Grillen mit Freunden - aber ohne Kinder ?

Hallo Ihr !
Ich habe ein kleines Problem. Wir haben ein Haus mit Garten und schöner großer Terrasse. Nun wollen wir im Sommer - wie jedes Jahr- mit unserem Freundeskreis grillen. :-D Das sind dann so 14 bis 18 Erwachsene. Inzwischen haben einige unserer Freunde auch Kinder. Nun gibt es Leute, die Ihre Kinder immer und überall mitschleppen möchten, wir nicht ! Ich finde es schon anstrengend genug, Gastgeber zu sein und dann soll noch eine Horde von ca. 7 bis 8 Kinder um uns herumspringen ? Ich fürchte, da kommt man zu keinem vernüftigen Gespräch..#schmoll. Ein absoluter Horror wäre natürlich Regenwetter ! Denn so viele Personen in unserem nicht all zu großen Haus.. und gerade die Jungen sind doch recht wild und laut..#schock. Eine Freundin meinte schon "Och, meine Zwillinge halten auch bis um 22:00 Uhr durch !" Unsere beiden Kinder (7 und 2 Jahre) wollte ich zu Schwiegereltern geben. #schein Was meint Ihr ? Kann ich den Eltern klipp und klar sagen : Bitte kommt ohne Kinder . ? Ich habe es halt lieber etwas ruhiger und nicht so trubelig. Z.B. können einzelne Freundespärchen ja an einem anderen Tag gerne mal mit ihren Kinder zum Kaffee kommen ... Ich weiß nicht.#kratz Ich will niemanden vor den Kopf stoßen, aber ich finde im Alltag dreht sich so viel um die Kinder und wir opfern viel Zeit und Nerven für sie, habe ich da nicht einmal im Jahr ein Anrecht auf einen ungestörten Nachmittag ? Was meint Ihr ? Was würdet Ihr tun ?
Schönen Abend,#glas
Jodita

Kannst Du machen, aber auf mich müsstest Du dann z.B. verzichten, ich habe schlichtweg keine Verwandtschaft und keinen Babysitter am Ort und schleppe meine Mädels (1 und 4) schon deshalb immer mit.

Diverse Babysitter-Versuche sind immer schiefgegangen, so daß ich das inzwischen einfach aufgegeben habe.

Aber ich finde es legitim, solche Partys gibt es bei uns im Freundeskreis auch und dann kann ich halt nicht kommen...

gruß, schwarzbaer

Hi,

auf uns müßtest Du auch verzichten. Mit KInd oder gar nicht. Und zwar nicht weil wir Hypereltern sind, sondern weil unsere Tochter mit 9 noch nicht alleine bleiben möchte (obwohl die Uri im EG ist, aber die läuft schlecht und sie hat eben Angst, akzeptieren wir) und wir niemanden haben, und auch niemand fragen würden, denn wir haben nunmal ein Kind, und wenn wir zu 3. nicht erwünscht sind, dann laßen wir es.

Bin ebenfalls der Meinung, daß mit Kindern kein richtiges Gespräch zustande kommt, weil immer irgendein Kind was will, ist halt so. Ergo, genau aus diesem Grund gibt es bei uns keine derartige Party.Hähä

lg
leonie

Hallo Jodita

Ganz ehrlich?? Wäre ich einer deiner Freundin mit Kind/er und du würdest mich mit Mann/Freund zum grillen einladen aber bitte ohne Kinder, hätte ich ganz klar das Gefühl,dass meine Kinder bei dir nicht willkommen sind und du müsstest in Zukunft auf mich verzichten.

Grade was Kinder betrifft, gehen die Meinungen weit auseinander.Was für dich logisch und normal ist, kann für den anderen ein No Go sein.

Wenn du einlädst aber mit der Bitte ohne Anhang zu kommen, wirst du sicherlich den einen oder anderen vor den Kopf stoßen.

Du kannst ja deine Kinder für den Nachmittag abgeben.Wahrscheinlich werden das andere auch machen aber ich würde an deiner Stelle nicht damit rechnen,dass das alle machen.

lg

Hallo,

"Wäre ich einer deiner Freundin mit Kind/er und du würdest mich mit Mann/Freund zum grillen einladen aber bitte ohne Kinder, hätte ich ganz klar das Gefühl,dass meine Kinder bei dir nicht willkommen sind und du müsstest in Zukunft auf mich verzichten. "

Das heißt im Klartext, Du würdest eine Freundschaft aufgeben nur weil Deine Kinder nicht auf der Grillparty eingeladen wären. Verstehe ich das richtig ???

Gruß Sonja

Hallo

Nein, ich würde ihr nicht die Freundschaft kündigen,aber ich würde dann diese Einladung und auch andere Einladungen, wo ich mein Kind nicht mitnehmen kann nicht annehmen.

Gruß

Hallo,

also ich fände es in Ordnung wenn ich eingeladen wäre ohne Kinder.

LG Sonja

Hi, also ich käme gerne ohne Kinder. Ich bin auch der Meinung, dass es mal ohne Kinder gehen muss. Für die jenigen, die keinen Babysitter haben, ist es natürlich ägerlich, die kommen dann eben das nächste Mal wieder. Ich würde es auch nicht so empfinden, dass meine Kinder nicht erwünscht sind. Im Gegenteil, ich möchte auch mal Sätze zu ende sprechen, ohne andauernd unterbrochen zu werden. Übrigens haben doch auch Kinder ihre eigenen Verabredungen und wollen uns Eltern nicht dabei haben. Warum gilt das nicht auch für uns? Also, falls Du noch Leute brauchst, für Deine Party, ohne Kinder, ich komme gerne. :-) Viel Spass, blufi

Hallo


Zitat:
Für die jenigen, die keinen Babysitter haben, ist es natürlich ägerlich, die kommen dann eben das nächste Mal wieder

Mit anderen Worten:

"Hey, ich lade dich zum grillen ein aber bitte ohne Kind.
Was, du hast keinen Babysitter ????Ohhh wie schade, naja Pech gehabt, dann kannst du leider nicht kommen!!
#kratz

Merkwürdig
lg

weiteren Kommentar laden

und was machen dein efreunde wenn sie keinen sitter finden????



ehrlich gesagt im sommer grillen mit kinder ist doch toll
die Kinder können zusammen spielen , man könnte ein kinderlagerfeuer fertig machen wo die kiddys stockbrot machen



und wenn es regnet wird es halt um ein weekend verschoben



Liebe grüße Dany

Hallo,

wenn das in eurem Freundeskreis so üblich ist, werden das deine Freunde sicher auch verstehen.

In unserem Freundeskreis käme so etwas ( glücklicherweise ) gar nicht in Frage.

Für uns ist jede Party ( mit und ohne Party ) schön und eine Abwechslung vom Alltag. Gerade da beschäftigen sich die Kinder doch super mit sich selbst. Außerdem gibt es immer Leute, die noch keine Kinder haben, aber sehr gern mit "fremden Kindern" spielen.

LG waldwuffel

Hi,
ich feier meinen Geburtstag grundsätzlich ohne Kinder. Das wissen unsere Freunde und akzeptieren dies auch. Die Feier fängt spät an und hört früh wieder auf ;-) und bisher hatte noch nie jemand ein Problem damit.
Wir haben selber ein Kind und ich bin auch mal froh, wenn ich ohne auf eine Party oder ein Gartenfest gehe. Ist doch noch was anderes, als wenn sie dabei ist.
LG
Mely

Bravo, ich freue mich, dass es noch Mamas gibt, die ebenso wie mein Mann und ich, mal ohne Kinder zu einer Party gehen wollen. Ich finde auch, dass ich da niemanden Vorschriften machen kann, wie er letzt endlich feiert. Sollte ich mal keinen Babysitter haben, dann gehe ich eben das nächste mal wieder hin. Bin nicht böse, wenn ich mal nicht dabei bin, dann klappt es ein ander Mal wieder, schöne Grüsse blufi

Genau,
das Problem ist nur, dass sich manche Eltern scheinbar auf ihr Elterndasein reduzieren und ihr eigenes Leben an der Garderobe abgeben, bis die Kinder aus dem Haus sind. Und dies praktizieren wir halt nicht. Man muss sich ja nicht direkt gleich auf den Schlips getreten fühlen, wenn man ohne Kinder eingeladen wird. Aber bei manchem kommt wohl dann wirklich das Gefühl, dass man das Kind nicht mag oder was auch immer. Das ist doch Quatsch.
Das Schlimme ist dann nur, wenn man einem doch "erlaubt", das Kind mitzubringen, weil sich absolut kein Babysitter finden lässt, man die Leute aber unbedingt dabeihaben will, wird man sofort angefeindet "warum dürfen die ihr Kind mitbringen, wir aber nicht?" #augen
Naja, wie du schon sagtest, immerhin kann ja jeder so feiern, wie er das möchte und ich möchte halt meinen Geburtstag richtig feiern und deshalb ohne Kinder....

LG
Mely

Hallo!
Klar kannst du das.
Denke man sollte auch mal Abende ohne Kinder geniessen.
Wir gehen Abends grundsätzlich ohne Kinder zu Feiern oder sonstwas, es sei denn es wird direkt gesagt könnt die Kinder mitbringen kommen auch andere Kinder.
Ansonsten ist für mich jede Einladung für Abends ohne Kinder.
Wenn kein Babysitter zur Verfügung steht bleibt eben einer zuhause.
Zusammenkünfte ohne Kinder sind ganz anders als mit Kinder.
Wenn man Kinder dabei hat hat man immer irgendwie ein Auge auf die Kinder.
Man muss auch immer bedenken das es kinderlose Pärchen gibt die Kinder am Abend stören.

Gruß
Arkti

Ich würde auch nicht kommen, wenn Freunde uns OHNE Kinder einladen würden. Meine Eltern haben das trotz neun Kindern auch niemals gemacht. Entweder können wenigstens die Kleinen mit oder alle bleiben zuhause.

Ich opfere übrigens keine Zeit und Nerven für meine Tochter. Sie hat nicht darum gebeten auf die Welt gesetzt zu werden. Ich hab es aus egoistischen Motiven getan und bin dafür verantwortlich dass sie glücklich ist.

Hallo!

Sowas sollte eigendlich ohne Probleme lösbar sein,
ich mein,ich finde beide Varinten in Ordnung.
Soll heißen,wenn Nachmittagsgrillen,dann doch ruhig mit Kindern,jedoch abends spät sollte klar sein,dass so eine Feier ohne Kinder stattfindet.

Kann man dass denn nicht in Ruhe mit den Freunden absprechen?

Wir haben in unserem größeren Freundeskreis immer zusammen überlegt,ob nun etwas mit,oder ohne Kinder zu unternehmen.
Du sagst,dass sind schon alleine 14-18 Erwachsene.
Hui,man stelle sich nun also noch vor,dass einige mind.ein paar Kinder mit bringen...ja,dass wird in der Größenordnung schon sehr viel Stress,hat was von einer Hochzeitsfeier:-p

Ich würde auch sagen,wenn jemand mit Kindern feiern möchte,dann doch in Einzelverabredungen,oder zumindest etwas weniger Paare/Feunde.
Das müßte man doch im ruhigem Gespräch klären können,oder??
Ich kann dich da also schon verstehen,ich mag dahingehend ja beides,Grillen mit ein paar Kindern kann noch sehr lustig sein,aber genauso braucht man als Eltern auch mal ruhige Abende,wo mal keine Kinder mit dabei sind.

Viel Erfolg und Spaß!!

Hallo Jodita


wir leben in einer Wohnsiedlung und machen im Sommer fast jeden Samstag ein Grillfest mit Freunden und Nachbarn und bei uns sind alle Kinder dabei , auch unsere . Die Kinder sind am Spielen , beim Essen sitzen sie am Tisch und wenn sie fertig sind dann gehn sie wieder Spielen . Stress is das keiner , es ist nur etwas lauter aber es sind Kinder . Wenn ich eingeladen werde und es heisst , deine Kinder kommen aber nicht mit , dann kann man mit mir an diesem Tag auch nicht rechnen . Was anderes is es wenn ich mich dazu entscheide einen ruhigen Abend zu machen bei Freunden , dann organisiere ich einen Babysitter , aber dann kommt es von mir aus weil ich mal meine Ruhe möchte .

Dani

Ich wüßte nicht, was daran verwerflich ist, einen Abend ganz ohne Kinder zu sein. Meine Kinder gehen ja auch mal ohne mich weg, treffen sich mit Freunden etc. oder machen es sich bei Oma schön, warum nicht andersrum?

Es wäre EIN Abend, keine ganze Woche, ich fände es legitim. Eltern sein, heißt ja auch noch Paar sein, und was für sich selber tun. Also ich hätte damit kein Problem, und meine Kinder auch nicht. Man gibt sich doch nicht komplett auf, nur weil man Kinder hat.

Wenn man sie in guter Obhut weiß und sie sich wohlfühlen, was spricht dagegen? Blöd wäre es, wenn dann einige keinen Aufpasser fänden, das wäre sehr schade.

Also ich kann deinen Wunsch nachvollziehen, ich finde das völlig o.k.

LG, Julia

Hallo Jodita!

Klaro kannst du so eine Einladung aussprechen, aber du mußt damit rechnen, das dann einige nicht kommen werden. Ich "mag" solche Einladungen auch nicht!
Ich verzichte dann lieber ganz!

Es ist DEINE Feier und DU bestimmst, wen du einlädts. Wenn du nur Erwachsene einladne möchtest, dann tu das auch. Ich finde das völlig in Ordnung.

Ich liebe meine Kinder über alles aber wenn ich abends eingeladen bin, dann freue ich mich auch mal, ohne Kinder zu sein. Die gehen doch auch ohne mich zum Spielen. Ich will auch mal ohne sie "spielen"! ;-)

Einmal im Jahr, wenn alle einverstanden sind, Party ohne Kiddies. Ansonsten würde ich sowas auch mit Kindern veranstalten. Die Kleinen schlafen meist, die Größeren finden es spannend, draußen zu zelten oder einfach nur in der Dämmerung zu spielen...

Also was sind das für Freunde, wenn Du nicht weißt, wie Du feiern sollst? Redet ihr nur einmal im Jahr miteinander? Ich würde sowas beiläufig einfach mal antesten.

hi,

ich finde das schon ok. weiss aber nicht, ob ich kommen würde #kratz würde wohl davon abhängen ob oma oder opa zeit haben...

in unserem freundeskreis sind die kinder immer willkommen - dafür git es partys ohne partner!:-p die finde ich viiiieeeel besser....#huepf gibt dann immer richtig "frauengespräche" ;-)

Hallo Jodita,

Ab einer best. Kinderzahl wird es schwierig, da hast Du auf jeden Fall Recht. Noch schwieriger ist es, wenn Kinder kommen, die sich gelegentlich daneben benehmen. Dies sorgt für Stress, den man wirklich nicht braucht und gerne vermeiden möchte.
Eine Lösung zu finden, die dann für alle gleich angenehm ist und die man auch gut vermitteln kann, ist nicht unbedingt leicht.

Unsere Tochter ist immer hier, wenn wir feiern. Aber wenn selbst Eure Kinder ausquartiert werden, sollte es allen einleuchten, dass es unpassend wäre, wenn sie ihre Kinder mitbringen würden.

Unser Freundeskreis ist diesbezüglich geteilter Meinung:
Die einen laden immer alle mit Kindern ein und kommen auch immer mit Kindern, die andere Hälfte verbietet regelrecht, die Kinder mitzubringen.
Dabei werden genau die Gründe angegeben, die Du auch genannt hast.

Inzwischen sind in unserem Freundeskreis wirklich sehr viele Kinder.
Wir haben es bis zum letzten Jahr so gehandhabt, dass jeder, der wollte, seine Kinder mitbringen durfte.
Wir selbst dürfen es aber nun mal nicht.

Beim letzten Mal war es mir dann echt zu viel. Gerade die Kinder derjenigen, zu der wir unsere wirklich brave Tochter nie mitnehmen dürfen, haben hier Randale ohne Ende gemacht.
Ab sofort gilt bei uns: Zu wem wir unsere Tochter zu Feierlichkeiten mitnehmen dürfen, der darf natürlich auch sein/e Kind/er mitbringen.
Zu wem wir sie nicht mitnehmen dürfen, um dessen Kinder möchte ich mich nicht auch noch zusätzlich kümmern müssen, denn irgendwo ist wirklich eine Grenze.

Das ist nicht böse gemeint, sondern einfach nur fair.
So bleibt es für uns überschaubar (nicht mehr als 7 Kinder bleiben übrig) und diese sind zudem alle sehr verträglich und eigenständig. Um sie muss ich mich wirklich nicht kümmern und Quatsch machen sie auch nicht.
Bei schönem Wetter bauen wir sogar Zelte im Garten auf (OK, er ist auch wirklich groß), so dass die Kinder auch hier übernachten können.

Dadurch haben alle einen schönen Abend und wir müssen nicht auf Gäste verzichten, die keinen Babysitter bekommen haben.

LG,
Angelika

Hallo,

wir grillen zwar immer mit unseren Kindern und ich find es auch gut, so wie es ist.
Aber, wenn ihr ohne Kinder Grillen wollt und dafür eure eigenen ebenfalls ausquartiert, dann find ich das völlig in Ordnung.

LG Sophie

Hallo!

Ich kann dich voll und ganz verstehen und hätte ÜBERHAUPT KEIN Problem damit, ohne Kinder zu deinem Grillabend zu kommen. Ich würde es sogar sehr genießen, einen netten Abend unter Erwachsenen zu verbringen.
(Nur zur Klarstellung: Wir lieben unsere Kinder und richten fast unser gesamtes Leben nach ihren Bedürfnissen aus!)

Btw: Ich treffe mich einmal pro Monat mit den anderen Müttern aus unserer ehemaligen PEKiP-Gruppe - abends, in einem Restaurant/einer Kneipe, ohne Kinder, ganz entspannt. Und ALLE genießen es...

Setz dich durch und freu dich auf den Abend!

LG, Tina.

Hallo Jodita,

Also ich finde, es gibt Partys, die für Familien gedacht sind und Partys für Erwachsene.
Das müsste doch eigendlich jeder verstehen.
Mach doch ein Motto draus, damit Du nicht falsch verstanden wirst.
Sowas wie :

"Wir haben sturmfrei!!!
Unsere Kinder machen Urlaub bei Oma und Opa und deshalb laden wir Euch herzlich ein, mit uns eine geheime und garantiert kinderfreie Erwachsenenparty wie zu alten Zeiten zu feiern. ..."

Da dürfte sich dann keiner auf den Schlipps getreten fühlen.

Viel Spaß beim feiern,
Sophie

Top Diskussionen anzeigen