mein kind soll 1.klasse wiederholen???!!

hallo,

bin echt schockiert von unsrer klassenlehrerin und bin am überlegen ob ich den rektor einschalte.

meine tochter wurde erst im oktober 6,ist aber im september in die schule gekommen mit okay vom gesundheitsamt und logopädin.
nun tat sie sich etwas schwer beim lesen und ich bestand vor 1 monat darauf das sie in stütz soll,da ihre klassenkameradin da auch ist und gleicher stand beim lesen.lehrerin bestimmt eigentlich wer in stütz muß.
so,nun habe ich darauf bestanden uns nach 2 wochen stütz meinte die lehrein das sie nun festgestellt hat ,das meine kleine sich schwer tut mit dem lesen und die 1.kl. wiederholen soll.toll!!!

bisher hatte sie 3 test in deutsch geschrieben,wenn ich die fehlerpunkte in einen notenschlüssel eingebe folgender maßen:2-3, 2, 1,

lehrein meinte nun auch das sie von kann kinder nichts hält und ihr ein weiteres jahr 1.klasse nicht schadet.

Was soll ich tun?rektor einschalten???

Hallo !!!

Also bei uns ist das so dass, der Klassenlehrer mit dem Rektor zusammen und den anderen Lehrern (bei dem das Kind Unterricht hat) besprochen wird ob es besser ist die
1.Klasse zu wiederholen.
Ich weiß es weil ich an der Schule Elternratsvorsitzende bin.
Aus einer Laune heraus kann das die Klassenlehrerin nicht entscheiden.

Ich würde noch einmal mit der Lehrerin reden welche
Gründe noch bestehen nur allein das langsame oder stockende lesen ist kein Grund für das Wiederholen der 1. Klasse.

LG Claudia

Hallo!
Bei uns ist das auch so, wenn Kinder noch nicht richtig oder schlecht lesen, dass sie dann nicht versetzt werden. Denn immerhin baut alles auf lesen auf. Wie soll sie denn Sachtexte und Aufgabenstellungen verstehen, wenn sie sich schwer tut im lesen.
Und die Klasse zu wiederholen ist doch nichts Negatives. Ich sehe das wie eure Lehrerin, das ein weiteres jahr in der ersten Klasse nichts schadet. Wir hatten Eltern, die trot Empfehlung ihre Kinder in die zweite Klasse geschickt haben. Die Kinder haben es in der zweiten Klasse nicht geschafft und mussten im laufendem Schuljahr in die erste Klasse zurück.
Liebe Grüße Antje

danke für eure antworten!ich hoff das ihr verstehen könnt das ich etwas verwirrt bin,da die lehrerin wie schon geschrieben sie nicht gefördert hat,wie z.b.stützunterricht oder mich frühzeitig auf die probleme hingewiesen hat.

danke

gruss dani

Gerade dann ist es sinnvoll das dein Kind die Klasse wiederholt und eine neue Lehrerin bekommt, welche sie fördert.

Sie es nicht als Strafe sondern als Gelegenheit für dein Kind sich besser auf die zweite Klasse vorbereiten zu können.

lg carrie

Das was Du schreibst bestätigt genau DAS was ich (als Erzieherin im Kindergarten) den Eltern von sogenannten "Kannkindern" JEDES JAHR AUF'S NEUE rate:

"Lass das Kind noch ein Jahr im Kindergarten reifen! Dann hat es die grösstmöglichen Chancen auf allen Lernbereichen die nötige Schulreife zu erlangen!"


Denn auch wenn ein Kind kognitiv Schulreif ist heisst es noch lange nicht dass es zb auch emotional reif genug ist um die Grundschule mit bravur zu bestehen!!!

Mein Sohn wird diesen Oktober 5! Er wird im Sommer 2010 eingeschult! ´Ganz klar ohne wenn und aber!

...und genau diese Sprüche allgemeinhin pauschalisierender Kindergartentanten helfen hier echt waaaaaahnsinnig weiter...

Wäre diese Theorie richtig, würde kein regulär eingeschultes Kind jemals eine Klasse wiederholen müssen.

Und um emotionale Reife geht es hier nicht, sondern ums Lesen.

Stellt sich nur noch die Frage, warum es hier keinen Smiley gibt -> :kopf gegen die wand:

Besser Kaffee trinken #tasse is nich so schwer wie differenziertes Denken ;-)

ja,dann sag ich mal danke für deine meinung!

aber die kann ich nicht mit dir teilen,denn nachdem die kindergärten nun auch kinder unter 3 aufnehmen sind die irgendwie total überfordert mit den kindern.in unserem kindergarten gab es auch keine sogenannte vorschule mehr,da es aus personalgründen nicht möglich war.(sprich keine spezielle förderung/vorbereitung auf die schule)
einfach nur spielen kann mein kind auch zu hause-ist jetzt zwar hart ausgedrückt,aber ist in manchen kindergärten leider nicht anders.gebastelt wurde auch kaum,da die kleinen es nicht konnten,genauso fiel der wochenlicher sporttag wegen den kleinen aus...usw!

meine tochter hat alle deutsch arbeiten mit guten punkten geschrieben,wenn sie nur aufgrund des langsamen lesen zurück gestellt werden soll....hat das nichts mit kann kind zu tun.
nächste woche habe ich einen termin bei einer logopädin und dann sehen wir mal weiter!

weitere 7 Kommentare laden

In was für einen Notenschlüssel gibst Du die Fehlerpunkte ein? Habt Ihr da etwas von der Schule bekommen?

Das würde mich wirklich sehr interessieren, wäre toll, wenn Du mir antwortest!

LG
Eva


hallo eva
danke für deine antwort und nachfrage.über google habe ich bei www.rgs.vs.bw.schule.de
einen noten schlüssel gefunden.mußt oben auf fundgrube gehen,dann kommt notenrechner.
hoffe du findest es ,und ich hab denn link dazu unten hinzugefügt.
gruss :-D






http://www.rgs.vs.bw.schule.de/fundgrube/noten_rechnen_

Danke! #blume

ich schließe mich einer der vorrednerinnen an:

deshalb sollten kinder NICHT mit 5 in die schule kommen. sei lieber froh, dass die lehrerin nicht so auf erfolg aus ist wie du und dein kind in die 2. klasse durchschleust, sondern deiner tochter die möglichkeit gibt, alles noch mal in ruhe zu wiederholen.

Ich find es schon Hammer hart, klar wenn sie nicht gut lesen kann, kann ich es verstehen, aber ich kann es nicht verstehen, das die Lehrerin nicht frühzeitig was gemacht hat. Bzw. den Eltern unterrichtet wie es aussieht, wofür sind denn Elternsprechtage?

Was ich nicht in Ordnung finde ist das hier einige schreiben, das hat man dann davon wenn man Kinder mit 5 in die Schule schickt. Ich glaub ich spinne!

Meine Nichte ist auch mit 5 eingeschult worden und macht gerade das Abi ohne Wiederholungen. Und meine Tochter kommt auch dieses Jahr in die Schule, meine Tochter hat alles im gravur gemeistert, sie kann lesen mit bis zu 100 rechnen und vieles mehr, soll ich sie dann noch zu Hause bzw. im Kindergarten lassen, wo sie sich nur langweilt. Ich bin der Meinung das man das nicht einfach so verallgemeinern kann. Jedes Kind ist wo anders besser und hat hier und da seine Stärken. Nur ich lasse meine Tochter nicht zu Hause, sonst fühlt sie sich vernächlässigt und nicht für voll genommen.

so,
danke das ihr euch alle so rege an diesem thema beteiligt habt...
wollte euch mitteilen das ich meine tochter heute bei einer sprachtherapeutin habe testen lasse.
meine tochter war über eine stunde voll konzentriert,hat super mitgearbeitet.

das ergebniss ist:

sie ist nicht die beste leserin,macht es aber altersentsprechend gut,betont beim lesen richtig,gutes leseverständnis...
kinder in ende 1.klasse müssen noch nicht schnell und fließend lesen können.(außer geübte texte)

sie ist in der "norm"!!!

eine wiederholung würde sie vermutlich frusten,da sie den wille hat zu lernen....

sie wird im neuen schuljahr eh wegen umzug auf eine neue schule kommen ....
und sie wird in die 2.klasse gehen!!!!

nicht jedes kind muß eine 1 in deutsch haben.

meine ältere tochter ist eine 1 er schülerin,
aber ich finde auch eine 2 oder 3 in ordnung.
jedes kind hat stärken und schwächen.

wir (die eltern)werden sie weiter fördern und auf sie acht geben.

nur weil sie wegen 17 tage ein kann kind ist lass ich sie nicht zurückstellen!!!!!

wegen der leistung kann die empfehlung nicht gekommen sein!!!
habe mit der neuen rektorin(neue schule)gesprochen und deutsch arbeiten gezeigt:sie fragte mich :wieso soll sie dann wiederholen????test sind okay...ist halt keine 1er schülerin!

ach,und wegen den erzieherinnnen::-[#wolke

es gibt ja eh weniger kinder....ist je schön, wenn manche dann ein jahr länger bleiben,auch wenn sie sich langweilen....!!!
(gilt nicht für alle,wird sich schon die richtige damit angesprochen fühlen!)

Top Diskussionen anzeigen