Anfang an.
Aber das ist wohl überall anders...trotzdem natürlich Glückwunsch zum Füllerführerschein#blume#blume#blume

Wir haben einen von Lamy gefällt mir zwar vom Desing her nicht mit dem Holz aber schreiben ...da ist er spitze.
Meine Große Tochter hat ihn schon 4 Jahre lang ...der ist nicht kaputt zu kriegen#pro

lg Claudia

8

Hallo,

schau mal da nach. Die haben einige im Programm.

http://www.rs-design-shop.de/anfaenger-fueller-c-238-3.html

Ich würde auf jeden falls noch etwas mit dem Anfängerfüller schreiben und erst in der 4. Klasse auf einen anderen umsteigen.

LG Tiger

9

Hallo,

am Sonntag stand in der Bild-Zeitung ein Füllertest drin.
Da haben 2 Schüler der 3. Klasse 7 Füller getestet.
Kann es Dir ja mal kurz abschreiben:

_____________________________________________

Die 2 besten waren:

- Schneider, 12,50 €, Note: 2+, liegt super in der Hand,
kratzt nicht, schreibt gleichmäßig,wechselbares
Endstück für gr. und kl. Hände, Wegrollschutz, normale
Patronen.

- Pelikan, Style, 16,99 €, Note: 2, komplett gummiert
und rutschfeste Griffläche, liegt prima in der Hand,
kommt sehr viel Tinte, aber sehr gleichmäßig, lange und
normal Patronen.

Das Mittelfeld:

- Lamy, Safari, 15,50 €, Note 3+, nicht rutschfest, liegt
trotzdem gut in der Hand, Tintenmenge ausreichend
und gleichmäßig, lange Lamy-Patronen.

- Parker, Contact, 14,99 €, Note: 3, gummierte
Griffläche, Füller gleitet gut über Papier, erwachsenes
Desingn, braucht eigene Patronen, die teurer sind.

- Faber castell, Schulfüller, 13,99 €, Note: 3-,
rutschfester Griff aber Sichtlöcher stören beim
Schreiben, Tinte kommt gleichmäßig, Wegrollschutz, normale Patronen.

- Online, Starter Model: Glamour, 10,50 €, Note: 3-,
angenehm zu halten, Feder schreibt dünn u. kratzt ein wenig, Tinte braucht lange ehe sie durchkommt,
Tintenfluss unregelmäßig, Austauschfedern, normale
Patronen.

Der Verlierer:

- Herlitz, Tornado Classic, 7,99€, Note: 4, unangenehm,
die Griffrillen drücken beim Schreiben, Füller ist sehr
schmal, man kann ihn schwer festhalten, normale
Patronen.
_____________________________________________

Hoffe ich konnte Dir ein bischen weiterhelfen. ;-) Ich würde Dir auch raten, das Kind Probe schreiben zu lassen.

LG Katja

10

schade das der Griffix nicht dabei war...

11

na toll:

"Da haben 2 Schüler der 3. Klasse 7 Füller getestet. "

dann frag ich lieber zwei freundinnen von meiner tochter, wo ich die antworten auf ihre richtigkeit hin besser prüfen kann...

und dann noch bild-zeitung und die staffelung der preise... ...dass ich nicht lache... und auf sowas fallen die leute rein, peinlich...#klatsch

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen