Teil 2 Von Sohn (8) hat Verwarnung bekommen!!

Hallo,


also, ich war heut morgen in der Schule und die Rektorin schaute mich ganz verwundert an weil ich sagte,das ich hier bin wegen der Verwarnung.
Sie fragte mich dann, welche Verwarnung? Ich so,na die im Hausaufgabenheft stand.
Sie sagte mir dann,das es darum geht,das dieses Mädchen Angst hat in die Schule zu kommen weil mein Sohn sie schlägt und ärgert. Daraufhin hat die Schulleiterin meinen Sohn beiseite genommen und dazu befragt.

Also mein Sohn hat nichts abgestritten sondern stand da wie ein Häufchen Elend. Die Lehrerin sagte,dann nicke oder schüttle wenigstens den Kopf,wenn du schon nichts sagst.
Und er nickte halt immer. Das hat die Rektorin als Schuldeingeständniss genommen und ihn daraufhin ermahnt. Sie hätte nie gesagt,das er von der Schule fliegt sondern nur,wenn er sein Verhalten nicht ändert,das er wohl in eine andere Schule muss. Das wars und für sie ist das Thema hiermit erledigt.Wenn ich trotzdem noch ein Problem damit habe soll ich mich an die Klassenlehrerin wenden. Und zum Vater. Wenn der mein Kind nachmittags ständig zur Rede stellt und ihn Angst macht,ist das nicht Sache der Schule sondern meine persönliche. Denn der Vater war nie in der Schule nur die Mutter des Mädchens.

So und nun meine Meinung dazu. Ich habe schon mal geschrieben,das mein Sohn kein Unschuldslamm ist aber ich kenne ihn mittlerweile sehr gut.
Immer aber immer wenn er beschuldigt wird, etwas getan zu haben,sackt er zusammen und sagt gar nichts mehr.
War ja auch hier der Fall.
Auf meine Frage warum er sich denn nicht äußert sagt er immer nur,na die anderen glauben mir eh nichts und lassen mich nicht ausreden.

So noch was zur Rektorin. Einige Kinder die das mitbekommen haben,sagten das die Rektorin sehr wohl gesagt hat,das mein Sohn von der Schule fliegt. Wortwörtlich. War mir auch klar.
Während ich heut mit ihr gesprochen hatte,stand ich mitten im Raum und sie hat sich in Seelenruhe Kaffee gekocht. Das zeugt doch schon von einer gewissen Respektlosigkeit mir gegenüber.:-[

Werde jetzt auf jeden Fall noch einen Termin mit der Klassenlehrerin machen und diesen Fall richtig klären.
Wenn mein Sohn,Mist gebaut hat soll er auf jeden Fall dafür gerade stehen. Aber dann möchte ich auch wissen was richtig vorgefallen ist.

LG Jana

1

hallo jana,

hm, die sache ist also immer noch nicht eindeutig geklärt.

das mädel trraut sich also nicht in die schule, weil dein sohn sie angeblich ärgert und schlägt? gibt es dafür zeugen? denn wenn das mädel wirklich so ein loses mundwerk hat, ist das ja auch fragwürdig.

hast du die telefonnummer der eltern des mädchens? dann ruf dort an und trefft euch zu einem klärenden gespräch. das wird das beste sein.

und die lehrerin kannst du sicher auch anrufen. ihr könnt ja auch einen termin zusammen mit den anderen eltern ausmachen.

das problem bei solchen streitereien ist ja leider immer, dass man nicht dabei war und die sache daher nicht einschätzen kann. man glaubt natürlich erst einmal dem eigenen kind. ich denke aber, dass ihr an einem punkt angekommen seid, an dem die kinder das nicht mehr unter sich ausmachen können.

ich drücke dir die daumen, dass es sich aufklärt. und frag doch die lehrerin noch einmal, wie das nun mit dem hausaufgebenhefteintrag ist. ob das nun eine schriftliche verwarnung ist oder nicht.

ich finde die rektorin auch nicht sonderlich höflich, wenn sie dir beim persönlichen gespräch nicht die volle aufmerksamkeit widmet.

alles gute,

silke.

2

Hallo Silke,

genau darum geht es mir. Ich möchte nur wissen,was da genau gelaufen ist und ob mein Sohn auch wirklich das gemacht hat weswegen er beschuldigt wird.
Wenn ja,dann bin ich sicherlich sehr enttäuscht von ihm und habe auch einiges Vertrauen in ihn verloren aber nichts destotrotz möchte ich, das dieser Vorfall geklärt wird.

LG Jana

3

Hallo Jana,

hmmm...da bist du ja heute nicht wirklich weitergekommen! Im Gegenteil...

Ich glaube auch, dass da nur eine Aussprache mit ALLEN Beteiligten hilft!
Hattest du denn vorher schonmal Probleme mit der Rektorin?

Sie hat scheinbar keine Lust, sich intensiver mit der Sache zu beschäftigen. Für sie ist das erledigt!

Ich wäre an deiner Stelle auch sauer, und du hast völlig Recht, die Sache aufklären zu wollen!

Halt uns auf dem Laufenden!!

LG
Sandy

4

Hallo Sandy,

ja diese Rektorin kenne ich aus der Grundschulzeit meiner Tochter. Meine Große hatte damals sehr oft mit Migräneanfällen zu kämpfen und sie behauptete,das meine Tochter das alles nur spielt. Sie hätte keine Lust auf Schule etc. Die Anfälle liefen nämlich alle nach dem gleichen Schema ab. Starke Kopfschmerzen begleitet mit Sehstörungen,dann Übelkeit mit Erbrechen und nach spätestens 2 Std.war der Spuk vorbei.
Und das hat sie als Anlass genommen meine Tochter als Lügnerin hinzustellen. Am Ende hat sie mich nicht mal mehr angerufen, wenn es meiner Tochter wieder einmal schlecht ging.

Noch eine Sache,die mich wütend werden läßt. Mein Sohn ißt jeden Tag Mittag in der Schule und einmal in der Woche bringt er mir einen Salat mit.
Dann hat sich ein Mädchen auf seinen Ranzen gesetzt und dieser ganze Salat hat sich im Ranzen verteilt.
Kannst dir sicher vorstellen,wie die Bücher und Hefte aussahen. Ich auch in der Schule angerufen und was muss ich mir sagen lassen? Tja,dumm gelaufen. Was bestellen sie auch Salat,das kostet doch nur unnötig Geld und wenn die Bücher zu doll versaut sind müssen sie sie halt bezahlen.
Haken sie das als Blöd gelaufen ab.
Ich war so sauer,das ich gar nichts mehr dazu sagen konnte und normalerweise bin ich nicht auf den Mund gefallen. Aber viele Mütter können diese Person auch nicht leiden. Da bin ich nicht die einzige.
Vielleicht hab ich da auch überreagiert,aber sie hätte mit mir auch anders sprechen können.

LG Jana

5

Hallo Jana,

mann, was ist das den für eine doofe Schule, mit noch dämlicheren Lehrern? Die Zustände dort würde ich als unhaltbar einstufen...
Also, wenn sich das nicht bessert, würde ich diese Zustände öffentlich anprangern. (Zeitung, [die "Bild" ist bei solchen Sachen immer besonders aktiv]) Die Rektorin (was'n Drache) #drache scheint den falschen Beruf zu haben. Aber das ihre Schule in Verruf kommt will sie sicher nicht...

Die Sache mit dem Mädchen scheint ja "nur" das I-Tüpfelchen zu sein. Und der Umgang mit solchen Vorfällen, ist bei den Lehrern wohl auch an der Tagesordnung. #schock

Daher gehe ich mehr auf die Gesamtsituation ein. Wie gesagt: Auf Druck geht da schon einiges. Wenn du schon von anderen Eltern ähnliches und mehr gehört hast, solltet ihr euch zusammen tun. Einer alleine geht sonst unter.
Wenn alles nichts hilft, such' deinem Sohn eine bessere Schule. (Sofern das organisatorisch möglich ist)

Viel Glück #klee

WGK-Mama + #ei

Top Diskussionen anzeigen