Kennt jemand gute Lernsoftware für 1. Klasse ??

Hab schon etwas gegoogelt und bin auf Grundschule Superlernpaket gestossen...Bin mir da aber immer etwas unsicher. Kennt jemand gute Programme ?? Vor allem Mathematik wäre wichtig, da mein Sohnemann zwar supergut rechnen kann, sich aber z. B. mit Tausch und Umkehraufgaben etwas schwer tut mangels Konzentration. er verwechselt dann oft plus und minus, so daß ich jetzt eben so ein Programm suche, wo wir bisschen üben können...Ist es besser, wenn ich eine Software kaufe, die speziell für Mathe 1. Klasse ist oder sind solche GEsamtpakete auch gut ???
LG
honigmami

1

Ach ja, auf die Seite www.kidspueblo.com bin ich auch gestossen, hat da jemand Erfahrung mit den Programmen ??

2

Ähm....also mein Kind kommt nächstes Jahr in die Schule aber ich weiß jetzt schon, das sie nicht am PC Lernprogramme braucht wenn sie Schwierigkeiten hat...eher ein nettes Übungsheft mit lustigen Rätseln welches wir gemeinsam anschauen und durcharbeiten....

Bevor die Kinder an den PC kommen, sollten sie lernen sich mit grundlegenen Arbeitsmaterialien vertraut zu machen....

Mona

4

Wenn dein Kind das nicht braucht, dann freu dich. Hab aber nicht nach deinem Kind gefragt, sondern, ob jemand gute Programme kennt. Wenn ich meinem Sohn ein Übungsheft in die Hand drücke, ist es für ihn ungefähr so interessant, wie wenn beim Nachbarn drüben ein Fahrrad umfällt...Sprich: Wenn er dann anfangs schon keinen Bock hat, gibt es nur Ärger, wenn ich das mit ihm durchmachen will. Am PC lernen macht ihm Spaß, wir hatten auch schon mal ein sehr gutes Lernspiel von der Polizei, wo er hochkonzentriert war und immer Freude daran hatte. Deshalb sehe ich es sinnvoller, ich lass ihm die Freude und versuche, Mathe bzw. Lernen mit dem PC zu verbinden. Was ist schlimm daran...Lieber sitzt er doch ne halbe Stunde pro Tag vor dem PC, macht aber richtig mit und übt damit, als daß ich mit ihm ein Übungsheft durchgehe, wo er nach 5 Minuten schon total genervt ist und keinen Bock mehr hat.

6

Keep Cool!
Ich denke das Kinder mit dem üben sollten, was sie in der Schule auch zum lernen haben....damit sie ein der Schule damit besser umgehen können....ganz einfach.
In der Schule gibt es keinen PC, dann wird ihm ratzfatz dort auch alles langweilig werden, solange man nicht versucht Übungsblätter spielerisch in den Allatag zu integrieren.....

Und ich kann lesen...ich weiß das du nicht nach meinem Kind gefragt hast. Zum Glück darf man in einem Forum dennoch seinen Senf dazugeben :-p

3

Ich sehe das ähnlich wie Tauchmaus. Wozu ein PC Programm ?

Frag' mal Mr. Google, Suchbegriff: Mathematik 1. Klasse, da findest du jede Menge Material zum Ausdrucken.

Ausserdem kannst Du doch ruckzuck ein paar Aufgaben auf ein Blatt schreiben die er dann löst.

Gruß
Mrs. Peel

5

Schau mal nach Fragenbär bei Amazon total genial gemacht...!

7

Mathe in der 1. Klasse kann man ganz klassisch lernen: Papier, Bleistift, Radiergummi. PC Programme lenken hier eher ab.

Empfehlen kann ich die kleinen Lerndrachen von Klett. (Buch)

Gruß

Manavgat

9

Ja, man kann es klassisch lernen. Aber anscheinend haben hier alle nur Superkinder. Nicht jedes Kind bringt man dazu, am nachmittag mal eben ein Übungsblatt voll mit Matheaufgaben zu machen. Wir haben hier 5 oder 6 echt tolle Lernbücher rumliegen, man schaut einmal rein, macht ne Aufgabe und das war es dann. Und warum soll ich ihn mit Übungsblättern quälen, wenn es ihm am PC total viel Spaß macht und er hier auch viel konzentrierter ist...

11

Tja, dazu kann ich nur sagen: mach so weiter und gib ihm immer nur das worauf er gerade Lust hast. Viel Spaß dann, wenn Du Dir einen Schulversager großgezogen hast.

Wer sich mit Buch, Heft und Stift nicht konzentrieren kann, der wird nix....

Da heißt es dann: LRS, Dyskalkulie etc....

Gruß

Manavgat

weitere Kommentare laden
8

Hallo,

mein Sohn hat in der Schule ein Computerprogramm zum Rechnen benutzt. Das gehört zum Mathebuch. Hochmotiviert haben wir die Software für zu Hause gekauft.

Was ich jetzt davon halte, sage ich jetzt lieber nicht, sonst kommt noch jemand mit dem blauen Stift ;-)

Wenn er mit Bleistift und Papier nicht rechnen mag, dann rechne mit Autos oder Stöckern oder Steinen - mit Dingen zum Anfassen. Das klappt Trillionen Mal besser.

Gruß Marion

10

Hallo !
Ja, aber ich habe bereits die Erfahrung gemacht, daß er total viel Spaß am PC hat mit einigen sehr guten Denkaufgaben, da muß man Buchstaben tippen und Wörter richtig schreiben usw.
Stöcke, Steine, Gummibärchen...das alles klappt kurz und dann wird es ihm langweilig...

14

"Blitzrechnen". Die Lernsoftware vom Zahlenbuch.

17

meinst du das gs-paket von cornelsen?
meine tochter hat damit gearbeitet und ich befinde es für gut.
bei uns an der gs wird dieses programm übrigens auch einegsetzt :-).

Top Diskussionen anzeigen