Brauch mal schnell eure Meinung!

Hallo!

Mein Sohn (1.Klasse) kam gestern über eine Stunde zu spät aus der Schule nach Hause...

Ein Schüler aus der 3. Klasse hat ihm im Bus seine Schuhe geklaut und mein Sohn konnte nicht an der normalen Haltestelle raus, der wollte logischer Weise erst seine Schuhe wieder haben. Der Busfahrer hat nix unternommen. Der Fußweg nach Hause war dann 3 km.

Meine Frage (da sich die Rektorin grundsätzlich aus allem rausredet...) wie soll ich mich verhalten? Bei dem Jungen ging keiner ans Telefon.

Soll ich mit in die Schule gehen oder nur anrufen (bin sicher, dass bei beiden Varianten wiedermal NIX passiert)

Ich seh aber auch nicht ein, dass ich wegen sowas meinen Sohn nun dauernd fahren soll! Wozu hat man denn den Bus!?

LG
Biene

1

Machst du dir jetzt nur Gedanken um die Schuhe?

Ich verstehe dioch nicht, dein Kind ist 6 jahre kommt eine Stunde später nach Hause und du fragst noch ganz dumm:
....Ich seh aber auch nicht ein, dass ich wegen sowas meinen Sohn nun dauernd fahren soll! Wozu hat man denn den Bus!? ...

Erlich liebst du dein Sohn??????
Ich habe gerade mächtig Wut auf dich im Bauch!
Warum willst du dein Sohn nicht fahren, zu faul?Denn du schreibst ja nicht das du leider keine Zeit hast ihn zu fahren,wie jede liebende Mutter es machen würde.
Nee da beschwere ich mich lieber, damit das Kind noch mehr ärger .
Ich würde mir das Kind selber vorknöpfen und mit ihm reden,bringt manchmal mehr.
Wie wärs m,al mit unauffällig mitfahren.

Ich wäre 1000 Ängste gestorben wenn mein 6 jähriges Kind nur 10 min später kommt.Und du regst dich über eine
Rektorin auf die sich grundsätzlich aus allem rausredet!
Oder paar Schuhe auf? Hat er nur ein Paar?
erlich mit 9 oder 10 Jahrebn würde ich das ganz anders sehen aber er ist erst 6 Jahre!!!!!




2

Ähm, hast Du die Frage eigentlich gelesen? Wieso greifst Du denn die Userin so an? Kann es sein, dass Du irgendwas falsch verstanden hast?
Nichts für ungut, aber Deine Reaktion ist absolut unverständlich.

LG Nicole

3

Ich hab zwar keine Ahnung was dir über die Leber gelaufen ist, und es ist mir auch relativ egal, ob du ne Wut auf mich hast!

DU frägst MICH ob ich mein Kind liebe??!!!

Ich wollte ne Meinung zu dem "Busproblem" hören, und keine Vorwürfe ob ich mein nicht lieben würde!!!!

Das mit dem zu spät kommen hab ich gestern geklärt... mich gekümmert! Da brauch ich kein Urbia Forum um die Polizei zu rufen!!!!

Was Interpretierst du eigentlich in meine Frage?! Warum muss ich wegen einem Kind meinen Sohn jetzt dauernd in die Schule fahren? Strausenprinzip, was? Ich versuch meinem Sohn beizubringen, nicht dauern den Kopf in den Sand zu stecken!!!

So viel zur Stutenbissigkeit in diesem Forum

weitere Kommentare laden
4

Hallo Biene,

ich würde in der Schule anrufen und ganz klar sagen, was gestern im Bus vorgefallen ist. Von einem Busfahrer kannst Du leider nicht erwarten, das er darauf achtet, daß Deinem Sohn so etwas nicht geschieht.

Sag der Rektorin, daß Du so ein Verhalten nicht tolerieren kannst und auch Konsequenzen für das Verhalten des Schülers erwartest(Gespräch der Rektorin mit dem Schüler) und rede auch mit den Eltern darüber. Ich würde den Eltern auch sagen, daß Du eigentlich nicht jemand bist, der wegen Kleinigkeiten anruft, aber es war doch sehr gravierend. Und erwähne auch, das Du Dir Sorgen gemacht hast. Schließlich ist Dein Kind (wahrscheinlich) erst 7 Jahre alt.


LG Tanja

13

Hallo

und danke für deine Antwort!

Leider bin ich vom letzten Busfahrer verwöhnt worden, der kannte nämlich alle Kinder und hat auch auf sie geschaut. Da wäre sowas nie so weit gekommen. Seine Aufgabe war es bestimmt nicht, aber er hat es trotzdem gemacht. Leider wurde der "gegangen".

Die Rektorin hat - wie vermutet - wiedermal auf stur geschalten, sie könne sich um solche Kleinigkeiten nicht kümmern. Ein Spaziergang tut jedem Kind gut... Außerdem war sie ja nicht dabei und kann somit dazu nichts sagen...

WIE IMMER

Ich werd weiter versuchen, die Eltern zu erreichen. Vielleicht klappt es ja heute?!

LG
Biene

5

Guten Morgen,
ich sehe das ganz anders und würde die Schule und den Busfahrer außen vorlassen.
Was würdest du tun, hätte das Ganze z. B. nachmittags irgendwo auf einem Spielplatz stattgefunden?

Ich würde das direkt mit den Eltern des Jungen klären.
Gruss
purpur

14

Hallo

Ganz klar, die Eltern informieren. Leider sind die Zustände bei uns im Bus immer so, deswegen sollte mal irgend jemand was dagegen unternehmen. Meines Erachtens aufgabe der Schule, oder lieg ich da falsch?

LG
Biene

16

Hi,

eigentlich ist die Erziehung ja Sache der Eltern;-)
Nee, jetzt mal im Ernst: Wenn in diesem Schulbus die Sitten besonders rauh sind, dann würde ich mich an den Elternbeirat wenden und eventuell auch an den Betreiber der Schulbusse. Die Fahrer können ja bestimmt auch einiges dazu sagen!

weitere Kommentare laden
9

Hallo Biene,

ich denke, es gibt mehrere Varianten, je nach Vorgeschichte...

Ist dieser Drittklässler schon mehrfach aufgefallen oder war das das erste Mal, dass er so in Erscheinung getreten ist?
Taugt Euer Elternbeirat was, könntest Du Dir da Unterstützung holen?
Wie sieht es mit der KlassenlehrerIn 1. Klasse, mit der 3. Klasse aus?

Dass Du schonmal versucht hast, die Eltern von dem Jungen zu erreichen, finde ich gut, da hätte ich Bammel, besonders wenn ich nicht weiß, wie die Eltern so drauf sind...

Dann ist natürlich auch die Frage, warum der Busfahrer nichts unternommen hat...

Habe das hier http://www.rvl-online.de/web/Miteinander-fuer-mehr-Sicherheit-auf-Sch.89.0.html grade noch gefunden, ganz schön erschreckend, wenn man die Zahlen liest, aber auch eine Initiative, die man in anderen Landkreisen umsetzen könnte.

Finde es im Übrigen klasse, dass Dein Sohn seine Schuhe "zurückerobert" hat!

LG Jemima

15

Hallo

Gegenüber meinem Sohn war das das erste Mal so krass. Jedoch ist er bei den anderen Kindern öfters so (im Bus).

Das Kind wird von der Rektorin unterrichtet, die hat komischer Weise lauter solche "chaotischen" Kinder (die WISSEN ja, dass die Frau nix unternimmt).

Der Busfahrer darf nix mehr zu den Kindern sagen, aus diesem Grund wurde der letzte nämlich davongeekelt.

Ja, stolz bin ich auf meinen Sohn! Noch dazu hat er es ohne schubsen oder hauen hinbekommen, was in meinen Augen schon eine riesen Leistung ist! Mein "kleiner" wird nun wirklich groß!

LG
Biene

10

huhu

warum willst du ihn fahren oder zur Rektorin gehen...die fährt ja nicht mit im Bus oder??

Wenn alle Mütter als ich klein war immer zur Rektorin oder so gegangen wären wäre meine Mum ja Dauergast gewesen so oft wie wir uns geprügelt, gestritten oder sonst irgendwas gemacht haben....

Du musst deinem Sohn sagen wenn so etwas soll er den Busfahrer direkt ansprechen....und er soll sich wehren...auch so Kleine können den Größeren schon zurückausteilen....In Schulbussen geht es leider oft "rau" zu....

Aber schonmal top das dein Sohn sich nicht hat kleinkriegen lassen....

LG

17

Hallo

Er hat den Busfahrer angesprochen! Der hat ihn weggeschickt und gemeint "klärt das unter euch"...

Der Busfahrer wird nix sagen und auch nicht einschreiten, denn aus dem grund wurde der alte Busfahrer "gegangen".

Klar geht es rau zu, zumindest aus unserer Sicht. Kinder nehmen es ja oft gelassener als die Eltern. Aber das war mir jetzt einfach zu viel (genau wie meinem Sohn).

Die Rektorin war diejenige die verkündete, die Kinder müssen es selbst regeln oder eben zu ihr kommen, wenns schlimmer wird bzw. schlimm war.

LG
Biene

24

Hallo,

also so oder so wuerde ich meinen 1. Klaessler nicht alleine fahren lassen. Es ist einfach noch zu jung egal wie Du das drehst.
Nix als ungut
Chrysalaki mit einem bald 3. Klaessler und 1. Klaessler...

25

Wieso ist ein Erstklässler zu klein zum Busfahren???

Ich finde es das Normalste der Welt, dass ein Schulkind alleine mit dem Bus zur Schule fährt!

Gruß, Lena

26

Hallo

ich drehe überhaupt nix. Er fährt seit seinem 2. Schultag alleine (ohne Mama) mit dem Schulbus. Er ist sehr selbständig und da werde ich nichts tun, um ihn in Richtung Unselbständigkeit zu drängen!

Er geht im übrigen auch schon alleine zum Bäcker und zu ein paar Freunden, die ganz in der Nähe wohnen geht er auch alleine. Er ist sehr zuverlässig, und da bin ich mächtig stolz drauf!

Wenn ich als Mama zuhause tausend Tode sterbe wärend er unterwegs ist, ist das okay! Aber meinem Sohn werde ich diese Ängste nie und nimmer aufzwängen!!!

27

Hallo Wuschlbiene,

ist der Drittklässler schön öfter auffällig gewesen? Hat er Dein Kind schon öfter irgendwie bedrängt?

Wenn ja würde ich gar nicht versuchen, über die Schule oder die Busgesellschaft (geht wahrscheinlich eh nicht) zu machen, sondern den Jungen bei der Polizei anzeigen wegen versuchten Diebstahls oder Nötigung (ich weiß, er ist nicht strafmündig, aber das ist dann zumindest abschreckend, denn seine Eltern werden informiert werden müssen).

LG
Nusch

28

Hallo Nusch,

nein, sowas wie gestern hatte sich dieser Junge noch nie bei meinem Sohn geleistet. Bisher waren es immer nur lapalien, mit denen mein Sohn selbst zurechtkam.

Aber danke für den Tipp, an so was hätte ich noch gar nicht gedacht! Wenns nochmal vorkommt, werd ich vielleicht diesen Weg gehen. Danke dir!

LG
Biene

Top Diskussionen anzeigen